Blogbibliothek – Teil 3 von 4: Geistreiche Blogs und Magazine

Philosophie, Psychologie, Religion und Spirituelles…
Diese Blogsammlung ist nur ein Ausschnitt aus meiner Lektüre. Tatsächlich besuche ich weit mehr interessante Blogs, das Angebot kann also ab und an wechseln. Mit der Auswahl ist keine Stellungnahme zu in den Blogs vertretenen Meinungen verbunden!

Die Blogs versammle ich auf vier Seiten, die jeweils einen klaren Schwerpunkt haben:

  • RSS Geist & Gegenwart

    • Gedanken über Gefühle
      Gegen eine Politik der EmotionenGefühle tauchen immer auf, wenn Manipulation ins Spiel kommt. Siesind der Werkstoff der Täuschung und die Grundlage der Diktaturen.Wolf Lotter, brand eins, April 2019 Über Gefühle, die öffentlich zur Schau gestellt werden, müsse man kritisch urteilen, sagt Wolf Lotter in der aktuellen brand eins und spricht mir aus dem Herzen (wenn diese Gefühlsmetapher... […]
    • Reich ist, wer viel ... hat
      Eine kleine Umwertung unserer Werte Nietzsche betonte schon im 19. Jahrhundert, dass Werte immer auf Herrschaftsstrukturen ausgerichtet und damit relativ, perspektivisch und zeitlich sind. Reich und glücklich sein, vielleicht auch noch schön … das sind heute die höchsten Werte vieler Menschen in so vielen Gesellschaften. Philosophisch gehören diese Eigenschaften in die Kategorien von Ästhetik und... […]
    • Von der Angst zur Furcht und zurück zur Angst
      Die Freiheit liegt im Aushalten des Ungewissen "Angst ist Angst, weil sie mir absolut gewiss erscheinen lässt, das nichts absolut beständig und gewiss ist." (Frank Ruda, Agora42) Das Leben, die Zukunft, die Freiheit, die Liebe, das Zusammensein – ja alles, das Mut erfordert, ist nicht ohne Angst zu haben. Angst resultiert aus der Unsicherheit, die […]
  • RSS Philosophie InDebate

  • RSS Hohe Luft (Magazin)

    • Müssen wir Europa wollen?
      Europa ist uns zur Gewohnheit geworden. Setzen wir die Idee der Gemeinschaft deshalb aufs Spiel? Haben wir überhaupt begriffen, was die EU bedeutet? Wir sind Europäer. Wir kaufen italienischen Parmesan, lieben französischen Bordeaux und fahren mal schnell über die Grenze nach Österreich. Wir zahlen in Euro. Unsere Fliesenleger kommen aus Polen. Wir studieren für sechs […]
    • Im Alten Griechenland #1: Das Schwierige
      In seiner Kolumne »Im Alten Griechenland« streift Jörg Phil Friedrich durch die Denkwelt der alten Meister. Im ersten Teil trifft er auf Thales und fragt ihn: Was ist das Schwierigste? Ich hatte mich auf eine lange Reise begeben. Mein Ziel war der Anfang, die Quelle des Stroms, von dem wir uns heute noch ernähren. Die […]
    • Alice und Bob #1: In die Natur
      Was ist die Natur? Und wodurch unterscheidet sie sich von der Wildnis? Jörg Phil Friedrich nähert sich in seiner neuen Kolumne großen philosophischen Themen und Begriffen durch die Erlebnisse zweier Hauptfiguren: Alice und Bob. „Lass uns hinaus in die Natur fahren!“ hatte Bob am Morgen vorgeschlagen. Alice war skeptisch: „Wo soll denn das sein?“ fragte […]
  • RSS Slippery Slopes

    • Abschied | Und kein Ende
      Eines ist klar: Wenn’s ans Abschiednehmen geht, werden Herzen schwer und Augen feucht. Generationen von Schlagerbarden und -bardeusen haben uns in vielfach reproduzierten Schmonzetten die Litanei vom Schmerz der Trennung gesungen – und zwar ganz zu Recht. Denn noch etwas dürfte klar sein: Wer seine Mitmenschen einmal fragt, wie es ihnen mit dem Abschied so […]
    • Abschied | Auf ewig
      Es gibt zwei Arten von Abschieden: Abschiede auf Zeit und Abschiede für immer. Obwohl das Nachdenken über den Abschied sich in den meisten Fällen mit letzteren beschäftigt, sind erstere doch weitaus häufiger; denn während wir uns nur selten auf Nimmerwiedersehen verabschieden, sind Abschiede am Ende einer flüchtigen oder längeren Begegnung im Laufe des Lebens oder […]
    • Abschied | Von alten Gewohnheiten
      Das Knallen der Sektkorken und Polenböller wird eben erst verhallt, das neue Jahr nur ein paar Tage alt sein, und schon werden viele Menschen ernüchtert feststellen: All die guten Vorsätze, die sie in der Neujahrsnacht gefasst haben, sind längst schon wieder perdu. Mag der eine beschlossen haben, zukünftig weniger Alkohol zu trinken, und eine andere, […]
  • RSS Bengt V. Früchtenicht

    • Kurioses aus der Abteilung Sprachkosmetik (kurz notiert)
      Das genderneutrale Suffix „-In“ (im Plural „-Innen“) mit sogenanntem Binnen-I dürfte mittlerweile ja hinlänglich bekannt sein. Während es mich immer schon gestört hat, dass diese zwang- wie krampfhaft durchgeführte und gleichzeitig oberflächliche Sprachkosmetik den natürlichen Text-, Lese- und Gedankenfluss unterbricht, konnte ich diese Einschränkung zumindest hinnehmen, meine ästhetischen Vorlieben nicht allzu schwer gewichtend, sie feministischen […]
    • Der Körper als Maschine, der Geist als Computer
      Im Naturkundemuseum Münster befindet sich derzeit eine Ausstellung zum menschlichen (und sicher auch tierischen) Gehirn. Um diese selbst soll es hier nicht gehen, nur um das zugehörige Werbebanner, auf welchem ein „aufgeklapptes“ und damit comichaft stilisierte Zahnräder entblößendes Gehirn dargestellt ist. Die Botschaft ist unmissverständlich: Das Gehirn ist eine Maschine. „Intelligenz, Bewusstsein, Gefühl“ – mit […]
    • Erzählung „Rückkehr und Verschwinden“
      Samuel stirbt. Doch seine Seele lebt weiter. Samuel Kravagna, passionierter Bergsteiger, wird von einer Lawine verschüttet. Während sein Leib durch Sauerstoffmangel in den Zustand der Ohnmacht ohne Wiederkehr tritt, löst sich seine Seele fortschreitend von ihm ab, durchbricht autark die Verkrustungen ihrer Traumata, wandelt durchs Fegefeuer und taucht schließlich hinab in die Tiefe ihrer eigenen […]
  • RSS Der ASSO-Blog (ZEN)

  • RSS Totenhemd-Blog

    • Todesangst: Ich hatte ständig Angst, morgens nicht wieder aufzuwachen
      Guten Morgen, zunächst möchte ich euch auf einen Artikel aufmerksam machen, der mir bei Facebook „über den Weg“ gelaufen ist. Geschrieben von Jakob Simmank in der DIE ZEIT, der den Autor und Psychiater Jan Kalbitzer interviewte. Dr. Jan Kalbitzer hat … Weiterlesen →
    • Buchtipp: Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke. Joachim Meyerhoff
      Der Buchtitel überraschte mich in meinem Lieblings-Buchladen-Café. Joachim Meyerhoff du  vielleicht: er ein bekannter Schauspieler. Und seine Großmutter war es auch. Inge Birkmann. Sein Buch gehört zu einer Reihe von insgesamt 6 Büchern, die Meyerhoff geschrieben hat. Nämlich „Alle Toten … Weiterlesen →
    • Ein Visionsboard erstellen
      Vor ein paar Wochen hatte ich die große Freude, mit Studierenden der Medizin ´, Theologie und anderen Fächern über den Totenhemd-Blog zu sprechen. Die Diskussionen gingen offenbar über den Abend noch weit hinaus. Ziel erreicht!!! Lara Hitzemann erzählte mir an … Weiterlesen →
  • RSS Natur des Glaubens

    • Der Geschichtsmythos von Adolf Hitler: “Warum wir Antisemiten sind” Rede von 1920
      Als Hitler am 13. Februar 1920 ans Rednerpult im Großen Saal des Münchner Hofbräuhauses schritt, trug er einen gewachsenen, rassistischen und antisemitischen Verschwörungsmythos mit sich. Und im Gegensatz zu späteren Schriften wie »Mein Kampf« nahm er … Weiterlesen Der Beitrag Der Geschichtsmythos von Adolf Hitler: “Warum wir Antisemiten sind” Rede von 1920 erschien zuerst auf Natur […]
    • sciebooks enden im Juni 2019 – Rückblick auf eine intensive und entdeckungsreiche Zeit
      Nachdem ich 2012 das Skript für die Biographie “Evolution und Gottesfrage. Charles Darwin als Theologe” (Herder) abgegeben hatte, kehrte das Gefühl bald wieder, das viele Autorinnen und Autoren sehr gut kennen: Nach dem Schreiben ist … Weiterlesen Der Beitrag sciebooks enden im Juni 2019 – Rückblick auf eine intensive und entdeckungsreiche Zeit erschien zuerst auf […]
  • RSS Connection-Blog

    • Demokratismus und Juristerei 180
      Gegenüber den noblen Ideen, die ihnen im 18. Jahrhundert an die Macht verhalfen, sind die heutigen Demokratien nur noch ein Witz. Das gilt für Abstimmungen zum Brexit ebenso wie für die Wahlkämpfe in den USA und vieles andere, was unter dem schönen Namen „Demokratie“ die menschliche Intelligenz verspottet – und während ich dies schreibe, erschüttert der […]
    • Subjekt & Objekt 179
      Subjektivität ist parteiisch, einseitig und voreingenommen. Objektivität ist realistisch. Wir Menschen sollten versuchen objektiv zu sein. Richtig? Was aber, wenn doch immer von Subjekten entschieden wird, was als objektiv gelten soll, und Objekt und Subjekt letztlich nicht scharf voneinander trennbar sind?  Subjekt und Objekt in einem einzigen Wirklichkeitsraum sind schon in der Ökologie von Rilkes […]
    • Selbstliebe, Liebe, Mystik
      »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«, diese von Jesus aus Nazareth überlieferte Aussage gehört seit vielen Jahren zu den Grundnahrungsmitteln der Weisheitssucher. Meist wird sie mit dem Hinweis serviert, dass sich dort glasklar die Selbstliebe als Voraussetzung der Liebe zeige. Manchmal allerdings dient das Zitat auch als Begründung für eine Ethik des »Ich […]
    • Das Ego
      Wo man auch hinschaut: hier ein GAU und dort ein GIN, alles voll davon. Die Fälle des Größten Anzunehmenden Unsinns aka Greatest Imaginable Nonsense sind Legion. Vor allem in den spirituellen und Gutmenschen-Szenen findet man massenhaft Kämpfer gegen das Ego. Auch in der milden Form des Kämpfens, dem Streben, das vermaledeite Ego zu überwinden oder […]
    • Darauf einen Schluck GIN
      Im materiellen Bereich gibt es den GAU, das ist die Abkürzung für den Größten Anzunehmenden Unfall, und seine Steigerung, den Super-GAU. Nun gibt es im geistigen Bereich endlich auch einen entsprechenden Begriff für etwas, das ist nicht weniger gefährlich ist: der GIN – the Greatest Imaginable Nonsense.  Was ist ein GIN, und was soll daran […]
  • RSS Interreligiöses Dialog-Journal

  • RSS Angelika Wende

    • Das Loch in der Mitte
       Zeichnung: A.W. Innere Einsamkeit ist wie ein Loch in der Mitte.Groß und dunkel und leer. In dieser Mitte suchst du instinktiv Halt.Aber du findest dort nichts.Dort ist nur das Loch.Dort ist nur die Leere. Dort ist nur die Dunkelheit.Das lässt dich den Halt verlieren.Was ist mit dem Loch in der Mitte? Es lässt sich nicht füllen.Weil […]
    • LERNEN
      Das Leben ist ein langer Weg des Lernens und der Selbstakzeptanz.Jeder Schritt den wir auf dem Weg machen, ob er leicht oder schwer ist, ist ein Gehen dem Tod entgegen. Aber jeder Schritt ist Leben.Je mehr ich mir der eigenen Endlichkeit bewusst bin, desto kostbarer ist die Lebendigkeit, die ich spüre. Und das auch an […]
    • RESIGNATION
      Foto. A.W. Es gibt Krisen die sind ist hart, und manchmal sind sie lange hart. Scheitern ist hart. Trennungen sind hart. Verluste sind hart. Verletzungen sind hart. Schwere Krankheiten sind hart. Sterben und Tod sind hart. Das Leben ist hart genug und eigentlich brauchen wir diese besondere Härte nicht auch noch. Nur, dass wir nicht […]
  • RSS Alltagsforschung