Claudia am 14. Juli 2018 — 2 Kommentare

Murmeltiere: tolle Väter!

Aus der sehenswerten Doku „Deutschland von unten„:

Murmeltiere

„Murmeltierweibchen paaren sich immer mit mehreren Männchen. Durch diesen Trick fühlen sich alle als potenzielle Väter und helfen, den Nachwuchs während des langen Winterschlafs zu wärmen… Wenn die letzten Almkühe ins Tal hinab getrieben werden, kuscheln jetzt alle dort, wohin selbst der strengste Frost nicht vordringt: in 5 bis 7 Metern Tiefe, die Jungtiere stets in der Mitte.“

Ohne diese „Kuschelhilfe“ würden die Kleinen den langen Winterschlaf nicht überleben. Bin beeindruckt, denn sonst kennt man im Reich der Säugetiere eher das Konkurrenzverhalten: andere Männchen werden bekämpft, ihr Nachwuchs sogar oft getötet.

Diskussion

Kommentare abonnieren (RSS)
2 Kommentare zu „Murmeltiere: tolle Väter!“.

  1. Manche Insektenweibchen paaren sich auch mehrmals hintereinander (gerade erst selbst beobachtet). Das ist kein ungewöhnliches Verhalten in der Tierwelt.

    Daß Murmeltiermännchen sich nicht sicher sind, ob sie die Väter sind, würde Bewusstsein vorraussetzen. Es wird eher sein, daß sie einen Marker entwickeln, der ihnen sagt: Du warst bei ihr, also ist deine Aufgabe, zu schützen.
    Sie würden vielleicht aber auch Nachwuchs pflegen bei Weibchen, wo sie defintiv nicht waren – gibt es da Untersuchungen?!
    Nein, ich glaube eigentlich an einen Marker, der ihnen sagt: Du warst bei ihr.

    „Soziales Verhalten“ ist sehr gängig in der Tierwelt. So etwas nennt man eusoziales Verhalten, also abweichend und ergänzend vom ehemaligen Duktus der Evolutionstheorie.

    Übrigens, obwohl das jetzt weit ab von Thema geht, haben manche Einzeller auch ein soziales Verhalten. Wenn bei Änderungen der Umwelt ein Einzeller nicht mitmacht beim Zusammenschliessen und Kooperation, wird er das nächste Mal nicht profitieren von der Gruppe. Selbst solch einfache Kreaturen können sich das merken.

  2. Danke, Gerhard! Im verlinkten Artikel ist auch von eine „Verwässerung der Vaterschaft“ als Strategie gegen die Kindstötung die Rede.
    Das mit den Einzellern ist wirklich erstaunlich! Wie die sich wohl „etwas merken“ so ohne Gehirn`?

Was sagst Du dazu?

*) Wenn du keine Mailadresse angeben willst, lass das Feld frei. Es wäre aber nett, eine anzugeben, weil ich gelegentlich auch mal nicht öffentlich antworte. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Was mit Daten auf diesem Blog passiert, erfährst du in der Datenschutzerklärung.