Statt einer Blogroll…

…gibt es hier mehrere. Tatsächlich besuche ich weit mehr interessante Blogs, das Angebot kann also ab und an wechseln. Mit der Auswahl ist keine Stellungnahme zu in den Blogs vertretenen Meinungen verbunden!

  • Vermischtes, Bekannte, persönliche Blogs
  • Philosophische Blogs und Magazine Philosophie, Psychologie, Religion und Spirituelles, viele Neuzugänge, die ich interessant finde.
  • RSS Kopf und Gestalt

    • Zarter geht’s kaum
      So klein wie ein verwehter Samen einer Pusteblume.Mit ihren Beinen kann es sich hin – und herwiegen, ganz nach ihrem Gusto. Wieso sie solche Füsse hat, muss man sich schon mal fragen. Ein Rätsel im Meer der Rätsel.
    • Tisch und Stuhl
      Urlaubsstimmung einst am LAGO MAGGIORE.
    • Where do you go ?
      Das frag mal eine Maskenbiene, die durch Staubfäden einer Sterndolde turnt ! Auf zum nächsten Staubbeutel, wohin denn sonst?
  • RSS Boris Stumpf

    • Öffentliches Soziales Netzwerk
      Angesichts des anstehenden Kaufs des privaten »Sozialen Netzwerks« Twitter durch Elon Musk und der von ihm angekündigten »Re-Privatisierung« desselben ertönen Rufe nach der Schaffung eines europäischen öffentlichen Sozialen Netzwerks. Es geht Alarmismus durch’s Land, Musks Verweis auf die Schaffung von Meinungsfreiheit (Freiheit der öffentlichen Rede im amerikanischen Sinn) könne bedeuten, dass die Plattform endgültig zum […]
    • WordPress: Beobachtungen
      Work In Progress – das gilt zur Zeit, wie aus den letzten beiden Artikeln schon zu ersehen, für dieses Blog bzw. das aktuell in Nutzung befindliche Theme (ein »Twenty Twenty-Two-Child«) wie auch für WordPress selbst. Man darf das nicht vergessen: WordPress ist seit 5.9, vor allem seit dem aktuellen 6.0 auf dem Weg zum Full […]
    • Theme-Baustelle
      Wie ich zuletzt erwähnte, sind mir im »Twenty Twenty-Two«-Theme ein oder zwei Unpässlichkeiten passiert bzw. aufgefallen, die mich veranlasst haben, mich etwas umzusehen, was andere aktuelle Block-Themes angeht, die den von WordPress seit 5.9 bzw. 6.0 eingeschlagenen Weg zum »Full Site Editing« (FSE) mitgehen. Hintergrund ist, dass ich das Gefühl habe, noch nicht ganz Herr […]
  • RSS Jürgen Lieser

    • Eine ehrenwerte Gesellschaft? Putin und seine südbadische Oligarchenclique
      Was haben Matthias Warning, Klaus Mangold, Martin Herrenknecht und ich gemeinsam? Richtig, wir alle leben und arbeiten in Südbaden. Für nicht Ortskundige: Das ist ganz links unten auf der Deutschlandkarte. Damit wären die Gemeinsamkeiten aber auch schon aufgebraucht. Ich kann mich kaum mit Warning, Mangold und Herrenknecht messen, weder hinsichtlich Vermögen, Wohltätigkeit und politischem Einfluss, […]
    • Energiekrise: Droht bald ein Duschzeitenbegrenzungsgesetz?
      Russland dreht den Gashahn zu, und Robert Habeck macht ernst und duscht kürzer. Der Bundestag hat eine Novelle des Energiesicherungsgesetzes (EnSiG) von 1975 beschlossen. Das Gesetz sieht bei einer Gefährdung oder Störung der Energieversorgung weitreichende Maßnahmen zur Krisenbewältigung vor, um die Energieversorgung zu sichern. Kommt nun also bald ein Duschzeitenbegrenzungsgesetz? Kaum vorstellbar, dass die FDP […]
  • RSS Kai Thrun

    • Tabuthema: soziale Herkunft
      Frau Dr. Sabine Hückmann brachte in Ihrem Beitrag ein Thema auf, was mir bekannt ist, ich selbst aber nie angestoßen hätte. Soziale Herkunft. Soziale Herkunft hat einen größeren Einfluss auf das (berufliche) Leben als es oft den Anschein macht. Es wird zu weniger darüber gesprochen, denn ein „Ich habe es ja auch geschafft“, hilft niemandem […]
    • Dove #DetoxYourFeed nutzt Deepfakes, um den toxischen Einfluss von Social Media zu demonstrieren
      Die Unilever-Marke Dove erzeugt seit einem guten Jahrzehnt mit Purpose Driven Marketing große Aufmerksamkeit weltweit. Ich habe gestaunt, also ich sah, dass Der Phantomzeichner bereits im Jahre 2013 seinen Platz hier im Blog fand. Seitdem hat sich die Gesellschaft in einer hohen Geschwindigkeit weiterentwickelt. Social Media spielt da eine große Rolle. Das Wachstum und die […]
  • RSS Nicole Diekmann

    • Julian Reichelts Kurzstreckenflug
      Julian Reichelt ist jemand, den findet man entweder dermaßen freidrehend und indiskutabel, dass man wenig mehr dazu sagen muss und möchte, weil das Leben kurz ist und Reife sich unter anderem in der Fähigkeit zeigt, sich auf positive, konstruktive Seiten unseres ja eben endlichen Daseins zu konzentrieren. Oder aber man findet Julian Reichelt total super. […]
    • Eine Sehenswürdigkeit names Leben
      Gestern war ich auf zwei Veranstaltungen. Erst auf einem Betriebsfest an einem Badesee mit Strand und Pommes und Musik. Danach auf einem sehr schicken Dinner mit ansprechendem Blumenschmuck, wie man sieht. Heute hatte ich dann auch noch eine Mittagessenverabredung. Meine kommenden beiden Wochenenden sind verplant. Nicht mit AfD-Parteitagen, sondern mit Geselligkeit. Zwei Geburtstage hier in […]
    • Vor dem AfD-Parteitag
      Morgen ganz früh fahre ich los. Nach Riesa in Sachsen. Da trifft sich die AfD, mit der ich beruflich viel zu tun habe, zum Bundesparteitag. Es ist der erste Parteitag, seitdem die gesamte AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall vom Bundesverfassungsschutz beobachtet wird. Und es ist der erste Parteitag, seitdem Jörg Meuthen als Chef hingeschmissen hat. Jetzt […]
  • RSS Horst Schulte

    • Kommt alle in unsere Sozialsysteme! Die Grünen laden herzlich ein.
      Viele im Land machen sich Gedanken darüber, wie wir mit der Herausforderung umgehen sollten, dass zu viele Menschen kommen, die ohne auch nur einen Euro in die Sozialkassen eingezahlt haben, auf Dauer von unserem Staat finanziell unterstützt werden. Viele, nicht nur Rechte, reden von Einwanderung in unsere Sozialsysteme. Die Grünen haben die Lösung, vorgetragen durch […]
    • Antisemitismus im „deutschen“ Kulturbetrieb
      Ich dachte naiverweise sehr lange, in Deutschland gelte die Freiheit der Kunst. Wahrscheinlich gab es diese nie. Oder, was ich einräume, große künstlerisch tätige Freigeister der Vergangenheit würden, könnte man sie zum Leben erwecken, irritiert und erschüttert freiwillig die Augen sogleich wieder schließen. Die Empörung um die klar antisemitischen Motive im Umfeld der Kasseler »Documenta« […]
  • RSS Wildgans’s Weblog

    • Schlafnarkotisch
      „Obwohl Ludwig Lendle Student war, gab es im Klosett auf halber Treppe statt zerrissener Zeitungen echtes Toilettenpapier.“ Ein Satz aus meiner aktuellen Unterhaltungs-und-wie-Lektüre, von Elke Heidenreich hier so fein besprochen: https://www1.wdr.de/kultur/buecher/sonntagsbuecher-eine-art-familie-102.html
    • Wort des Tages. 29.6.22
      Flaute
  • RSS Halbtagsblog

    • letzte Tage
      Letzte Tage vor den Ferien sind oft mühsam. Lehrkräfte, die eisern ihren Stoff durchziehen werden von den Kindern nicht geliebt. Aber auch wenn man einen Film guckt, spiegeln einem manche Schüler*innen, wie öde sie nun ausgerechnet diesen Film finden. Wandern? Buh! Klettern? Muss das sein? Mit meiner wunderbaren Co-Klassenlehrerin haben wir zuletzt einen bunten Mix… Weiterlesen […]
    • Bundesjugendspiele 2022
      In sozialen Netzwerken, wo die Empörungswelle stets höher schwappt, als im richtigen Leben, wird sich alle paar Monate über Bundesjugendspiele aufgeregt. Ich selbst kann das nur bedingt nachvollziehen: Ja, ich war auch kein Fan und kann bis heute weder werfen noch besonders schnell laufen. Eine zerknitterte Teilnehmerurkunde ist alles, was mir je vergönnt war. Und… Weiterlesen […]
    • Ein Ding der Unmöglichkeit nach dem nächsten.
      Gestern haben wir unseren ersten Jahrgang 10er verabschiedet. An einer Gesamtschule in NRW bedeutet dies, dass einige Kinder mit Hauptschulabschluss (HA) ins Berufsleben starten, einige mit Realschulabschluss (FOR) eine Ausbildung angehen und einige mit erweitertem (besonders gutem) Realschulabschluss (FOR-Q) noch ein Abitur dranhängen können. Der Aufbau einer neuen Schule ist mit sehr viel Arbeit, aber… Weiterlesen […]
  • RSS Sammelmappe

    • Journal25062022
      Doch. Ich fand die Konzentration zu den Lesungen in Klagenfurt vor dem Fernseher. Allerdings nicht die Konzentration, um sie hier in der Sammelmappe zu dokumentieren. Es gab einige wenige Texte, die ich sofort in mein Herz schloss, einige die Achselzucken bei mir hervorrufen und auch welche, die ich unfassbar flach fand. Bei der Jurydiskussion schalte […]
    • Journal22062022
      Morgen beginnen die Lesungen zum Bachmannpreis in Klagenfurt. Ohne mich. Hab monatelang die Reservierung in der Bahnhofskneipe aufrecht erhalten. Das letzte Zimmer, das noch buchbar war. Aber dann stellte es sich heraus, dass der Zug nicht mehr fuhr. Diese wunderbare durchgehende Verbindung. Mehr als acht Stunden, aber machbar. Jetzt ist er weg dieser Zug und […]
    • Journal13062022
      Lange, friedliche Tage. (Wenn eine die Nachrichten ausblendet. Und das Unvermeidliche akzeptiert.) Große Lust auf Altersleichtigkeit, aber sie hält sich noch sehr bedeckt. Werde sie erst hervorlocken müssen, bisher sind meine Kompetenzen in dieser Hinsicht noch bescheiden. Intensives Studieren des Rentenverlauf begleitet von einem tiefen Seufzer. Erkenntnis des Tages: In meinem Leben fehlt die Kunst. […]
    • Journal08062022
      Jetzt bin ich wieder hier, aber meine Seele ist nicht schnell genug hinterher gereist. Das führt zu bodenloser Orientierungslosigkeit. Morgen soll ich wieder arbeiten und weiß nicht so recht wie das geht. Jede Bewegung fällt mir schwer und jeder Gedanke geht nur quälend langsam durch meinen Kopf. Ich bin zuhause und erwarte mit Sehnsucht, dass […]
  • RSS Fliegende Bretter

    • Separatoren-Sauerei
       Mein längst verstorbener bayerischer Urgroßonkel verdiente seine Semmeln einst als Viehhändler. Einmal nahm er meinen Vater, der gerade zu Besuch war, mit in die Schlachthofkantine. Da gab es für kleines Geld ein Stammessen. Lüngerl mit Knödeln, Bruckfleisch, Herzragout oder saure Nierndl. Mitunter auch Stierbeutel. Oder man bediente sich für ein paar Groschen aus dem riesigen […]
    • Jenseits der Blogroll - 06/2022
       Die Links und Fundstücke des Monats. Kann man, so die kurrente Gretchenfrage, Pazifist sein und den ukrainischen Widerstand gegen die russische Invasion trotzdem gutheißen, so im Sinne von: Notwendiges Übel? Meine Position ist bekannt. Seit dem 24. Februar ist es ziemlich müßig, stundenlang bis in die fallende Nacht über diverse Versäumnisse und Sauereien 'des Westens' […]
    • documentata
       Das Schöne am Antisemitismus ist ja: Es gehört absolut kein Mut dazu. Wenn du nicht gerade eine halbe israelische Olympiamannschaft massakrierst, wird kein Mossad-Kommando ausrücken, dich zu liquidieren und es dann wie einen Unfall aussehen lassen. Es braucht ein bisschen Gratismut Marke "Wird man ja wohl noch sagen dürfen! Wosimmerdennhier?",  sonst nichts. Weil man's ja […]
  • RSS Thinkabout

    • RAFA – Ein Mann und sein Schmerz
      Heute Nachmittag steht Rafael Nadal erneut im Final des Grandslam-Tennisturniers in Roland Garros, Paris. Er hat dieses Ziel erneut wider alle Wahrscheinlichkeiten und wider den eigenen Zweifel erreicht. Und je älter er wird, desto grösser wird die Faszination über diesen Mann und seine Leistung, aber auch die Fragen stehen je länger je drängender im Raum: […]
    • 10min schreiben über: Liebe
      Einleitend: Jaaah, über die Liebe wird so oft so viel gesprochen, gepredigt, geredet. Wie langweilig, es also auch hier in dieser Form zu bearbeiten. Doch gerade das Format der 10min-Texte – Genau 10min spontanes Schreiben zu einem Begriff – zeigt, wie unterschiedlich und vielfältig die Gedanken – und Gefühle – dazu sein können. Und so […]
    • 10min schreiben über: Disziplin
      Vielleicht kommen uns erst Situationen in den Sinn, in denen Disziplin eingefordert wird – in autoritären Verhältnissen, von Eltern, Trainern zum Beispiel. Doch in aller Regel braucht die Disziplin eine Motivation. Für einen Freigeist wie mich reicht ein Müssen nicht weit… es sei denn, ich setze dieses Müssen mir selbst. Jeder Sportler, der Training braucht, […]
  • RSS Holyfruitsalad

    • True Love!
      Es gibt Rituale über die bin ich einerseits wahnsinnig froh, dass sie überhaupt unserer Stadt geschenkt wurden. Andererseits bin ich vor allem zur Zeit wahnsinnig froh, dass sie wieder stattfinden dürfen, weil sie mir so einen Hauch von Normalität in mein Leben spülen. Und … irre lecker sind! Dazu gehört auf jeden Fall das True […]
    • Meine ersten veganen Sneaker sind #Socialsneaker!
      Denn das französische Unternehmen N’go Shoes hat einen #socialsneaker aus recycelten Plastikflaschen entwickelt, der mit 5,00 € pro verkauftem Paar Trinkwasserprojekte von Viva con Agua ermöglicht! Was Schuhe anbelangt, bin ich schwierig. Also gar nicht mal ich selber so als Person aber auf jeden Fall meine Füße. Von meiner Mum habe ich den Senk-, Spreiz- und Knickfuß […]
  • RSS Raum für Notizen

    • keine klagen/86
      langsam zählt mir die (deutsche) corona-warn-app die bachmannpreistage vor, einen nach dem anderen. ich beklage das nicht, ich betrachte es nur. das war abzusehen, wie nach der re:publica auch. beim tango-festival nächste woche wird es dasselbe sein, spätestens dann werde wohl auch ich mal in der infektionsauspielung berücksichtig werden. hoffentlich, denn ich muss ja vorher […]
    • meinwien/3
      den ganzen tag unterwegs gewesen und dabei viel gefunden, ohne nach etwas gesucht zu haben. so gefällt mir das, stelle ich fest. das sollte ich viel öfter machen. oder geschehen lassen, das trifft es wohl besser. eines will ich dabei hier erst einmal auslassen: meinen besuch in der mariahilfer straße 173-175, ein kleiner spaziergang von […]
    • meinwien/2
      immer noch schwer begeistert von meiner kleinen wohnung. gestern nacht blieb auch die klimanlage still, das war eine freude. regen gab es nicht so viel, aber ein wenig schon. heute wird es also angenehm, hoffe ich. den abend im museumsviertel verbracht, mit einer wiener bekannten über das schreiben von allen möglichen fiktionen gequatscht, lange her […]
    • keine klagen/85
      und dann klang gestern alles so, als würde es doch noch ein nächstes jahr geben. von wegen auslaufmodell, auch ich habe mich von allen verabschiedet, indem ich allen „bis nächstes jahr“ gesagt habe. und gemeint habe. sogar so gemeint habe, das ich werde arbeiten müssen. und wollen. weiterschreiben. erst hier, mit ein wenig zeit für […]
  • RSS Maschinist

    • Hirnsudelei 06/22
      Kann’s kaum erwarten, im nächsten Winter die riesigen Demos frierender Deutscher für mehr Sanktionen, Masken- und Impfpflicht zu sehen. tomdabassman Dummheit hat einen Preis. Jetzt wird er fällig. Jeremy BOOM René Es ist Juni. Das Angstland bereitet sich auf die Wintervarianten vor. In Brandenburg wird das Wasser knapp. Die Wälder brennen. Und die Berliner S-Bahn […]
    • Was ich nicht mehr hören kann (5)
      1. Narrativ Staubschichtstyler. Es ist eines dieser seit Jahren schon abgehangenen Modewörter, das es nur so häufig gibt, damit jene, die es verwenden, klug klingen. Natürlich könnte man das, was man sagen will, problemlos auch als normales Wort oder normale Phrase an den Start bringen, einfach Erzählung statt Narrativ nennen, aber das wäre zu einfach. […]
    • Linkschleuderei vom 23. Juni 2022
      Ich möchte natürlich alles haben, auch die Möglichkeit von Ausgangssperren. Winne Kretschmann (B90/G) Verschreiber des Monats im Gruppenchat: „Ja, kein Ding, du hast auf der Greifswalder jede Menge Einlaufsmöglichkeiten.“ Haha. Einlauf. Doch doch, ich finde sowas witzig. Schlichter Humor. Sie kennen mich doch. Was noch? Die beiden sonst immer freundlichen süßen Schwulen in unserem Haus […]
  • RSS Buddenbohm

    • Mit dem gegenwärtigen Moment war er immer gut fertig geworden
      Ich habe noch keinen Urlaub, die Söhne haben noch keine Ferien, aber ich lese schon einmal davon und ich erhöhe auch schon einmal den Bücherstapel. Christine Avel: Nur hier sind wir einzigartig, Deutsch von Christine Amann. Da haben Sie etwas zur Einstimmung, das kann ich empfehlen. Leicht, dünn, sommerlich, assoziativ einladend und freizeitorientiert. Sommerkindheitserinnerungen haben...
    • Währenddessen in den Blogs, Ausgabe 26.6.2022
      Früher hat man vorgeschlafen, heute wird vorgelebt. Ich dagegen mühe mich noch mit Corona ab, ich schwächele herum, wobei ich aber irgendwelche allfälligen Symptome gar nicht recht von den Folgen des Wetters unterscheiden kann. Diese elende Großstadthitze, bei der geht es mir ohnehin nicht gut, das ist nicht mein Wetter. Dabei fühle ich mich ohnehin...
    • Lange irgendwo hinsehen
      Heute höre ich, morgen lese ich, übermorgen schreibe ich dem Blog einen neuen Beitrag. Ich höre Dumala von Keyerling, es ist erlesen schön, geradezu meisterhaft und es fällt viel Schnee, das kühlt in langen Fieberphasen auch etwas den Coronahasen. „So geht man liebevoll durch den hübschen Abendschein, und einer legt dem anderen seine Lügen ans...
  • RSS Deliberation Daily