Statt einer Blogroll…

…gibt es hier mehrere. Das ist die
Blogroll 1 von 4: Vermischtes, Bekannte, persönliche Blogs

Tatsächlich besuche ich weit mehr interessante Blogs, das Angebot kann also ab und an wechseln. Mit der Auswahl ist keine Stellungnahme zu in den Blogs vertretenen Meinungen verbunden!

Die Blogs versammle ich auf vier Seiten, die jeweils einen klaren Schwerpunkt haben:

  • RSS holy fruit salad!

    • Eventuell …
      … waren neulich die beiden Nachbarskinder E., 4 Jahre, und E., 2,5 Jahre, bei mir oben und haben Shiina besucht.Eventuell hat E., 4 Jahre, ausgerufen: „Die ist dick!”Eventuell hat E., 2,5 Jahre geechot, „Dick!”Eventuell habe ich geantwortet: „Das heißt wohlgenährt UND viel Fell!”Eventuell haben mich E., 4 Jahre, und E., 2,5 Jahre, sehr zweifelnd angeguckt.Eventuell […]
    • Wein von der Insel …
      Ihr erinnert Euch an meine 'Empfehlung für Süßweine von Mallorca von neulich?Bei dem Discounter mit dem L vorne und hinten im Namen könnt Ihr ab heute Mallorca kaufen – und einen Weiß- bzw. Rotwein Pere Seda Novell aus dem Anbaugebiet von Pla i Llevant! Pere Seda ist der drittgrößte Weinanbauer der Insel und blickt auf […]
    • Plop Plop
      Im zarten Lichtschein der heimischen U-Bahnnamensleuchte steht ein junges Paar höheren Alters, sie mit dem Rad sogar noch einen Kopf größer als ich und als er. Sie spricht zu ihm:„Das geht mir jetzt alles zu Plop Plop.”Ich übergebe an Eure Fantasie …
  • RSS Kopf und Gestalt

  • RSS Irgendlink

    • Per Rad über den Schwarzwald – Himmelreich-Schluchsee-Waldshut | #palsui
      Rein rechnerisch müsste man den Aufstieg zum Titisee und Schluchsee ab Freiburg oder dem nahen Kirchzarten bequem per Radel bewältigen können. Wenn der Radweg Grüne Straße auf einer alten Bahnlinie verläuft und etwa vier fünf Prozent Steigung hat und der Titi- und der Schluchsee etwa acht neunhundert Meter hoch liegen und noch so einige Idealbedingungen. […]
    • La Piscine de Mommenheim Gare und andere Nettigkeiten | #palsui
      Id iss hodd, id iss werry werry hodd! Der Beginn eines Dialogs auf der Landstraße nach Karasjok wird mir wohl ewig in den Ohren klingen. Immer dann, wenn es heiß ist, sehr sehr heiß, dudelt das kleine Gespräch, das ich mit einem Sami führte in den Ohren. Seine unendlich weichen Konsonanten wie durch eine Entkalkungsanlage […]
    • Von der Verdrossenheitsallee zur Zinsel du Nord #palsui
      Drei Zugtakte ist der Tag alt. Die Sonne schiebt sich langsam über die Pappeln. Das Zelt steht am Rand eines strohgelben Stoppelfelds zwischen der Bahnlinie nach Haguenau und dem Flüsschen Zinsel du Nord, der nördlichen Zinsel. Die Hauptstraße rauscht seit Stunden, seit der Dämmerung, als ich erwachte und mich fragte, wie spät es wohl ist. […]
  • RSS Wildgans’s Weblog

    • Wort des Tages. 21. Juli
      Sozialkaufhaus
    • Nackt nachts im Dunkeln funkeln
      Nachts nackt im Baderaum mich salbend, damit die Sonnenhaut Nahrung bekommt und es keine Brandschüppchen gibt. Dabei an Freudenstadt denken oder an Osselhausen am Darknetrand. An diverse Blogs denken, an verschollene Kommentatoren, die sich ein Seh- oder Reaktionsknöchelchen gebrochen haben, bei Gott nichts Schlimmeres. Reisezeit. Ich reise, wenn überhaupt noch, a-zyklisch. Genau so, wie ich […]
    • Wort des Tages. 20. Juli
      Beginen
  • RSS Annika

    • Verzauberte Mütter
      Zwei meiner Freundinnen haben Mütter, die verzaubert dement geworden sind. Und beide erzählen außerordentlich unterhaltsame Geschichten - unterhaltsam sind sie natürlich nur für uns, aber die Freundinnen selbst geben sich auch alle Mühe, dem ganzen mit Humor zu begegnen.Was so berührend ist, dass sich die charakterliche Grundausrichtung der beiden alten Damen auch in der Demenz […]
    • #Schirm-Gate
      Was mir von dieser WM unvergesslich bleiben wird, ist der Platzregen am Ende und der Umgang der Herren Staatenlenker mit diesem Dilemma.Aus Veranstaltungssicht ist das schon mal ein Totalversagen gewesen, sag ich mal so als Profi. Es fängt an zu regnen und es gibt nur einen(!) Schirm, der schützend über Putin gehalten wird. Alle anderen […]
    • Wenn Frauen alleine verreisen
      Dieses Jahr hatte ich mal was ganz Neues vor. Nachdem ich Urlaub mit Freunden nur in  Island, Italien oder in den USA hätte verbringen können, in Ländern also, die nur per Flugzeug oder mit der Queen Mary zu erreichen sind, beschloss ich, ein paar Tage allein ans Meer zu fahren. Als ich noch im Außendienst war, […]
  • RSS Charming Quark

    • 18 Worte am 18. (07/2018)
      Und auf einmal ist alles anders, ist der Drahtseilakt vorüber, und rauscht einem der Boden unendlich schnell entgegen. ***** Die liebe Oecherin schreibt schon lange jeden Tag (mindestens) 18 Worte. Dieses Jahr darf, wer möchte, jeweils am 18. eines Monats seine eigenen (höchstens) 18 Worte schreiben. Die Links zu den Beiträgen sammelt sie bei sich… […]
    • 18 Worte am 18. (06/2018)
      Mich macht die Herzenskälte mancher sprachlos und frieren. Ach, könnte ich doch aus meiner Sprachlosigkeit eine Decke weben. ***** Die liebe Oecherin schreibt schon lange jeden Tag (mindestens) 18 Worte. Dieses Jahr darf, wer möchte, jeweils am 18. eines Monats seine eigenen (höchstens) 18 Worte schreiben. Die Links zu den Beiträgen sammelt sie bei sich… […]
  • RSS Juna im Netz

    • Gastbeitrag: Warum ich nächstes Jahr eine brave Mutter sein will
      Muttertag wird in meinen Augen stark überbewertet. Der großen Freude auf Seiten der Blumengeschäfte und -speditionen (Ey, Fleurop, Ihr werdet auch jedes Jahr teurer!) steht ein unverhältnismäßiger Erwartungsdruck gegenüber: Kinder haben zu schenken, Mütter haben sich zu freuen. Einmal abgesehen von der berechtigten gesellschaftspolitischen Kritik, gut nachzulesen unter dem hashtag #muttertagswunsch, kann ich persönlich den […]
    • Hello! (Turn Your Radio On) – PmP
      Wenn Du ein Popsong wärst, welcher wärst Du dann? Zwar wechselte meine Antwort auf diese Frage durchaus im Lauf der Zeit, aber zu einem Lied komme ich immer wieder zurück: „Hello (Turn Your Radio On)“ von den unvergesslichen Shakespeare Sisters. Warum? Ich denke, es liegt vor allem am Text. Bei mir liegt es eigentlich immer […]
    • stimmfarben#1: Vogelsterben
      Mit der Kürzestgeschichte “Vogelsterben”  endet Staffel 1 der stimmfarben. Da ich sie selbst einlese, entfällt eine Vorstellung der Vorlesenden. Ich hoffe, Ihr habt gerne rein- und mitgehört.   RSS Feed  für „stimmfarben“  |   „stimmfarben“ auf iTunes Credits: Vorlesende: Julia Schönborn Logo: Dirk Welz Musik: Frametraxx: “Pure Colours”
  • RSS Henning Uhle

    • Trinken kann man bei der Hitze nicht genug
      Ich muss es mal ansprechen, da es nie unwichtig wird: Bei der Hitze muss man genügend trinken. Wobei: Ich glaube nicht, dass es mal zu viel werden könnte. Gesundheitsapostel erzählen uns, dass wir mindestens… wenn nicht noch mehr trinken sollten. Aber es muss ja auch irgendwie Spaß machen. Nur dieDer Beitrag Trinken kann man bei […]
    • BRiD GmbH – Die Firma als Staat oder was?
      Es ist für mich immer wieder verwunderlich und auch zum Teil höchst schockierend, was man so zu lesen bekommt, wenn es um die angebliche BRiD GmbH geht. Sie werden sich vielleicht fragen, was diese BRiD GmbH sein soll. Darauf schauen wir gleich. Zuvor noch die Anmerkung, dass die BRiD auchDer Beitrag BRiD GmbH – Die […]
    • Rundfunkbeitrag: Die Staatsmedien schlagen zu
      Dürfen die das? Ist der Rundfunkbeitrag rechtmäßig? Diese Fragen sollte das Bundesverfassungsgericht beantworten. Das haben die Richter nun gestern auch. Aber wie das eben so ist: Niemand ist damit zufrieden. Vor allem nicht die, die eh schon auf öffentlich-rechtliches Fernsehen und Radio schimpfen. Schnell heißt es, dass da gemeinsame SacheDer Beitrag Rundfunkbeitrag: Die Staatsmedien schlagen […]
  • RSS Sammelmappe

    • Hitzeschäden
      Im Krimi macht sich eine Hitzewelle immer gut. Nicht erst seit dem Fenster zum Hof. Die Sonne brennt, die Temperamente kochen hoch, die Nächte sind schwül und gefährlich, die Spannung steigt. Im Alltag bringt die Hitze Ödnis mit. Lethargie und erschöpfte Energie. Dieser Sommer will es wissen, möchte eingehen in die Historie. Der Sommer des […]
    • Lichtblicke
      Dass ich am gleichen Tag wie Nelson Mandela geboren bin, ist mir eine große Freude. Gerade jetzt in dieser Zeit in der wir sehenden Auges wieder in ein faschistisches Zeitalter schlittern, sind mir die Lichtblicke, die Hoffnungsschimmer so wichtig. Es geht auch anders, zeigt mir das Schicksal. Es fühlt sich ein bisschen an, wie Rückenwind […]
    • Nachts zwischen zwei und drei
      Nachts zwischen zwei und drei nehme ich es der Zeit übel, dass sie vergeht. Mit all meiner Gedankenkraft versuche ich die Welt anzuhalten, sie davon abzuhalten sich mit diesem Schwung immer weiter zu drehen. Es heißt, unsere Zeit sei schnelllebig. Schwindelerregend schnell pustet sie uns mit sich fort. Nachts zwischen zwei und drei wird sie […]
  • RSS Unruhewerk

    • Die Schätze des Älterwerdens
      Es ist und bleibt vertrackt … Noch immer werde ich (vorwurfsvoll) gefragt: „MUSST du schon wieder ‚damit‘ anfangen?“ „Damit“, das ist das Älterwerden … Manche mögen das Wort noch nicht […] Der Beitrag Die Schätze des Älterwerdens erschien zuerst auf Das Unruhewerk.
    • Mindestens fünf Kilo Brausepulver … Oder: Greta Silver
      Das habe ich wirklich noch nie gemacht … ein Buch auf die Küchenwaage gelegt: 350 Gramm Brausepulver! Die sich allerdings wie mindestens fünf Kilo anfühlen. Es geht um das Buch […] Der Beitrag Mindestens fünf Kilo Brausepulver … Oder: Greta Silver erschien zuerst auf Das Unruhewerk.
  • RSS eng@refugium

    • keine klagen (65)
      das wars. mit den preisen bin ich einigermaßen einverstanden, auch wenn das eine oder andere innerhalb der prozedur wie auch bei den ergebnissen verwundert. doch wer kennt schon die geheimen dynamiken innerhalb einer solchen jury, hinter den türen vor allem und zwischen den gemütern. was noch dazu an strategien gefahren wird, das möchte ich gar […]
    • keine klagen (64)
      gestern dann doch noch ein wenig nächtlichen lendhafen genossen, bis spät für meine verhältnisse. gegen zwei oder so. das theatercafé hab ich mir dann aber nicht mehr gegeben, vor allem wegen der vorstellung, beengt in viel rauch zu sitzen. nein! gleich geht’s zu den preisen in den studiogarten. mir war das immer schon der unwichtigste […]
    • keine klagen (63)
      das schwimmen klaglos verloren. beinah! hätte nur eine, wirklich nur ein einziger, den anstand gehabt, auf den letzten finisher (mich!) zu warten. da mußte ich dann doch schimpfen. phe! die texte heute? zwei durchaus feine, jakob nolte und stephan groetzner, sehr unterschiedlich allerdings. himmelweit. herausragend özlem özgül dündar; der link geht direkt zum text, weil […]
  • RSS Portionsdiät (gute Rezepte)

    • “Embrace” – Frauen umarmen sich, Männer gehen leer aus?
      Dereinst war eine Frau, die fastete und sportelte sich zu ihrer Idealfigur, die hielt sie aber nicht, und postete das “Nachher-Foto” sa mt dem “Vorher-Foto” in einem “Social Medium”. Vielen Tausend Frauen gefiel das und sie schenkten dem Beitrag einen … Weiterlesen →
    • Annelie Schmidtchen: Nachhaltig Liberal oder gar nicht
      Annelie fand es “angebracht”, noch einmal auf meinen Vorwurf, wir – das Kleinteam “Kantinen-Konzeptentwicklung der Global Collecting & Entrusting Bank (GCEB)” betrieben scheinpolitische Gespräche (“… warum sagst Du nicht gleich “pseudopolitsches Geschwätz?”),  ohne an den Rahmenbedingungen der Wandlungen in Gesellschaft … Weiterlesen →
    • Graupen-Pesto-Risotto – schlotzig, lecker, sämig – und gar nicht schwer
      Das Wort “schlotzig”,  häufig auch “schlonzig” hat im “Wortreich”-Blog einen eigenen Artikel, in dem es schließlich heißt: Verbreitung: Deutschlandweit, sowie in Österreich und der Schweiz — bei allen, die Kochsendungen schauen. Wenn, was dort geschrieben steht, wahr ist, war Tim Mälzer … Weiterlesen →
  • RSS Franziscript

    • Das war’s dann, alte Garde!
      Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner hat dem Branchendienst „Meedia“ ein Interview gegeben, das in vielerlei Hinsicht beachtet werden sollte. Aus langweiligen Gründen: Weil es ihm gelingt, ziemlich unwidersprochen für das europäische Leistungsrecht zu werben und die ewig anstrengenden Thesen zu wiederholen, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk mit seinem Textangebot zur schwierigen Lage der Verlage, digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln, […]
    • Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern?
      Ich lese wirklich gerne und rede auch gerne darüber. Gutes Smalltalk-Thema, besonders bei Konferenzen, bei denen man kaum eine Person kennt. Und da ich am Abend des Konferenztages noch zur Benjamin-von-Stuckrad-Barre-Lesung gehen wollte, sprachen wir darüber und über „Panikherz“ und besagter Herr empfahl mir „Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern?“ von Timo Blunck […]
    • VIVID No. 2 ist da!
      Wer mir auf meinen Social-Media-Kanälen folgt, wird es schon bemerkt haben: Die zweite Ausgabe von VIVID ist fertig. VIVID? Ja, das ist das Düsseldorfer Wirtschaftsmagazin, das ich in den vergangenen sechs Monaten als Chefredakteurin unterstützt habe. Was und wer treibt die Düsseldorfer Wirtschaft an – diese Geschichten erzählt VIVID. Wie schafft man es eigentlich permanent […]
  • RSS Das Nuf Advanced

    • Mediendschungelcamp
      Interessehalber schaue und höre ich mir gerne medienpädagogische Vorträge an, v.a. wenn dort explizit Eltern adressiert werden. Wahrscheinlich eine Art Guilty Pleasure, denn im Grunde kann man wie bei einer Narkose rückwärts von 10 auf 0 zählen (bzw. man versucht es ja nur und ist meist bei 7 weg) und dann geht es um das schöne […]
    • Wohnungstausch 2019
      Liebe Leserinnen und Leser, für den Zeitraum 20.6. – 4.8.2019 würde ich gerne meine Wohnung in Berlin tauschen und zwar möglichst für den gesamten Zeitraum. Ich würde gerne an einen Ort tauschen, an dem es einen möglichst großen Kontrast zu Berlin gibt. D.h. ich möchte in keine andere Stadt* sondern möglichst irgendwo aufs Landland, in […]
    • [Schamlose Eigenwerbung] Hört ihr schon MKL?
      „Patricia Cammarata, die zu ihrem eigenen Erstaunen ein Sachbuch zum Thema tiefenentspannten Umgang mit Kindern geschrieben hat und Caspar Clemens Mierau, der eine ziemlich lustige wöchentliche Kolumne über das Familienleben mit drei Kindern schreibt, reden in halbstündigen Gesprächen über die ganz alltäglichen Elternthemen.“ Die erste Staffel MKL (Mit Kindern Leben) neigt sich dem Ende zu. […]
  • RSS Horst Schulte

    • Wie Pullfaktoren und Smartphones zusammenwirken
      Wir diskutieren in Deutschland über so genannte Pullfaktoren. Ja! Was könnten wir tun, um diese Pullfaktoren noch etwas anzureichern? Die Politik lässt sich gerade in letzter Zeit immer neue, gute Dinge dazu einfallen. Und was da nicht heute schon alles dazugehört:… Der Beitrag Wie Pullfaktoren und Smartphones zusammenwirken erschien zuerst auf Horst Schulte.
    • Geht da noch was, oder ist der Zug abgefahren?
      Der Autor des NZZ Artikels: »«Kartoffeln», «Almans»: Rassismus – nein danke! Es sei denn, es geht gegen Deutsche«, Marc Felix Serrao, ist Deutscher.  Dass er nicht dem Lager angehört, das bei uns gern als links-grün-versiffter Mainstream bezeichnet wird, darf ich unterstellen.… Der Beitrag Geht da noch was, oder ist der Zug abgefahren? erschien zuerst auf Horst […]
    • Trump und die starke und aggressive Bevölkerung der Nato-Partner
      Irgendwo hatte ich diese Geschichte schon gelesen. Sie war ein bisschen anders »verpackt« und ging ungefähr so: Trump habe sich nachts über die Risiken des Nato – Beistandspaktes Gedanken gemacht, die er für sein Land haben könne. Ein fast sympathischer… Der Beitrag Trump und die starke und aggressive Bevölkerung der Nato-Partner erschien zuerst auf Horst […]
  • RSS kreuzberg süd-ost

    • ultramarin
      In Frankfurt brennt ein weiteres Ausflugsziel nieder. Zwei Pferde kommen dabei zu Tode. Der Goetheturm, der Monate zuvor in Flammen aufging, war das Freitodtool der Mutter eines Freundes. Nun liegt er in Asche und die Trauer blickt zu Boden. Beim Wäscheaufhängen erinnere ich mich an die Mutter der Freundin, die sich weigerte mein versehentlich in […]
    • do not pick up anything that you haven’t dropped yourself
      Mehr erfahren, statt mehr zu erwarten. Den halben Tag schauen und driften; gondeln, um das fragile Gleichgewicht nicht zu erschüttern. Seelen-Mikado. . Schwarzer Regen umkreist die Stadt, die seit Monaten vor verschlossener Vitrine verdurstet, wie auch die Bäume am Kanal die Blätter hängen lassen. Zuviel, zuwenig. Das Maß. Wie immer. Abgebrochene Gespräche, lose Enden. Kaudern, […]
    • Schmerzfallen
      Das kleine Mädchen folgt mir langsam über den halben Friedhof. So vieles möchte sie von mir wissen (was ist das für ein Hund, wie heisst der, beisst der, wie heisst du, wo wohnst du) um am Ende das einzig Bedeutsame sagen zu können: Mein Papa ist tot. Wir leben jetzt auf ibiza. Ich drehe mich […]
  • RSS Peters Blog

    • Tagesausflug zum Steinhuder Meer 2018 mit „Lehrte hilft“
      Wie bereits im letzten Jahr sollte es Ausflüge geben, die ich aus verschiedenen Gründen (Krankenhaus, OP usw.) vor mir herschieben musste. Da unser Steinhuder Meer nicht nur entfernungsmäßig günstig erreichbar für uns liegt, sondern der Ausflug schon im Letzten Jahr gut angekommen war, also ein erneuter Besuch des Steinhuder Meer und Insel Wilhelmstein. Morgens vor […]
    • in Gedenken an meinen Papa – Familientreffen beim Spanier in Lauenau
      In Gedenken an meinen Papa, der vor 3 Jahren einem plötzlichen Herztod erlag, wollen wir (Familie) uns jährlich zum Essen treffen. Nach wie vor ist das für mich (mit meinen Schmerzen) immer eine halbe Weltreise. Rund 2 Stunden für eine Strecke. Auch wenn ich von meinem Bruder in Hannover am Bahnhof abgeholt werde. Nehme ich aber […]
    • zack – wieder mal im Krankenhaus Lehrte
      Vorherige Woche, Donnerstag Nachmittag, beim Stammtisch International (von Lehrte hilft) teilnehmend, fingen aus heiterem Himmel heftige Darm-Magenschmerzen bei mir an. Latent äußerten die sich schon gegen Mittag, mehr so mit Magengrummeln. Die Nacht und den folgenden Tag steigerte sich meine Schmerzen. Freitag schilderte ich das meiner Stammapotheke, die daraufhin einen Boten mit einem Mittelchen vorbeischickten. […]
  • RSS Fliegende Bretter

    • So sieht's aus
      »Wenn Trump morgen sagt, der Mond sei aus Käse, dann lauten die Schlagzeilen: "Trump: Mond aus Käse" "Trumps Äußerung zum Mond wird von Nasa zurückgewiesen" "Diskussion um Trumps umstrittene Mond-Meinung" Drei Tage später lässt sich die Wirkung auf Facebook beobachten, in Form von Beiträgen der Sorte: "Nasa gibt zu: Neil Amstrongs Cousin war zum Zeitpunkt […]
    • WM-Bilanz
      Also gut, versuchen wir uns am Ende des vierwöchigen Ballgekickes an einer Bilanz. In bewährter Thesenform. Acht sind's geworden.1. Die französische Mannschaft ist völlig verdient Weltmeister geworden. Glückwunsch.Das Team, das über das gesamte Turnier hinweg am besten und cleversten gespielt hat, hat völlig zu recht gewonnen. Waren von Anfang an meine Favoriten. Haben im torreichsten […]
    • Ronny des Monats - Juli 2018
      Im Gegensatz zu diversen Fernsehsendungen und sonstigen Einrichtungen ist bei der Ronny-Jury keine Sommerpause angesagt. Wäre auch schwierig bei all dem Material, das einem so Monat für Monat auf den Schreibtisch flattert. War auch dieses Mal wieder so einiges an Grenzwertigem, das es leider nur auf die Backlist geschafft hat. Dass der ehemalige, mit Staatskohle […]
  • RSS SciLogs

    • Wie Handystrahlung vor Hirntumoren schützt
      Schon gehört? Täglich mit dem Handy telefonieren schützt vor zwei seltenen Formen von Gehirntumoren. Wie sich bei der Interphone-Studie herausstellte, erkranken Menschen, die 15 bis 30 Minuten pro Tag telefonieren, etwa ein Fünftel seltener an … Weiterlesen Der Beitrag Wie Handystrahlung vor Hirntumoren schützt erschien zuerst auf Fischblog.
    • Wie man Antibiotika vor Resistenzen rettet
      Es ist noch nicht alles verloren. Wir können zwar nicht verhindern, dass Krankheitserreger gegen die meisten Antibiotika unempfindlich werden, aber die Wirkstoffe sind damit nicht automatisch nutzlos. Die Mechanismen, durch die Bakterien sich gegen Antibiotika … Weiterlesen Der Beitrag Wie man Antibiotika vor Resistenzen rettet erschien zuerst auf Fischblog.
    • Warum Staudämme gefährlich sind
      Der Oroville-Staudamm in Kalifornien, der größte der USA, ist im letzten Frühjahr nur knapp einem Teufelskreis entgangen, der jede Talsperre der Welt bedroht: Sich selbst verstärkende Erosion. Findet das Wasser einen Weg, um unkontrolliert abzufließen, … Weiterlesen Der Beitrag Warum Staudämme gefährlich sind erschien zuerst auf Fischblog.
  • RSS jensscholz.com

    • Liebes Tagebuch (Das Frühlingsupdate)
      Es ist einiges passiert in den letzten Monaten, daher fasse ich das mal wieder in einem Post zusammen. Im März habe ich zwei Artikel über (Online-)Handel und Innenstädte geschrieben (diesen und diesen) und da diese beiden Artikel anscheinend einen Nerv trafen wurden sie zusammen gut 250.000 mal aufgerufen und bescherten mir so viele Kommentare wie […]
    • Meine Anmerkungen zur DSGVO
      Ich hab auf Twitter und Facebook einiges zur m.E. missglückten Implementierung der seit einigen Tagen "scharf" geschaltenen DSGVO geschrieben. Weil das dort in einer Weile aus den Timelines verschwindet, dokumentiere ich die Texte, die mir wichtig sind hier. Das bedeutet, dass das jetzt kein zusammenhängender Artikel wird, sondern mehrere Happen, die sich auf ein paar […]
    • Was den Traditionshandel wirklich getötet hat und warum das nette kleine Geschäft gar nicht so tot ist wie man glaubt
      Ich habe gestern über einen bestimmten Aspekt des Einkaufens geschrieben, nämlich den Normalfall: Der ganz normalen, unspektakulären Vorratskauf, den man immer und immer wieder machen muss, damit was zum Essen im Haus ist, man regelmäßig Duschen und Zähne putzen und immer frische Socken anziehen kann. Die Einkäufe, die man schnell hinter sich bringen will, damit […]