Thema: Künstliche Intelligenz (ChatGPT u.a.)

Claudia am 10. November 2023 — 17 Kommentare

Das neue ChatGPT trauern lassen: der wärmste Oktober aller Zeiten

Ok, ok, es ist schon November, aber „Oktober“ passt einfach besser zu den aktuellen Meldungen, die vielleicht doch einige wahrgenommen haben! Auf meinem Balkon blühen auch am 10.November noch immer die Schneeflockenblumen und einige andere Gewächse, die früher um diese Zeit längst von der Kälte dahin gerafft worden wären. So ähnlich beginnt auch der aktuelle Vortrag von Dr.Mark Benecke: Time is up: Update für Winter 2023.

Ungeschönte Zahlen zum erschreckend schnell fortschreitenden Klimawandel, gemessene Temperaturen auf Land und im Meer, das Verschwinden der Arten – Daten und Fakten, keine Meinungen, wie Mark immer wieder betont! Weiter → (Das neue ChatGPT trauern lassen: der wärmste Oktober aller Zeiten)

Claudia am 20. Juni 2023 — 5 Kommentare

KI-Musik und KI-Bilder verletzen keine Urheberrechte!

„Wie aus internen E-Mails, die der „Financial Times“ vorliegen, hervorgeht, verlangt Universal Music, dass Plattformen wie Spotify oder Apple gezielt gegen die Verbreitung von KI-generierter Musik vorgehen. „Wir werden nicht zögern, Schritte zu unternehmen, um unsere Rechte und die unserer Künstler zu schützen“, schrieb Universal Music bereits im März an die Streamingdienste.“

´(Tagesschau)

Welche Rechte werden denn durch die KI verletzt? Ja, zum Training lesen Bilder-KIs von Kreativen geschaffene Bilder und Fotos ein, die urheberrechtlich geschützt sind. Ebenso verhält es sich bei Musik. Allerdings ist das, was die KI aus den Materialien und den Anforderungen (Prompts) der User erstellt, KEIN PLAGIAT. Sondern eine eigenständige Kreation „im Stil von….“ – und ein Stil ist nun mal nicht urheberrechtlich schützbar, ebensowenig wie die Informationen in Presseartikeln. Geschützt ist immer nur das konkrete Werk, die spezifische Gestalt, die Urheber/innen den Formen, Farben, Tönen und Texten geben. Weiter → (KI-Musik und KI-Bilder verletzen keine Urheberrechte!)

Claudia am 15. Juni 2023 —

KI-Test: Wildschwein im Gemüsebeet – Leonardo, Adobe Firefly und Dall-e im Vergleich

Um den Blogpost „Wildschwein im Garten“ mittels Bild-KI zu illustrieren, hab‘ ich mal ausprobiert, was die gängigen Bilder-KIs so drauf haben. Marktführer Midjourney ist mittlerweile kostenpflichtig und war anfangs nicht dabei. Netterweise haben Limone und Daniel die fehlenden Beispiele beigesteuert! Weiter → (KI-Test: Wildschwein im Gemüsebeet – Leonardo, Adobe Firefly und Dall-e im Vergleich)

Claudia am 13. Juni 2023 — 9 Kommentare

TikTok-Trend: Tote Kinder reden

Get the english version ➔

„Mama legte mich in die Mikrowelle“ – mit Sätzen wie diesen beginnen derzeit Kurzvideos auf Tiktok. Verstorbene Kinder und Jugendliche berichten detailliert von ihrer grausamen Ermordung, von Vergewaltingungen und Folter. Es gibt noch deutlich krassere Geschichten als die vom Mikrowellenmord!

Totes Kind berichtet
Alle Videos tragen den Hinweis:

„Dieses Video wurde mithilfe von Kl erstellt. Es handelt sich hierbei um eine Darstellung und nicht um ein Foto, um die Privatsphäre der Familie zu respektieren. Das Ziel besteht darin, die Geschichte auf eine immersive Weise zu teilen.“

Weiter → (TikTok-Trend: Tote Kinder reden)

Claudia am 24. Mai 2023 — 6 Kommentare

Ewiges „Leben“ als sprechender Avatar?

Dass man die eigene Stimme „klonen“ und damit beliebige Texte sprechen lassen kann, ist eine spektakuläre, aber auch irritierende Fähigkeit vieler neuer KI-Tools. Als ich das erste Mal auf eine solche Seite stieß, hatte ich sofort das Gefühl: Das sollte ich wirklich nicht tun! Faktisch könnte die Firma dann z.B. Werbetexte von mir sprechen lassen – nein danke! Andrerseits: Ich bin so unbekannt, dass ich vermutlich für den Stimmenklau nicht wirklich interessant bin, trotzdem unterlasse ich den Upload lieber, zumindest bis jetzt. :-) Weiter → (Ewiges „Leben“ als sprechender Avatar?)

Claudia am 20. Mai 2023 — 7 Kommentare

ChatGPT schmeichelt mir: Blogtext analysiert

Eigener Blogtext von ChatGPT analysiert: Im Standard schwer lobend, es kann aber auch Kritik! Zwei Beipiele mit demselben Text.

ChatGPT SymbolbildAuf die Idee, den eigenen Schreibstil von ChatGPT-4 analysieren zu lassen, hat mich @Econcierge gebracht. Das hab‘ ich gleich ausprobiert und den ersten Text des Jahres „Innen und außen – wie es mir geht“ von der KI bewerten lassen. Weiter → (ChatGPT schmeichelt mir: Blogtext analysiert)

Claudia am 14. Mai 2023 — 6 Kommentare

Googles KI: Kein Bard in Deutschland – vorläufig

In 180 Ländern hat Google seine KI „Bard“ jetzt für alle verfügbar gemacht. Die EU – und damit auch Deutschland – sind vorerst nicht dabei. Heise berichtet darüber:

„Zu befürchten ist, dass es am AI Act liegt, der aktuell von der EU-Kommission ausgehandelt wird. Dieser soll KI regulieren, Warnungen gibt es, er würde überregulieren, was dazu führen könnte, dass die EU abgehängt werde. Auf Nachfrage von heise online sagt Google: „Bard wird bald die 40 wichtigsten Sprachen der Welt unterstützen, einen genauen Zeitplan gibt es dafür noch nicht. Wir machen Bard stufenweise und verantwortungsvoll verfügbar, und werden weiterhin ein hilfsbereiter Partner für Regulierungsbehörden sein, um diese neue Technologie zu voranzubringen.“

Wenn man davon ausgeht, wie langsam die Mühlen der EU malen, kann das glatt noch Jahre dauern! Im verlinkten Artikel heißt es zur Situation: Weiter → (Googles KI: Kein Bard in Deutschland – vorläufig)

Ältere Einträge