Blogbibliothek – Teil 3 von 5: Geistreiche Blogs und Magazine

Philosophie, Psychologie, Religion und Spirituelles…
Diese Blogsammlung ist nur ein Ausschnitt aus meiner Lektüre. Tatsächlich besuche ich weit mehr interessante Blogs, das Angebot kann also ab und an wechseln. Mit der Auswahl ist keine Stellungnahme zu in den Blogs vertretenen Meinungen verbunden!

Die Blogs versammle ich auf fünf Seiten, die jeweils einen klaren Schwerpunkt haben:

  • RSS Geist & Gegenwart

    • Gegen eine Rückkehr zur »Pathologie der Normalität«
      Dieser Artikel von Helmut Johach erschien zuerst in der Agora42, Corona & die ZombiewirtschaftNach Corona weiter wie bisher? Dass ein "Zurück zur Normalität" problematisch ist, zeigt sich schon daran, dass das Reisen nach Wiedereinführung von Grenzkontrollen in Europa und Rückholaktionen aus der ganzen Welt längst nicht mehr so selbstverständlich ist wie früher. Was soll man […]
    • Kognitive Mobilisierung und Verwirrung
      Der Weg der Aufklärung ist komplizierter als Immanuel Kant dachteEs hat mich immer gewundert, dass antidemokratische Tendenzen wieder zunehmen, trotz des gesellschaftlichen Fortschritts über die letzten 75 Jahre, in der die Demokratie auch in Zusammenarbeit mit der sogenannten sozialen Marktwirtschaft (in Abgrenzung zum Wirtschaftsliberalismus) gezeigt hat, wie sie das Leben aller Beteiligten zu... Toll, dass […]
    • Fortschritt und Enttäuschung
      Modernisierung als Entlastung und Verdichtung"Sie wollten den Fortschritt und was sie bekommen haben, ist die Komplexität." (Peter Sloterdijk) In diesem Artikel werden wir sehen, wie der falsche Begriff zur falschen Zeit eine ganze Gattung an einen Abgrund von unermesslichen Kosten und tiefer Enttäuschung führt. Fortschritt ist etwas, ohne das wir uns heute gar nicht denken... Toll, dass Sie […]
  • RSS Philosophie InDebate

    • InDebate: Covid-19: Geld oder Leben – eine Abwägungsfrage?
      Zum scheinbaren Konflikt zwischen Infektionsschutz und Wirtschaftswachstum Torsten Windels Abwägungen und Alternativkosten Die Corona-Krise ist eine schwere Belastungsprobe für alle Menschen und auch Institutionen. Zur Kontrolle des Infektionsrisikos griff und greift weltweit ein überwiegend restriktives, staatliches Kontaktreduzierungsprogramm. Es galt und … Weiterlesen →
  • RSS Hohe Luft (Magazin)

    • »Wohlstand ist mehr als Wachstum« – 3 Fragen an Kerstin Andreae
      »Klugheit« ist das aktuelle Schwerpunktthema in HOHE LUFT (Heft 6/2020). Und wir meinen: Klugheit braucht viele Sichtweisen. Daher haben wir Menschen aus den unterschiedlichsten Fachbereichen gefragt, was aus ihrer Sicht klug ist. Hier antwortet Kerstin Andreae, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW): Frau Andreae, wie verbindet man auf kluge Art Ökologie […]
    • »Die Intuition nicht aus den Augen verlieren« – 3 Fragen an Günter M. Ziegler
      Die aktuelle Ausgabe HOHE LUFT hat das Schwerpunktthema »Klugheit«. Wir bitten darin bekannte Persönlichkeiten um ihre Antworten auf drei Fragen. Hier antwortet Günter M. Ziegler, Präsident der Freien Universität Berlin. Was bedeutet für Sie »klug«? »Klug« ist für mich, Lebenserfahrung, Vernunft und Verstand zu beachten – und die Intuition dabei nicht aus den Augen zu […]
    • Was ist jetzt klug? HOHE LUFT 6/2020 ist da
      Eine der größten Dummheiten ist es, sich selbst für klüger zu halten, als man tatsächlich ist. Das Perfide an dieser Art Selbsttäuschung ist, dass man sie besonders schwer durchschaut. Schließlich hält man sich dann ja meist auch für klug genug, die eigenen Fähigkeiten realistisch einzuschätzen. Die dümmsten Entscheidungen meines eigenen Lebens hatten mit Selbstüberschätzung zu […]
  • RSS Slippery Slopes

    • Abschied | Und kein Ende
      Eines ist klar: Wenn’s ans Abschiednehmen geht, werden Herzen schwer und Augen feucht. Generationen von Schlagerbarden und -bardeusen haben uns in vielfach reproduzierten Schmonzetten die Litanei vom Schmerz der Trennung gesungen – und zwar ganz zu Recht. Denn noch etwas dürfte klar sein: Wer seine Mitmenschen einmal fragt, wie es ihnen mit dem Abschied so […]
    • Abschied | Auf ewig
      Es gibt zwei Arten von Abschieden: Abschiede auf Zeit und Abschiede für immer. Obwohl das Nachdenken über den Abschied sich in den meisten Fällen mit letzteren beschäftigt, sind erstere doch weitaus häufiger; denn während wir uns nur selten auf Nimmerwiedersehen verabschieden, sind Abschiede am Ende einer flüchtigen oder längeren Begegnung im Laufe des Lebens oder […]
    • Abschied | Von alten Gewohnheiten
      Das Knallen der Sektkorken und Polenböller wird eben erst verhallt, das neue Jahr nur ein paar Tage alt sein, und schon werden viele Menschen ernüchtert feststellen: All die guten Vorsätze, die sie in der Neujahrsnacht gefasst haben, sind längst schon wieder perdu. Mag der eine beschlossen haben, zukünftig weniger Alkohol zu trinken, und eine andere, […]
  • RSS Bengt V. Früchtenicht

    • Bekämpfen und Heilen
      Zum Problemlösungsverständnis abendländischer Kultur gehört es, dass man Probleme bewältigt, indem man sie „bekämpft“, sprich: als Feinde klassifiziert, die es zu bekriegen und so zu beseitigen gilt. Das provoziert ein einfaches Freund-Feind-Schema, welches der Komplexität der Wirklichkeit nicht gerecht werden kann. Insbesondere Probleme, die auch mit einem selbst zu tun haben könnten, verbleiben naturgemäß unter […]
    • Rauschen und Stille
      Der Verkehrslärm, der in der Stadt allgegenwärtig ist, ist vielleicht so etwas wie eine physische Manifestation des allgemeinen Tumults in den Medien. Jedenfalls hatte er vor einigen Jahren begonnen, mich zunehmend zu stören. Insbesondere bei innerstädtischen Wald- und Parkbesuchen vermochte der durch die Bäume gebotene „Sichtschutz“ nicht mehr, mich von der hintergründigen Lärmbelastung abzulenken. Vogelzwitschern […]
    • Die Technokratie als Scheitern der Aufklärung
      Dieser Ausspruch Immanuel Kants wurde schon übermäßig oft zitiert, doch wir benötigen ihn für eine logische Analyse. Also, einmal bitte gebetsmühlenartig im Chor: Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht […]
  • RSS Totenhemd-Blog

    • Eindrücke vom gestrigen Friedhofsspaziergang: Café Totenhemd
      Eingeladen hatte ich im Namen des Café Totenhemd (ehemals Death  Café Zürich) zu einem Friedhofsspaziergang über den Friedhof Sihlfeld. Fünf Frauen kamen, die noch nie dabei waren. Interessant und  inspirierend war es von Anfang an. Zwischen den  Grabsteinen diese Säulen … Weiterlesen →
    • In Erinnerung an Brigitte Becker: Augapfelmassage
      Ursprünglich veröffentlicht auf Totenhemd-Blog: Was nach dem Tod kommt? Ich bin nicht sicher. Aber ich weiss, was ich mir wünsche: Ein Raum, gefüllt mit Lichterketten. Sie verändern langsam ihre Farbe. Eine Höhle tut sich auf. An zwei Seiten…
    • Mit Sicherheitsabstand bei Kaffee und Kuchen über den Tod geprochen
      Jürg war bei uns auf der Terrasse bei schönstem Wetter. Unser Freund hier vom Ort. Fragte mich nach unserem Totenhemd-Blog und ob wir nicht über den Tod sprechen wollten. „Ja klar“. Ich zeigte ihm dann noch mein Brautkleid, das mein … Weiterlesen →
  • RSS Natur des Glaubens

    • Verschwörungsfragen 29: Der Reiz von Uniformen und die Deutsche Burschenschaft
      In dieser Podcast-Folge geht es kultur- und politikgeschichtlich zu: Es geht um Uniformen, die deutschsprachigen Traditionen universitärer Burschenschaften, um Republikanismus und leider auch Antisemitismus. Wie immer ist der Podcast zum Hören bei podigee erschienen und … Der Beitrag Verschwörungsfragen 29: Der Reiz von Uniformen und die Deutsche Burschenschaft erschien zuerst auf Natur des Glaubens.
    • Verschwörungsfragen 28: Hannah und der Beginn der jüdischen Mystik
      Nach einem DLF-Interview mit Dr. Christian Röther zu “Verschwörungsmythen” kamen bei mir mehrere Fragen an – seit wann es denn eine “jüdische Mystik” gebe? Viele hatten noch gelernt oder gehört, dass das Judentum bis ins … Der Beitrag Verschwörungsfragen 28: Hannah und der Beginn der jüdischen Mystik erschien zuerst auf Natur des Glaubens.
  • RSS Voces intimae

    • Aequinoctium
      Lange noch übte die Zeit; nun folgt sie den Spinnen ins Röhricht.      Bäume, die Schatten voll Ernst, nahmen die Prüfung ihr ab.
    • Zu Hause
      Nirgends zu Hause: Wie wäre ein Zuhause auch zu schaffen? Jetzt noch? Und war ich nicht einst zu Hause? In der geistigen Sphäre, die ich mit allen meinen Freunden, einer ganzen Institution, mit einer weltumspannenden Gemeinde teilte? Indes, es ist ein Zuhause im Tätigsein, im Lernen, im Verstehenwollen gewesen, und es kann nicht anders als […]
    • Abwesenheit
      Abermals, diesmal auf dem Rückweg, am Ende der Wanderung, an dem Anwesen vorbeigekommen, wo ich vor mehreren Wochen eine Frau beobachtete, die geschnittenes Obst auf einem Teller durch den Garten trug. Dort ist heute kein Mensch zu sehen. In der Tür zum Haus zittert Fliegengaze wie ein Spinnennetz im Wind. Die Sonnenschirme sind zusammengeklappt, obwohl […]
  • RSS Connection-Blog

    • Subjektivität
      Wenn es darum geht, wer Recht hat, werden in unserer Kultur die, welche Objektivität für sich beanspruchen, leichter zu Gewinnern. Subjektiv nennen wir das, was »nur meine Meinung« ist – »so sehe ich das eben«. Die Unsicheren, Sensibleren und an sich selbst Zweifelnden sagen sogar oft dann, wenn sie die Fakten mehr auf ihrer Seite […]
    • Zuwendung
      Auf den Corona-Demos in Stuttgart und Berlin wurde viel von Liebe gesprochen, das fiel auch den Mainstream-Medien auf. Echt?  Die Medien des gesellschaftlichen Hauptstroms konstatierten diese Wortwahl allerdings mit Ironie oder sogar einer Portion Verachtung. Die Demonstranten hingegen empfanden sich überwiegend als liebevoll – zumindest liebevoller als die verhassten Corona-Maßnahmen. Kaum ein Wort wird zwischen Menschen […]
    • Die Auswahl
      Je größer die Datenmenge, umso wichtiger ist, was wir daraus durch unseren Fokus auswählen, dann davon im Gedächtnis behalten und drittens auf irgendeine Art veröffentlichen. Wobei auch die Kommunikation zwischen zwei Menschen schon eine Veröffentlichung ist: Wir sprechen über etwas und bringen diese Auswahl – vielleicht ein Millionstel des Wahrgenommenen – verstärkt in die Welt.   […]
    • Angekommen?
      Seit einigen Jahren kommen immer wieder Menschen auf mich zu, die nicht weiterwissen, obwohl sie schon viele Jahre lang psychotherapiert wurden, meditiert haben und dabei den einen oder anderen Schwarzgürtel in irgendeiner der spirituellen oder religiösen Disziplinen erworben haben – und bitten mich um Austausch. Manche kommen heimlich auf mich zu, denn sie haben Anhänger, […]
    • Homo sapiens
      Homo sapiens ist die Spezies, die bisher wie keine andere eine Spur der Ausrottung (Extinction) auf dem Planeten hinterlassen hat. Noch ohne dass eine Rebellion dieser Zerstörung etwas Wesentliches hätte entgegen setzen können. Der Kapitalismus macht einfach weiter. Seine Fähigkeit »Bewegungen« aller Art, auch Gegenbewegungen gegen seine Dominanz, in sich aufzunehmen und auf den Märkten […]
  • RSS Angelika Wende

    • Liebe braucht nicht
                                                                       Foto: A. WendeDa sind so viele Löcher in uns und all diese Löcher sind die Quelle unseres Brauchens. Wir brauchen einander. Wir kennen es nicht anders, seit Kindesbeinen brauchen wir andere um zu überleben. Wir verlieben uns, weil wir einander brauchen. Der Zauber der Verliebtheit lässt uns glauben die Einsamkeit zu überwinden. Er lässt […]
    • Vertrauen wir auf uns selbst
                                                               Foto: Angelika Wende  Plötzlich stehen wir allein da. Es gibt den Vertrauten nicht mehr mit dem wir gemeinsam durchs Leben gehen. Wir müssen es alleine tragen. Uns alleine tragen. Wir sind auf uns selbst zurückgeworfen. Wir fühlen uns hilflos, bedürftig und […]
    • Unterwegs sein
                                                                        Foto: Angelika Wende  Zu verstehen, warum ich bin, wie ich bin, was mich zu dem gemacht hat, der ich bin, ist für mich hilfreich. Denn nur was ich verstehe, dem komme ich nah. Ganz nah. So nah, dass ich es fühlen und umarmen kann. Mich verstehen bedeutet: ich gehe den Weg nach Innen. Dort ist […]
  • RSS Alltagsforschung