Statt einer Blogroll…

…gibt es hier mehrere. Das ist die
Blogroll 1 von 4: Vermischtes, Bekannte, persönliche Blogs

Tatsächlich besuche ich weit mehr interessante Blogs, das Angebot kann also ab und an wechseln. Mit der Auswahl ist keine Stellungnahme zu in den Blogs vertretenen Meinungen verbunden!

Die Blogs versammle ich auf vier Seiten, die jeweils einen klaren Schwerpunkt haben:

  • RSS holy fruit salad!

    • Torsten Sträter …
      … der so lustige Komödiant Torsten Sträter, das habe ich neulich beim Sehen einer Talk Show nebenbei zur Kenntnis genommen, lebt seit vielen Jahren mit der Krankheit Depression.In einem YouTube-Clip vom April diesen Jahres spricht er pragmatisch – wie er gerne rüber kommt – über die Erkrankung, sein Erkennen, die Aufmerksamkeit und danach Hilfe, die […]
    • Robert Enke
      Sonntag jährt sich zum 10. Mal der Todestag von Robert Enke. Ich weiß noch, dass mich damals die Nachricht mit vielen anderen an dem Abend auf Twitter ereilte – wie fassungslos wir waren! Und traurig.Anlässlich seines Todestages hat die Robert-Enke-Stifung mit einem Virtual-Reality-Projekt die Möglichkeit geschaffen für Nichtbetroffene in das Erleben von Menschen mit einer […]
    • Die rote Box
      Die rote Box stand hier die letzten Jahre immer irgendwo in der Wohnung herum, nachdem sie zuvor schon in der alten Wohnung immer irgendwo herum stand. Und ich kann sie getrost meinen persönlichen Pain in the Ass-Moment nennen. Die rote Box enthält nämlich, wenn auch grob geordnet, nicht wirklich sortiert Altlasten aus früheren Jahren.Explizit und […]
  • RSS Kopf und Gestalt

  • RSS Heimart

    • Warum sind wir in unserer heutigen Zeit so gestresst?
      Tick. Tack. Trotz immer weiter fortschreitender Technik scheint der Stress in unserer heutigen Gesellschaft zu steigen.Nie zuvor war unsere Arbeit effektiver. Wir produzieren mehr Waren als in der industriellen Revolution und auch dort wurde mit der Dampfmaschine die Massenproduktion entwickelt. Eigentlich könnten wir uns zurücklehnen und uns entspannen und uns über unsere gewonnene zeit freuen.... […]
    • Mit 300 Legosteinen
      Am Montag habe ich den letzten Unterrichtsbesuch und wollte noch einmal die didaktischen Feuerwerkskörper herausholen. Als zu fördernde Kompetenz wollte ich mir das Aufstellen von Reaktionsgleichungen aussuchen. Gerade das Thema Reaktionsgleichung ist ein Inhalt, wo viele Schüler ihr Interesse für Chemie verlieren. Zwar sollte das Thema Aufstellen von Reaktionsgleichungen bereits in der Mittelstufe behandelt worden... […]
    • Innere und äußere Monster
      Heute hatte ich meine ersten Elternsprechtagsgespräche. Was für ein Wortmonster! Und genau so hat es sich auch angefüllt. Ich bin selbst noch in der Ausbildung und mache Fehler. Einer meiner großen Baustellen ist immer noch die Klassenführung. Ich hatte versucht durch einige Maßnahmen wie nonverbale Kommunikation oder Regeln und Rituale diese Mängel zu beheben. Doch... […]
  • RSS Wildgans’s Weblog

    • Wort des Tages. Sechster Dezember
      Schulsaalmöbel
    • Die Mühlenbeckia übersteht`s ja!
      Möchte jemand das Sonderhoroskop von Luisa Francia für das kommende Jahr lesen, so gehe er auf ihre Seite und schaue es sich an unter „Mondo Cane“, ganz oben anzuklicken! Ob die Blaublumenromantiker ein Rad ab hatten…Vorstellbar ist es, sind es doch hauptsächlich seelenverwundete Menschen, die auch heutzutage oft künstlerische agierende Paradiesvögel und Freigeister sind. Jedenfalls […]
    • Wort des Tages. Fünfter 12.19.
      mundtot
  • RSS Gemeinsam leben

    • The falling leaves……
      …. ein metaphorischer Text,-  in schönen Harmonien eingebettet,- der von Liebe ganz im Allgemeinen, und deren Vergänglichkeit, erzählt.  Sinnlich. Von Bernd und mir nacherzählt. Um vor der Vergessenheit zu bewahren. Liebe.  
    • BRD! Wiederholt sich DDR-Geschichte?
      Es soll mein vorerst letzter Beitrag werden, der sich mit aktuellem politischem Geschehen beschäftigt. Meine Fragen nach den Gründen einer sich deformierenden politischen und gesellschaftlichen Struktur unterschiedlichen Ausmaßes, werden bleiben. Ansonsten halte ich es mit Meryl Streep: „Ich habe keine Geduld mehr…“ Über 6 Jahrzehnte lang war ich ein braver Vasall dieses Staates und des […]
    • Wie es denn war. Damals. 1991
      In einer Woche wird gewählt. Ein Land verändert sich. Hatte die CDU in Sachsen 1994 noch 58,1 %, landet sie jetzt bei ca. 29 %. Der Wandel ist die Konstante. Zeit zu erzählen, wie es denn war. Damals. 1991. Frühstückszeit. Das üppige Buffet im Mövenpick am Naschmarkt lässt kaum einen Wunsch unerfüllt. Die Hütte ist […]
  • RSS Annika

    • Alles muss raus
      Und wieder schließt eine Buchhandlung. Die wunderbare, alteingesessene Philipp Wendland Buchhandlung schließt zum 24. Dezember und bis dahin bekommt man auf jedes Buch 30% Rabatt.Auch wenn mir das wie Leichenfledderei vorkommt, bat mich die Buchhändlerin, die Werbetrommel zu rühren, denn "schließlich wollen wir am liebsten jedes Buch verkaufen." Kann ich gut verstehen, denn die Reste inventarisieren […]
    • Mit Tosca kam die Zärtlichkeit
      Gestern musste ich sehr viel weinen. Ich war auf einem Konzert eines Drei-Generationen-Orchesters. Winzig kleine achtjährige Geigerinnen neben 75 jährigen Rauschebärten und einer, ca. 55, sah sogar ein bissel wie Sting aus. Für jeden was dabei. Dieses Orchester lebt u.a. von schiefen Tönen und wilden Eigenkompositionen des Dirigenten, der eine 15minütige Neuinterpretation von "Alle meine […]
    • Freitagstexter: And the winner is...
      Ganze sieben Menschen (davon drei außer Konkurrenz) haben sich ihr Hirn zermartert, um der gemeinen Winkelspinne eine heiterkeitsauslösende Sprechblase in den Mund zu legen.Gewonnen hat das Schalttagskind mit:"Hans-Hermanns Welt war flach, schalldicht und windstill. Die Aussicht war ganz okay, allerdings vermisste er manchmal eine Gespielin oder auch nur jemanden, der ihm mal eine andere Meinung […]
  • RSS Voces intimae

    • Laufen, Woche 48
      Laufen, auf der Innenseite eines Schädels, auf der Suche nach den Augenöffnungen. Irgendwo denkt es in der Nacht, geht ein Wehen von Staub und Laub, kauert ein Frösteln von Mondschein. Die Ereignisse, unerkannt in ihrer Art, sind fern, gedämpft, rumpelnd; irgendwo grollt es am Gewölbe, als würden in oberen Geschossen Kopiergeräte hin- und hergeschoben; Lichter, […]
    • Visionen
      Im Radio (Kulturnachrichten) den dämlichen Satz gehört: "Kinder sind die Museumsbesucher von morgen. Davon sind die Museumsleitungen in NRW überzeugt." Nun, abgesehen davon, daß die Wahrheit dieser Aussage eine Frage der Logik, nicht aber der Überzeugungen ist, sind Kinder auch die Terroristen, Sexualstraftäter, Juwelendiebe, Drogenabhängigen, Alzheimerpatienten und Pflegefälle von morgen.
    • Beaujolais
      Beim Wort Beaujolais an Wollpullover, Decken und Winterabende denken; an erste Küsse und an einen feuchten Schoß denken, klebriger Samen auf einem warmen Bauch, tief eingewickelt in der Mitte der trockenen Wärme von Wolle, Stallgeruch des Geschlechtlichen. Beaujolais: junger Wein, der zu den jungen Erfahrungen paßte. Keine Reife, aber schon Kennertum bei mir wie bei […]
  • RSS Der Pestarzt

    • Berlins bizarre Behördengruft
      Die ihr eintretet, lasset alle Hoffnung fahren Dante Alighieri Wenn das Bezirksamt Pankow die öffentlich-rechtliche Vorhölle ist, so ist die Kfz-Zulassungsstelle in Lichtenberg das ewige Fegefeuer. Ich konnte mir bisher gar nicht vorstellen, dass ich mich einmal lieber in die fürchterliche Meldestelle meines gruseligen Pankower Rathauses zurückwünsche, in der ich ausgezehrt mit einem Wartezettel in […]
    • Gedankensudelei 11/19
      Berlin-Prenzlauer Berg. Ich öffne meine Haustüre und treffe auf eine Frau mit Hund. Der Hund scheißt gerade einen mousse-au-chocoladig dampfenden Haufen direkt vor den Eingang des Hauses, in dem ich wohne. Ich schaue die Frau an. Sie schaut weg. Will weitergehen. Doch der Hund zerrt. Will seine eigene Scheiße noch einmal beschnüffeln, bevor die Fliegen […]
    • 2 Cents über Freundschaft
      „Verlieren Sie nie den Kontakt zu den Freunden, die Ihnen am wichtigsten sind, Bronnie. Die Menschen, die Sie so akzeptieren, wie Sie sind, und die Sie sehr gut kennen, sind am Ende mehr wert als alles andere.“ aus: Bronnie Ware – 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen Wer kam eigentlich auf die Idee, Brötchentüten […]
  • RSS Charming Quark

    • 18 am 18. (11/2019)
      Annehmen was ist, ändern was zu ändern ist! Problem: Wieviel Zuersicht hat man, dass sich etwas ändern lässt? ***** Die liebe Oecherin sammelt weiter jeweils am 18. eines Monats 18-Worte-Beiträge. Die Links zu den heutige Beiträgen finden sich hier. Der Beitrag 18 am 18. (11/2019) erschien zuerst auf Charming Quark.
    • 1000 Fragen an mich (980 - 1000)
      981. Wie sieht dein Auto innen aus? Ich habe kein eigenes Auto, darf aber das Auto der weltbesten WG-Genossin benutzen, wenn ich es brauche. Innen sieht es so aus, wie Autos innen eben aussehen. Mal sehr sauber, mal etwas weniger sauber, aber nie vermüllt oder total verdreckt. 982. Hast du in den letzten fünf Jahren… […]
  • RSS Henning Uhle

    • Blogger-Konkurrenz: Warum gibt es sowas?
      Es wäre eine Super-Sache, wenn jeder Leser auch mal direkt im Blog vorbei kommen würde. Ich meine ja nur... Leute, unterhalten wir uns mal über die Blogger-Konkurrenz. Was ist das eigentlich für ein unsinniges Gehabe, das man seit langem immer wieder mitbekommen kann? Ich meine damit aber nicht mal nur diese unsäglichen Influencer. Sondern ich […]
    • 30 Jahre "Another Day in Paradise" von Phil Collins
      Es wäre eine Super-Sache, wenn jeder Leser auch mal direkt im Blog vorbei kommen würde. Ich meine ja nur... “Another Day in Paradise” ist wohl eine der bekanntesten Lieder der jüngeren Musikgeschichte. Phil Collins veröffentlichte es auf seinem Album “But Seriously”. Es war auf dem Album die Hauptsingle und wurde ein weltweiter Mega-Erfolg. Es gibt […]
    • Pingdom-Tools: Warum ist Speed so wichtig?
      Es wäre eine Super-Sache, wenn jeder Leser auch mal direkt im Blog vorbei kommen würde. Ich meine ja nur... Ich denke, es ist weit verbreitet, hin und wieder die Geschwindigkeit der eigenen Webseite zu überprüfen. Dafür nutzen viele die allseits bekanten Pingdom-Tools. Nun kann man sehr tief einsteigen und jeden einzelnen Aspekt prüfen, nur um […]
  • RSS Sammelmappe

    • Journal05122019
      Mehr Bilder wünsche ich mir. Mehr Bilder in meinem Kopf. Schöne Bilder, alte Bilder, Vergangenheit, Alltag, Häuser, Straßen, Wege, Züge. Ruhige Bilder. Unspektakuläre Bilder. Schwarz-weiß und bunt durchgemischt. Ich brauche mehr Bilder in meinem Kopf, gewebte und gestrickte, Collagen gerne auch. Ganz sanft, vielleicht sogar aus Samt. Eine Bilder-Gegendarstellung im Herzen. Von der schummrigen Sorten. […]
    • Journal03122019
      Alles wird gut, sage ich mir. Bestimmt, ganz bestimmt wird alles gut. Irgendwie und irgendwann. In der Zwischenzeit lebe ich. Fühle ich. Irgendwie. Alles wird gut. Jede weiß, dass das nicht stimmt.
    • Tausend Fragen 81-90
      81. Was würdest du tun, wenn du fünf Jahre im Gefängnis sitzen müsstest? Fünf Jahre wäre ein harter Brocken für mich. Gerade jetzt in diesem Lebensalter, in dem die Zeit wegläuft. Wahrscheinlich würde ich lange tief und innig mit der Welt hadern. 82. Was hat dich früher froh gemacht? Früher? Als Kind? Auf die Kirmes […]
  • RSS Unruhewerk

    • Momentaufnahmen, Ungerechtigkeiten, Schönes & Krankheiten: 365 Grad. Ein Blog
      Man ist ja nie zu alt um Neues zu lernen. Nach über 20 Jahren im Beruf, machte ich mit 42 eine zweijährige Umschulung und nachdem ich mit 56 frühzeitig in den Ruhestand trat, kam ich auf die Idee, mir eine Homepage zuzulegen. Die Frage war nur: wie? Als dann mein Lebensgefährte mir bei nPage eine […]
    • Allein reisen im Bulli: Ältere sind „wesentlich cooler“!
      Romana Hasenöhrl sagt in der Vorstellung ihres Blogs Bullireisen auf Blogs50plus: „Mein Blog richtet sich an Bullifahrer und abenteuerlustige CamperInnen und ich möchte vor allem Frauen Mut machen, sich allein auf den Weg zu machen. Bisher habe ich das Alter noch nicht thematisiert, da Alter für mich keine Kategorie ist und ich mich wesentlich jünger […]
  • RSS eng@refugium

    • overflow
      nirgends ist mehr ruhe, alles in aufruhr stattdessen. alles unfertig, wie das buch. und alles andere liegengelassen, weil die zeit dafür nicht ist. nicht jetzt. nur das buch. das liegt nicht, das muss. ganz nebenbei steht jetzt der plan, bis zum schluss. was für ein schock. dabei würde ich so gern mal wieder etwas bauen. […]
    • pausen
      pausen sind niemals pausen, so ist das in einigen jahren. manchmal erinnere ich mich an die erste zeit hier in berlin, als alles noch ganz anders war. die tage hatten viel weite, alle tage. und auch die nächte, die besonders. andererseits gab es die tägliche sorge um die existenz und damit große enge und beständiges […]
    • loops
      wirklich ärgerlich am kranksein, an so einer intensiven atemwegsinfektion vor allem, ist ja die unfähigkeit zu schlafen. andererseits natürlich selbstverständlich, wer ohne anstrengung nicht atmen kann, schläft eben nicht. auch nicht, wer der einfachheit halber durch den mund die nötige luft schöpft. zu schöpfen versucht. auf die art manifestieren sich lediglich anfallartige hustenwellen, bei denen […]
  • RSS Portionsdiät (gute Rezepte)

    • “Embrace” – Frauen umarmen sich, Männer gehen leer aus?
      Dereinst war eine Frau, die fastete und sportelte sich zu ihrer Idealfigur, die hielt sie aber nicht, und postete das “Nachher-Foto” sa mt dem “Vorher-Foto” in einem “Social Medium”. Vielen Tausend Frauen gefiel das und sie schenkten dem Beitrag einen … Weiterlesen →
    • Annelie Schmidtchen: Nachhaltig Liberal oder gar nicht
      Annelie fand es “angebracht”, noch einmal auf meinen Vorwurf, wir – das Kleinteam “Kantinen-Konzeptentwicklung der Global Collecting & Entrusting Bank (GCEB)” betrieben scheinpolitische Gespräche (“… warum sagst Du nicht gleich “pseudopolitsches Geschwätz?”),  ohne an den Rahmenbedingungen der Wandlungen in Gesellschaft … Weiterlesen →
    • Graupen-Pesto-Risotto – schlotzig, lecker, sämig – und gar nicht schwer
      Das Wort “schlotzig”,  häufig auch “schlonzig” hat im “Wortreich”-Blog einen eigenen Artikel, in dem es schließlich heißt: Verbreitung: Deutschlandweit, sowie in Österreich und der Schweiz — bei allen, die Kochsendungen schauen. Wenn, was dort geschrieben steht, wahr ist, war Tim Mälzer … Weiterlesen →
  • RSS Horst Schulte

  • RSS kreuzberg süd-ost

    • tanz bestimmt
      Der Mann lächelt. Er hält ein Messer in der Hand. Ich lächle vorsichtig zurück und er sagt: Ich wurde soeben als Schwein bezeichnet. Ich versuche mitfühlend auszusehen, da fängt er schon haltlos an zu greinen. Ich habe Krebs und nur noch acht Monate zu leben, Er schluchzt, das Messer fest in der Hand. Damals im […]
    • 1000 Fragen an mich selbst (591-690)
      Weiter geht es mit den Fragen:   591. Was hast du in letzter Zeit gebraucht gekauft? 2 Blusen, 2 Hosen, 2 Jacken 592. Was ist als Kopie besser als das Original? Fällt mir spontan nichts ein. 593. Hörst du gut auf deinen Körper? Inzwischen ja, hab aber auch keine Wahl mehr. 594. Von welchem Beruf […]
    • es ist, es ist, es ist
      Manchmal, immer seltener, schaue ich auf mein Blog und wundere mich, dass es noch lebt. Zumindest ein bisschen, sofern die Blogstatistik stimmt und nicht nur Bots hier vorbeischauen. Wenige Zugriffe nur trennen mich vom Ende dieses Projektes und merkwürdigerweise berührt mich das nicht einmal besonders. Vielleicht ist die Zeit hier einfach vorbei. Keine Ankündigung, eher […]
  • RSS Fliegende Bretter

    • Die ganz alte Tante
      Man kann sich, wie so viele andere, an Personen abarbeiten. Am honorig-beflissenen Norbert Walter-Borjans und an seiner Co-Vorsitzenden Saskia Esken, die bislang vor allem dadurch aufgefallen ist, ihr notorisches Überfordertsein mit autoritär-patzigem Auftreten zu kaschieren. Man kann sie aber auch bedauern, weil auch sie zwangsläufig scheitern werden. Das ist nicht ihre Schuld und liegt auch […]
    • Wenn Kunst mal weh tut (2)
      "Teurer Finder, suche überall, auf jedem Zollbreit Erde. Suchet in der Asche. Die haben wir verstreut, damit die Welt sachliche Beweisstücke von Millionen von Menschen finden kann." (Salmen Gradowski, 1944 in Auschwitz ermordet)Dank einer großartigen Aktion des Zentrums für Politische Schönheit (ZPS) hat Berlin seit heute ein neues Denkmal: eine "2,5 Meter hohe und 4 […]
    • Prioritäten
      Unsere Bürgerlich-Konservativen sind bekanntlich ein höchst aufmerksames Völkchen. Sobald jemand irgendwo erwähnt, dass seit der Wiedervereinigung zirka 200 Menschen durch Rechtsextreme zu Tode gekommen sind, im gleichen Zeitraum durch Linksextreme hingegen genau niemand, erinnern sie stets daran, niemals und keinesfalls die viel, viel gefährlichere Gefahr von links zu unterschätzen. Immer schön zu erfahren, dass es […]
  • RSS Peters Blog

    • Interkulturelle Gemeinschaftsaktion in Lehrte – erste Schritte
      Vor kurzem erreichte mich eine E-Mail zu unserem 1. Treffen „Interkulturelle Gemeinschaftsaktion in Lehrte“ am 25.10.2019. Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Auftaktveranstaltung, wir haben uns am 25. Oktober beim Roten Kreuz in Lehrte getroffen, um gemeinsam Integration und Begegnung in Lehrte zu gestalten. Dabei haben fünf Arbeitsgruppen erste Ideen für unterschiedlichste Aktivitäten entwickelt. Eine Zusammenstellung […]
    • Schweinefilet an Pilzrisotto
      Mit nur wenigen einfachen Zutaten ein leckeres Gericht zuzubereiten − nichts einfacher als das: Schweinefilet, Risotto, Pilze und ein paar wenige Gewürze… Zutaten: Schweinefilet, Butterschmalz; Risotto, Parmesan, heiße Brühe, Sekt oder Wein, etwas Butter, Olivenöl; Salz, gemörserter Pfeffer, Chilifäden; Salat Zubereitung: Risotto in etwas Olivenöl anschwitzen, mit heißer Brühe angießen (wenn fast verköchelt, immer wieder etwas […]
    • Königsberger Klopse mit Rote-Bete-Salat
      Ein einfaches und dennoch leckeres Gericht: Königsberger Klopse − ausschließlich mit Rinderhack. Zutaten für Königsberger Klopse: Rinderhackfleisch, altbackenes Brötchen, Ei, Knoblauch, Schalotte oder rote Zwiebel, Schnittlauch, Salz, (gemörserter) Pfeffer, (scharfer) Senf, kleine Kapern; Gemüse- oder Rinderfond (Neudeutsch: Brühe), Lorbeerblatt, etwas Butter, Schlagsahne; festkochende Kartoffeln Zubereitung: Brötchen in Wasser einweichen lassen. Rinderhackfleisch in eine große Schüssel […]