Claudia am 06. Dezember 2019 — 3 Kommentare

SPD-Parteitag: erstaunlich gute Diskussion! #SPDbpt19

Seit Stunden schaue ich auf PHOENIX den SPD-Parteitag. Und ich bin angenehm überrascht über die inhaltsreiche Diskussion, in der sehr viel Richtiges gesagt wird. Es klingt, als hätten alle begriffen, dass es so nicht weitergehen kann. Und auch, dass INHALTLICH entschieden werden muss, ob und wann die SPD die Koalition verlässt. Weiter → (SPD-Parteitag: erstaunlich gute Diskussion! #SPDbpt19)

Claudia am 01. Dezember 2019 — 16 Kommentare

Vom Problem mit dem ungeliebten Sporteln

Menachem fragt in den Kommentaren:

„Die Frage, die ich mir immer wieder stelle und keine Antwort finde, ist, warum tun sich die Menschen sportliche Aktivitäten an, auf die sie gar keinen und absolut überhaupt keinen Bock haben?“

Mich wundert die Frage! Sind nicht alle Medien ständig voll von Aufrufen, aus Gründen der Gesundheit Sport zu treiben? Im Schnitt gehen Deutsche 800 Schritte pro Tag, bewegen sich also kaum noch! Sitzen ist das neue Rauchen, heißt es – und zu Recht, denn die gesundheitlichen Folgen sind krass und reichen bis zum deutlich früheren Tod an Herz-Kreislauf-Krankheiten bzw. am metabolischen Syndrom.

Illustration Sportarten Weiter → (Vom Problem mit dem ungeliebten Sporteln)

Claudia am 25. November 2019 — 14 Kommentare

Winterschlafneigung

Zur Zeit würde ich am liebsten im Bett bleiben, bzw. es bald wieder aufsuchen. Mich vom TV berieseln lassen, zwischendurch mal deftige oder auch süße Sachen essen. Und ansonsten engagiert NICHTS tun – keine Wünsche und erst recht keine Lust mich über irgend etwas aufzuregen. Vielleicht bin ich ja mit den Bären verwandt, die den Winter komplett verschlafen? Weiter → (Winterschlafneigung)

Claudia am 11. November 2019 — 12 Kommentare

Rausgehen

„Jahrhundertelang haben wir geglaubt, der Sinn des Lebens sei, sich in die Geschichte einzuschreiben, Kultur zu hinterlassen oder zumindest ein Kind. Größte Aufgabe heute scheint dagegen zu sein, als Siebenmilliardstel ohne allzu dreckige Folgeschäden aus dem Irrsinn herauszugehen.“

Weiter → (Rausgehen)

Claudia am 10. November 2019 — 4 Kommentare

Tante Adele – zwiespältige Erinnerung an meine Großtante

„Die Tante ist eine Rolle, die die heutige Gesellschaft gerade noch zulässt. In der nachfolgenden Generation – als Großtante – bleibt keine Rolle übrig.“

Der eindrückliche Satz stammt von Claudia Kilian, die auf „beziehungsweise weiterdenken“ über das Leben als kinderlose Großtante nachdenkt.

Ich musste sofort an meine Tante Adele denken. Sie war die Tante meines Vaters und spielte in unserer Familie eine bedeutende Rolle. Nicht weil sie so sympathisch gewesen wäre, oh nein! Sondern weil sie viel zu geben hatte: Durch ihre Unterstützung konnte meine Familie 1959 den großelterlichen Haushalt in Schwaben verlassen und nach Wiesbaden ins liberalere Hessen ziehen. Vorübergehend kamen wir in der Wohnung der Tante unter: eine geräumige 1-Zimmer-Wohnung mit einer kleinen fensterlosen Küche, die durch einen Vorhang vom Wohn-/Schlafzimmer (immerhin mit Balkon!) getrennt war. Weiter → (Tante Adele – zwiespältige Erinnerung an meine Großtante)

Ältere Einträge