Claudia am 29. Juli 2021 — 9 Kommentare

Gedankenspiel: Was ist denn nun mit den Ufos?

Außerirdische bzw. „Aliens“ sind offensichtlich für nicht wenige Menschen eine Hoffnung. Anders lässt sich das erhebliche Interesse an jedem Phänomen in der Nähe oder Ferne nicht erklären, das im – meist unwahrscheinlichen – Fall ein Hinweis auf deren Existenz oder gar Besuch sein könnte. Das lässt sich auf Youtube gut beobachten, wo zu jedem vorbei fliegenden Stein und natürlich zu allerlei „Sichtungen“ vieles vermutet wird.

Eine große Welle gemacht hat kürzlich der USA-Bericht zu gut dokumentierten UFO-Sichtungen („UAPs“). Ich hab mir einige dieser Videos und Kommentar-Videos angesehen: Schwer beeindruckt waren die Betrachter von fliegenden Objekten, die mal locker in den Ozean abtauchten und dann wieder hoch kamen, irre schnell natürlich.

Ufo / UAP

Mein Gedankenspiel dazu: In all den Filmen, die sich um „Aliens“ drehen, sind sie mal Freund, mal Feind, aber immer dreht sich alles um den KONTAKT.

Nun mal angenommen, die gesichteten Tauch-Ufos seien tatsächlich Außerirdische, ebenso wie alle anderen nicht geklärten Sichtungen. Was würde daraus folgen? Weiter → (Gedankenspiel: Was ist denn nun mit den Ufos?)

Claudia am 26. Juli 2021 — 6 Kommentare

Keller zu Zisternen – Idee zur Anpassung in den Städten

Die Städte müssen sich dem Klimawandel anpassen, der mit Starkregen, Überschwemmungen und Dürreperioden eher Katastrophe ist als sanfter Wandel. Wasser speichern ist doppelt nötig: Um es zurück zu halten, wenn zuviel davon kommt, als auch zur Bewässerung in den Trockenzeiten.

Direkt vor meiner Haustür liegt der Rudolfplatz, umgeben von Bäumen und Sträuchern, die in den immer häufigeren Trockenperioden leiden. Daneben wurde eine Straße zur „Klimastraße“: entwidmet und mit vielen Container-Bäumen geziert. Die müssen gegossen werden, wofür immer wieder Freiwillige gesucht werden.

Rudolfplatz Klimastraße Berlin

In den Sommern 2018 bis 2020 konnten die Stadtbäume bei Weitem nicht genügend bewässert werden. Es gab ständig Aufrufe an die Bürger, sich zu beteiligen und den Baum vor der Haustür zu gießen. Aber wie sollte das denn geschehen? Mit ein paar Eimern Wasser die Treppen runter und wieder rauf? Äußerst mühsam und am Ende nur ein Tropfen auf den heißen Stein! Weiter → (Keller zu Zisternen – Idee zur Anpassung in den Städten)

Claudia am 18. Juli 2021 — 7 Kommentare

Wie berechtigt ist die panische Angst vor Wohlstandsverlusten?

1992/93 war ich Projektleiterin in Sachen „Klimakampagne“: Mieter/innen zum Stromsparen bewegen mit allerlei Anreizen. Das war sehr erfolgreich, doch bin ich mir nahezu sicher, dass der Effekt wieder abflachte, sobald keine Anreize und kein „Challenge“-Gefühl mehr da waren.

In dieser Zeit hab‘ ich auch über BTX eine Umfrage in einem großen Forum gestartet mit der Frage

„Wieviel Prozent Eures Einkommens könntet Ihr sparen, wenn Ihr nur das kauft, was Ihr wirklich braucht?“

Die Ergebnisse lagen zwischen 20 und 80%! Man müsste mal heute so eine Umfrage machen, ich wette es kämen noch immer viele Einsparpotenziale heraus!

Die große Sorge um „unseren Wohlstand“ kann ich allenfalls bei Menschen verstehen, die sehr wenig Einkommen haben und für die Lebenshaltung nahezu alles ausgeben müssen. Beim großen Rest ist doch sehr viel Puffer da, der aktuell für Luxus, Bequemlichkeiten und allerlei leicht Verzichtbares ausgegeben wird. Weiter → (Wie berechtigt ist die panische Angst vor Wohlstandsverlusten?)

Claudia am 16. Juli 2021 — 3 Kommentare

Projekt Mensch: Unvollständig!

Was ist es, das uns Menschen von (anderen) Tieren unterscheidet? Ein besseres Gedächtnis, das Voraussicht ermöglicht, logisch-rationales Denken, das uns Schlüsse ziehen lässt und somit Wissenschaft und Technik hervor bringt. Dazu Kunst und Kultur, die wir an die Nachkommen weiter geben können. Sogar eine gewisse Selbsterkenntnis ist uns mittlerweile möglich, von Sigmund Freuds Erforschung des Irrationalen bis zu den bildgebenden Verfahren der Hirnforschung: Wir wissen viel über das Wesen Mensch! Wir können sogar vernünftig sein und im Bewusstsein handeln, dass kühle Logik nicht alles ist. Wir kennen „emotionale Intelligenz“ und haben neben dem Kopf auch ein Herz – manchmal.

Mensch SymbolgrafikLeider ist Wissen und Können nicht alles, mensch muss auch wollen! Und da liegt der Hund begraben: wir wollen vieles einfach nicht, was sowohl intelligent als auch vernünftig wäre!

Ich gärtnere nun schon 15 Jahre in einem „naturnahen“ Stil. Da bleibt nicht aus, dass allzu romantische Vorstellungen über das Leben der Tiere und Pflanzen komplett verschwinden. Das sogenannte „ökologische Gleichgewicht“ gibt es nicht. Alles ist in ständiger Veränderung und wenn man nicht eingreift, setzen sich besonders gut angepasste Arten zu Lasten aller anderen durch: die werden verdrängt oder gefressen, je nachdem. Weiter → (Projekt Mensch: Unvollständig!)

Ältere Einträge