Claudia am 18. Oktober 2019 — 29 Kommentare

Geheime Netzwerke, gar Verschwörungen? Wer hat Macht in Staat und Gesellschaft?

Im langen Kommentargespräch zur Klima-Krise hat sich ein Thema ergeben, das besser separat diskutiert werden sollte:

Gibt es „geheime“ Zentren der Macht, gar Verschwörungen, die die Geschicke der Welt hintergründig lenken?

Während das mittlerweile viele denken, ist es doch eher so, dass verschiedene Macht ausübende Netzwerke und Institutionen durchaus bekannt sind. Bzw. bekannt sein könnten, wenn man denn willens wäre, sich umfassend zu informieren.

Ausgerechtnet häufig geschmähte öffentlich-rechtliche Sender tragen viel zur Aufklärung bei, gut recherchiert und als „Satire“ auch äußerst unterhaltsam präsentiert. Weiter → (Geheime Netzwerke, gar Verschwörungen? Wer hat Macht in Staat und Gesellschaft?)

Claudia am 17. Oktober 2019 — 3 Kommentare

Eigener Twitterkanal fürs Thema Altern

Neben dem „Digital Diary“ gibt es schon seit 2010 das Blog zum schönen Thema „Kunst des Alterns“. Artikel dort erscheinen sporadisch, denn „Altern“ ist für mich immer nur ein Nebenthema (und so soll es auch bleiben!). Trotzdem gönne ich dem Blog jetzt einen eigenen Twitter-Kanal:

Profil Kunst des Alterns

Dort poste ich nicht nur die eher seltenen Blogposts, die im „Blog für fortgeschritten Erwachsene“ erscheinen, sondern auch zeitlos interessante Artikel, Audios und Videos, die sich mit dem Thema „Altern“ und der Situation älterer Menschen befassen: philosophisch, psychologisch, politisch, gesellschaftlich, literarisch… natürlich auch Aktuelles, wenn es gut passt, aber man wird vor allem Beiträge finden, die über den Tag hinaus relevant sind. Beim Thema „Altern“ ist das sinnvoller, als dem frischen Datum hinterher zu hecheln.

Schaut halt mal drauf! Und wenn’s gefällt, freu‘ ich mich übers folgen.

Claudia am 14. Oktober 2019 — 0 Kommentare

Mal wieder ein Alltagsthema: weniger werden

Wer Lust hat, ein deutlich weniger wichtiges Thema aus dem Alltag mitzulesen, kann mal auf mein nur sporadisch gepflegtes Blog „Kunst des Alterns“ schauen. Da gibt es den Stand der Dinge in Sachen Abnehmen:

Ziel: Mit Normalgewicht ins höhere Alter

Da gehts um meine Erfahrungen mit dem Abnehmen in den letzten drei Jahren: Flop, Pause, neuer Versuch. (Kommentare bitte DORT, nicht hier).

Wegen des Mega-Themas Klima (und dann auch noch Terror!), das hier die letzten Wochen in mehreren Artikeln und einem intensiven Kommentargespräch verhandelt wird, hab‘ ich es nicht fertig gebracht, jetzt HIER mit so etwas Banalem zu kommen wie „Gewicht“.
(Dabei kann sogar das ein Beitrag sein: Ein lieber Freund hat mir grade ausgerechnet, dass 12 bis 21% Umsatzverluste bei den Nahrungsmittelherstellern eintreten würden, hätten alle einen BMI von 22 wie er. Fehlt nur noch die Umrechnung in gesparte CO²-Emissionen… :-))

Claudia am 11. Oktober 2019 — 13 Kommentare

Da fehlen die Worte: Terror gegen Juden

In den Blogs meiner Blogbibliothek finden sich gerade mal zwei Artikel zum Terror-Anschlag in Halle. Es wirkt seltsam, aber ich verstehe das, denn auch mir fehlen die Worte angesichts dieses grauenhaften Hass-Verbrechens. Zudem ist die Presse voll von Artikeln zum Thema: was sollte man da noch sagen, was nicht schon zigmal irgendwo steht? Andrerseits kommt mir jede mögliche persönliche „Stellungnahme“ unangemessen, in keinem Fall ausreichend vor. Entsetzen, Mitgefühl, Ohnmachtsgefühle, Wut – begnadete Lyriker/innen könnten vielleicht Worte finden, die all das fassen und zum Ausdruck bringen. Ich kann es nicht. Weiter → (Da fehlen die Worte: Terror gegen Juden)

Claudia am 03. Oktober 2019 — 7 Kommentare

18,5 Grad warm – im Moment reicht das

Dieser Tage gehen die Temperaturen zurück, wie es für den Herbst nun mal typisch ist. Draußen ist es neun Grad kühl, in meinem Wohn-Arbeitszimmer zeigt das Thermometer 18,5 Grad. Normalerweise hab‘ ich bisher bei solchen Temperaturen mit dem Heizen angefangen – und zwar bis auf 20 Grad. Erst dann fühlte sich das für mich „behaglich“ an.

SockenIm Moment mache ich das Experiment, wie lange ich mich wohl auch in einer kühleren Umgebung wohl fühlen kann, indem ich mich etwas anpasse. Das bedeutet: Eine gemütliche, weiche Strickjacke über dünnem Unterziehpulli und Unterhemd, meiner gewöhnlichen Zuhause-Kluft. Dazu noch gestrickte Socken über den Sommersocken. Und siehe da: noch fehlt mir nichts! Weiter → (18,5 Grad warm – im Moment reicht das)

Ältere Einträge