Claudia am 05. August 2019 — 1 Kommentar

Blogroll: was raus musste und was rein kam

Heute hab‘ ich mal wieder meine vier Blogbibliotheken gesichtet und einige Änderungen vorgenommen. Das interessiert vermutlich kaum jemanden, aber ich schreib‘ es trotzdem auf. Ein bisschen Linkliebe verstreuen ist auch nie falsch!

  • Im Sektor Politik und Weltgeschehen musste Kaffe & Kapital weichen. Das war mal eine engagierte Publikation („Ein öffentliches Gespräch zu unserer Demokratie“), doch mittlerweile tourt der Macher mit Team lieber im „Real Life“ durch die Lande und wirbt für mehr Klimaschutz. Auch gut, aber für Lesewillige eher nichts.
  • Hinzu gekommen ist das MigMagazin (Migration in Germany) und ProAsyl (Der Einzelfall zählt). Auch wenn man über problematische Aspekte der Integration von Flüchtlingen und Migranten nicht (mehr) hinweg sieht, bleibt es wichtig, diese Berichte zum realen Geschehen zu lesen und sein Herz nicht einfach zu verschließen! Zudem erfährt man so Details zum Wirken unserer Institutionen, auf die nicht kommen würde, wer sich auf gängige Medien beschränkt. So ist es mir gerade beim Artikel zum Chaos im Familiennachzug gegangen. Da treffen die Restriktionen nicht etwa „nur“ Flüchtlinge, die ihre Familie nachholen wollen, sondern auch Deutsche, die im Ausland heiraten.
  • Im Bereich Philosophie ist das Totenhemd-Blog (Übers Sterben reden) kürzlich dazu gekommen. Zitat:

    „…die meisten Leute, die wir kennen, sind beim Thema Endlichkeit, Sterben, Trauern eher reserviert und irritiert. Das finden wir schade. Und haben Lust, mit unseren Gedanken, Erfahrungen und Experimenten, andere zum Nachdenken und Sprechen über „die letzten Dinge“ zu verlocken.“

  • Unter „Vermischtes, persönliche Blogs“ ist das Blog Gemeinsamleben von Menachem wieder dabei, der nach langer Pause wieder schreibt. Finde ich toll, vor allem, weil er aus der Mitte des AFD-Hypes im Osten berichtet – und es kaum aushält, was er da so erlebt. Zum Beispiel „an der Tanke„. Ich wünsche mir mehr Berichte aus erster Hand und wüsste gerne, was die Leute tatsächlich motiviert, dem rechtsradikalen „Flügel“ der AFD zu huldigen!

Vorschläge für Blogs, die in die 4 Blogbibliotheken passen würden, nehme ich gerne entgegen!

Update: Grade hab‘ ich auch noch das Blog von Solminore ins „Vermischte“ aufgenommen. VOCES INTIMAE, mal reingelesen – gefällt!

Diskussion

Kommentare abonnieren (RSS)
Ein Kommentar zu „Blogroll: was raus musste und was rein kam“.

  1. Liebe Claudia, vielen Dank für deine Erwähnung. Es ist schön wieder in deiner Blogroll zu sein, denn die Kommunikation via Blogs tut mir gut. Derzeit konsumiere ich wieder weniger anderer Leute Weisheiten, sondern denke „selbst“ mehr nach.

    Deine Beschreibung zu meinem blog motiviert mich, öfter mal direkt aus dem Auge des Tornados zu berichten. Dabei könnten zukünftig auch mal gewagte Thesen auftauchen, einfach so, um den Dialog zu provozieren um dabei in die Tiefe der unterschiedlichen Befindlichkeiten vorzudringen. Ich glaube nämlich, dass in ganz feinen unterschiedlichen Nuancierungen die Sollbruchstellen zwischen Ost und West, oder West und Ost, liegen. Getreu einem chinesischen Sprichwort:

    „Und willst du das Große im Ganzen erblicken,
    so musst du im Kleinen das Ganze erblicken.“

    P.S.
    So habe ich es vor weit über 20 Jahren mal gelesen und rezitiere es aus der Erinnerung. Im Internet konnte ich es nicht wiederfinden. Es kommt dem Goethe zugeschriebenen Sprichwort sehr nahe, aber halt,- nur nahe. Nuancen eben!

Was sagst Du dazu?

*) Wenn du keine Mailadresse angeben willst, lass das Feld frei. Wenn du aber weitere Kommentare abonnieren willst, musst du natürlich auch eine Adresse angeben! Auch wäre es NETT, eine anzugeben, weil ich gelegentlich mal nicht öffentlich antworte. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Was mit Daten auf diesem Blog passiert, erfährst du in der Datenschutzerklärung.