Thema: Weltgeschehen

Claudia am 08. März 2022 — 8 Kommentare

Gefühl und Alltag – ein paar Gedanken zum Geschehen im Ukrainekrieg

Angst vor einem großen Krieg, Wut über Putins Zerstörungen in der Ukraine, Mitgefühl mit den Fliehenden, daneben der ganz normale Alltag: Aufträge abarbeiten, Einkaufen, Kochen, Garten planen und seichte Filme zur Ablenkung. Auch die Sorge, wie sich die Sanktionen wohl noch auswirken werden, schleicht sich nach und nach ein: Energiemangel, Teuerung und Inflation, Aufrüstung, Abbau des Sozialstaats – alles ist möglich und wird immer wahrscheinlicher. Weiter → (Gefühl und Alltag – ein paar Gedanken zum Geschehen im Ukrainekrieg)

Claudia am 09. Februar 2022 — 5 Kommentare

Wenn die Politik Gesetze nach Volkes Stimmung verschärft

Gelegentlich finde ich es gar nicht so übel, wenn die Regierenden auf Forderungen der Öffentlichkeit eingehen und entsprechende Gesetze erlassen. Trotzdem erwarte ich, dass in der parlamentarischen Auseinandersetzung und im weiteren Gesetzgebungsverfahren rationale Gesichtspunkte und Argumente aus der Praxis zum Tragen kommen! Das ist leider nicht immer der Fall und es kann sein, dass das intendierte Ziel des gesetzgeberischen Aktivismus geradezu ins Gegenteil verkehrt wird. Aber Hauptsache, man hat „was unternommen“, Scheiß drauf, was die Experten sagen! Weiter → (Wenn die Politik Gesetze nach Volkes Stimmung verschärft)

Claudia am 28. Januar 2022 — 9 Kommentare

Drei Stunden zugehört: Die Zeugen des Holocaust

Gestern Nacht hab‘ ich auf ARD Alpha den 2-teiligen Film „Zeugen des Holocaust“ gesehen. Wer noch meint, „Schlussstrich“ sei angesagt oder andere Völkermorde wären vergleichbar, sollte die Zeugen hören! Zum Glück sind die beiden Filme in voller Länge auf Youtube: Teil 1 und Teil 2.  In den über 10 Jahren seit dem Upload haben nicht viele diese Filme abgerufen, grade mal 106.000 Teil 1 und gut 72.000 Teil 2. Sic!
Weiter → (Drei Stunden zugehört: Die Zeugen des Holocaust)

Claudia am 22. Januar 2022 — 15 Kommentare

Dies und das: Gedenken, Nordstream2, Corona und das Wetter

Eine lange Pause mal wieder. Mir gehts nicht schlecht, ich bin „nur“ demotiviert. Ein schon länger anhaltender Zustand, zu dem mein Liebster kürzlich meinte, so eine Antriebslosigkeit könne Anzeichen einer Depression sein. Ich und depressiv? Never, dafür gehts mir einfach zu gut, ich leide an nichts, manage meinen eher gleichförmigen Alltag im Homebüro, erledige die Aufträge noch immer zum Termin – ok, nach langem Prokrastinieren bis es dann wirklich muss… Weiter → (Dies und das: Gedenken, Nordstream2, Corona und das Wetter)

Neuere Einträge — Ältere Einträge