Blogbibliothek – Teil 3 von 5: Geistreiche Blogs und Magazine

Philosophie, Psychologie, Religion und Spirituelles…
Diese Blogsammlung ist nur ein Ausschnitt aus meiner Lektüre. Tatsächlich besuche ich weit mehr interessante Blogs, das Angebot kann also ab und an wechseln. Mit der Auswahl ist keine Stellungnahme zu in den Blogs vertretenen Meinungen verbunden!

Die Blogs versammle ich auf fünf Seiten, die jeweils einen klaren Schwerpunkt haben:

  • RSS Geist & Gegenwart

    • Fortschritt und Enttäuschung
      Modernisierung als Entlastung und Verdichtung"Sie wollten den Fortschritt und was sie bekommen haben, ist die Komplexität." (Peter Sloterdijk) In diesem Artikel werden wir sehen, wie der falsche Begriff zur falschen Zeit eine ganze Gattung an einen Abgrund von unermesslichen Kosten und tiefer Enttäuschung führt. Fortschritt ist etwas, ohne das wir uns heute gar nicht denken... Toll, dass Sie […]
    • Solastalgie oder wie wir das Ende der Natur verkraften
      Die Krankheit des 21. Jahrhunderts und ihr TrostWarnung: Das ist ein sehr persönlicher Artikel. Lies ihn nicht, wenn du derzeit keine Aufnahmefähigkeit auf Trauer, Pessimismus und Angst hast! Ästhetik für ein Leben in Enttäuschung und Trauer Jede Minute verschwinden etwa 30 Fußballfelder Regenwalds auf der Erde. Jede Minute! 30! "Weltweit verlieren wir derzeit rund drei […]
    • Gedanken über Gefühle
      Gegen eine Politik der EmotionenGefühle tauchen immer auf, wenn Manipulation ins Spiel kommt. Siesind der Werkstoff der Täuschung und die Grundlage der Diktaturen.Wolf Lotter, brand eins, April 2019 Über Gefühle, die öffentlich zur Schau gestellt werden, müsse man kritisch urteilen, sagt Wolf Lotter in der aktuellen brand eins und spricht mir aus dem Herzen (wenn diese Gefühlsmetapher... […]
  • RSS Philosophie InDebate

  • RSS Hohe Luft (Magazin)

    • »Warum lassen wir es zu, dass bestimmte Arbeit als so viel wertvoller betrachtet wird als andere?«
      Die Philosophie-Professorin Lisa Herzog befasst sich viel mit der Gestaltung der Arbeitswelt. Wir sprachen mit ihr über deren soziale Komponente, über Digitalisierung, Selbstverwirklichung und die Bedeutung von Demokratie in Unternehmen. Wie sind Finanzmärkte moralisch zu bewerten? Was bedeutet gute Arbeit in der digitalen Welt? Und wie viel Demokratie braucht die Wirtschaft? Es sind Fragen an […]
    • Die neue Weltmarke
      Sie kam aus dem Nichts. Sie war plötzlich da. Man könnte jetzt sagen: die Krankheit, die Pandemie. Doch vielleicht sollten wir Corona auch einmal anders betrachten: als Marke, die die Karten neu zu mischen vermag. Marken bewegen die Welt. Sie kommen als Kristal­lisationspunkte persön­licher »Bedürfnisse« und gesellschaftlicher »Werte« daher. Für Kin­der gehören Marken zur natür­lichen […]
    • Krankenschwestern der Nation
      Ich bin wütend. Ich kann es mir leisten. Ich habe Zeit dazu. Anders als die meisten meiner Freundinnen kann ich mich voll und ganz auf meine Videokonferenzen konzentrieren… und zwischendurch über den Grund meiner Wut nachdenken. Ich muss nicht überlegen, was ich noch alles tun muss, eigentlich schon längst hätte erledigen sollen. Waschen, Putzen, Kochen, […]
  • RSS Slippery Slopes

    • Abschied | Und kein Ende
      Eines ist klar: Wenn’s ans Abschiednehmen geht, werden Herzen schwer und Augen feucht. Generationen von Schlagerbarden und -bardeusen haben uns in vielfach reproduzierten Schmonzetten die Litanei vom Schmerz der Trennung gesungen – und zwar ganz zu Recht. Denn noch etwas dürfte klar sein: Wer seine Mitmenschen einmal fragt, wie es ihnen mit dem Abschied so […]
    • Abschied | Auf ewig
      Es gibt zwei Arten von Abschieden: Abschiede auf Zeit und Abschiede für immer. Obwohl das Nachdenken über den Abschied sich in den meisten Fällen mit letzteren beschäftigt, sind erstere doch weitaus häufiger; denn während wir uns nur selten auf Nimmerwiedersehen verabschieden, sind Abschiede am Ende einer flüchtigen oder längeren Begegnung im Laufe des Lebens oder […]
    • Abschied | Von alten Gewohnheiten
      Das Knallen der Sektkorken und Polenböller wird eben erst verhallt, das neue Jahr nur ein paar Tage alt sein, und schon werden viele Menschen ernüchtert feststellen: All die guten Vorsätze, die sie in der Neujahrsnacht gefasst haben, sind längst schon wieder perdu. Mag der eine beschlossen haben, zukünftig weniger Alkohol zu trinken, und eine andere, […]
  • RSS Bengt V. Früchtenicht

    • Ökologie und Karma: Rächt sich die Natur am Menschen?
      Angesichts der Corona-, aber auch der Klimakrise stellen sich viele Menschen die Frage, ob die Krisen nicht nur kontingente Geschehnisse seien, die sich so ereignen, wie sie es eben tun, sondern vielmehr eine „Quittung“ für unsere Ausbeutung der Natur, eine „Lektion“, die wir nun zu lernen haben, oder Vergleichbares. So titelte der WWF zu Corona, […]
    • Dekonstruktion und Buddhismus
      „Anatta“ ist ein zentrales Konzept, über welches der Buddhismus aus den vedischen Lehren des alten Indiens erwuchs und sich von diesen entsprechend abgrenzt. Häufig wird es auf die Aussage reduziert, dass das Ich eine Illusion und zugleich Quell alles Leids beziehungsweise Anhaftens sei. Kombiniert mit Jacques Derridas Philosophie der Dekonstruktion ist hier jedoch ein deutlich […]
    • Menschenrechte und Menschenleben: eine erweiterte Perspektive
      Anlässlich der Einschränkungen unserer Freiheit habe ich in meinen bisherigen Beiträgen zu Corona unsere verbrieften Grundrechte eher verteidigt und betont. Leitmotiv war dabei, dass Menschenleben keinen absoluten Vorrang vor den übrigen Menschenrechten haben können – denn sonst müssten wir den Corona-Zirkus auch zur alljährlichen Grippewelle veranstalten –, und dass insbesondere ein Leben, das bloß noch […]
  • RSS Totenhemd-Blog

    • Mit Sicherheitsabstand bei Kaffee und Kuchen über den Tod geprochen
      Jürg war bei uns auf der Terrasse bei schönstem Wetter. Unser Freund hier vom Ort. Fragte mich nach unserem Totenhemd-Blog und ob wir nicht über den Tod sprechen wollten. „Ja klar“. Ich zeigte ihm dann noch mein Brautkleid, das mein … Weiterlesen →
    • Wir trauern um einen Freund
      Wir trauern um einen Freund, der in Hongkong tödlich verunglückte während einer Fahrradtour oben auf dem Peak. Ich habe J. und seine Familie, langjährige Freunde meines Mannes, vor zwei Jahren in HK kennengelernt nach unserer Fahrradreise in Taiwan. J. lebte … Weiterlesen →
    • Den digitalen Nachlass im Blick haben
      Ursprünglich veröffentlicht auf Totenhemd-Blog: Auf der Website eines Bestattungsunternehmens las ich, dass sich meistens ein Familienmitglied um das Geld und die Konten kümmert. Meist weiß der Partner oder die Partnerin nichts von den Online-Bankgeschäften. Wenn ein Mensch stirbt, hinterlässt…
  • RSS Natur des Glaubens

  • RSS Connection-Blog

    • Fakt und Fiktion
      Was ist wesentlich? Worauf kommt es wirklich an? Das frage ich mich, seit ich denken kann, heute umso mehr in diesen wilden Zeiten der Corona-Krise. Meine aktuelle Antwort darauf ist: Wir müssen Fakt und Fiktion unterscheiden lernen, und dabei meine ich nicht eine Imitation der Faktenchecker, die überall hervorsprießen, so löblich ihre Arbeit auch ist. […]
    • Das Narrativ
      Gesellschaften werden von Narrativen zusammengehalten und zur Kooperation befähigt. Damit das gelingt, braucht das Narrativ nicht wahr zu sein, es ist nur nötig, dass eine ausreichende Anzahl im Kollektiv daran glaubt und der Rest nicht durch seinen Unglauben die Kooperation stört. Die religiösen und nationalen Festtage sind Beispiele für solche bindenden Narrative. Auch das soeben […]
    • Im Krankenhaus
      Im April lag ich eine Woche lang in einem deutschen Krankenhaus. Beim Rollerscaten an einem wunderschönen Frühlingnachmittag im Stadtpark war ich gestürzt und dann drei Tage zuhause gelegen voller Schmerzen. Weil die nicht nachließen, humpelte ich schließlich auf Krücken zum Orthopäden. Der stellte per Röntgenaufnahme einen Oberschenkelhalsbruch fest. Ab ins Krankenhaus, am nächsten Morgen Hüft-Op […]
    • Die Krise
      Ich bin derzeit noch, wie jeden Winter, auf einer spanischen Insel. Wie es mir mit dem Hausarrest geht, habe in einem eigenen Blogeintrag untergebracht. In einem anderen steht, was eine Freundin mir zu Corona und die Angst vor dem Tod geschrieben hat. Natürlich beschäftigt mich auch die Lage der Menschen um mich herum. Inzwischen ist […]
    • Hausarrest
      Corona, Corona, Corona, dieser Tage dreht sich alles um Corona. Wie gefährlich ist das Virus wirklich? Was sind die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie? Wie gehen wir mit der Ausgangssperre um? Ich bin zur Zeit in Spanien, wo wir seit 15.3. nur noch zum Lebensmittel einkaufen raus dürfen, zur Apotheke, zum Arzt, oder zu sonst nur […]
  • RSS Angelika Wende

    • Verlust und Trauer
      Foto: A.W.Wenn die Realität, wie wir sie kennen, zerbricht fallen wir ins Bodenlose. Verlieren wir einen Menschen, mit dem wir unser Leben geteilt haben, verlieren wir nicht nur ihn, sondern auch ein Stück unserer Welt. Wir verlieren, was uns Halt, einen Bezugspunkt und einen Sinn gab. Der Verlust eines geliebten Menschen fühlt sich an als […]
    • Du musst nicht von allen gemocht werden
      Wir sind Beziehungswesen. Das liegt in unserer menschlichen Natur. Wir alle haben das Bedürfnis nach Zuneigung. Wir wollen gesehen, anerkannt, akzeptiert und geliebt werden. Diese Bedürfnisse sind gut und gesund, weil sie zu unserem Seelenheil beitragen und menschliches Miteinander überhaupt erst möglich machen. Diese Bedürfnisse resultieren aus einem tief in uns verwurzeltem alten Überlebensmechanismus. Früher […]
    • Ein klarer Geist
      Foto: Angelika Wende In diesem Moment tue ich etwas damit es mir besser geht. Moment für Moment arbeite ich daran. Ich mache mir keinen unnötigen Stress. Ich bleibe im Jetzt. Ich mache kleine Schritte. Manchmal sind sie mühsam. Manchmal sind sie schwierig. Manchmal sind sie unangenehm. Manchmal fühle ich mich unsicher. Manchmal bin ich ängstlich. […]
  • RSS Alltagsforschung