Claudia am 25. April 2023 —

Beste Youtube-Videos zu KI und ChatGPT News

Jedes Mal, wenn ich auf Youtube die Neuigkeiten zu ChatGTP und KI sichte, ist das jeweilige News-Aufkommen riesig. Die Entwicklung geht rasend schnell und zu fast jedem Video würde ich gerne etwas schreiben. Geht leider aus Zeitgründen nicht, also will ich zumindest mal eine kleine Linkliste verfassen. Auf Deutsch erscheint derzeit noch deutlich weniger als auf Englisch, wie immer.

Digitale Profis:
DIE ZUKUNFT VON CHATGPT | Internetsuche, Faktencheck, Excel uvm. | ChatGPT bekommt neue Funktionen
„Das Internet durchsuchen, Excel und CVS-Dateien automatisch auswerten und vieles mehr wird ChatGPT in der Zukunft können. Greg Brockman einer der Gründer von OpenAI hat spannende neue Funktionen von ChatGPT während seines Ted-Talks vorgestellt. Welche das genau waren, zeigen wir dir in diesem Video.“

c’t 3003:
Kann alles, macht alles (und ist kaputt) | Auto-GPT ausprobiert
„Auto-GPT könnte die Welt verändern. Die Software arbeitet Aufgaben automatisch ab und findet dafür eigenständig Lösungen – sie denkt also wirklich selbst!“
Nun ja, „denken“ würde ich das nicht nennen, aber „Auto-GPT“ ist auf jedenfall der neueste heiße Scheiss! Noch in diesem Video experimentiert der Sprecher mit den Methoden, die dazu erforderlich sind: Programmiersprache Python und noch einiges andere installieren, dann kann man mit ChatGPT im Kommandozeilenmodus interagieren. Diese lästige Arbeit haben findige Akteure mittlerweile schon überflüssig gemacht und eine Web-Oberfläche geschaffen, den „God-Mode“, wie dieses Video beschreibt. Dass es dann doch nicht so einfach ist, zeigen Kommentare auf der God-Mode-Seite – ich rate von der Nutzung erstmal ab!

GodaGo:
I got in trouble using AutoGPT (Avoid Doing This)
Goda ist eigentlich Architektin, jedoch sind ihre Videos zu ChatGPT mit das Beste, was ich so fand. Sie spricht ein sehr verständliches Englisch und hat eine angenehme, nicht so aufgeregt oder pfauenrad-schlagende Art, Wissen zu vermitteln. In diesem Video berichtet sie, wie sie es ohne Vorkenntnisse schaffte, die nötige Umgebung für AutoGPT zu installieren und loszulegen. Und wie sie das Ding dann schnell stoppen musste, weil es ihre Reputation als Youtuberin bei Google beschädigt hat – mit sofortigen Folgen für ihre Besucherzahlen und das damit verbundene Einkommen!

Sehr empfehlenswert ist auch ihr Video „Only 1% Use ChatGPT Correctly (This is How)„, in dem sie sehr detailliert erklärt, wie ChatGPT funktioniert und wie man es anstellt, gute Antworten zu bekommen. Das wollen auch viele andere vermittelt, aber ich fand noch nirgends derart erhellende Erklärungen, WARUM ChatGPT manchmal zu allgemeine, unpassende oder erfundene Antworten gibt!

„Der deutsche Fotograf Boris Eldagsen gewann beim Sony World Photography Award in der Kategorie „Open Creative“. Statt die Auszeichnung anzunehmen, forderte er eine Debatte über den Einsatz und die Risiken von Künstlicher Intelligenz. © REUTERS“

Auf seiner Homepage findet sich dazu ein ausführlicher Bericht (englisch).

***

Hier noch ein eigenes Experiment mit der Bilder-KI Dall-e (ebenfalls von OpenAI). Weil ich aus vergangenen Versuchen schon wusste, dass die „Prompts“ (Befehle zur Bildgenerierung) sehr detailreich sein müssen, um gute Ergebnisse zu bekommen, habe ich den Dienst „Promthero“ genutzt. Man sieht dort Beispielbilder und auch die Promts, die sie erzeugten. Eins davon habe ich ausgewählt und deutlich umgeschrieben. Das Ergebnis:

Portrait einer Frau mit blonden Haaren

Das Bild ist dank meiner Umschreibungen ganz anders als das Beispiel, an dessen Promt ich mich orientiert hatte. Schon seltsam, dass diese „Person“ gar nicht existiert, so lebensecht wie sie aussieht!

Denkt man an den erheblichen Bedarf an Fotos und Illustrationen, die als „Symbolbilder“ und für mehr Aufmerksamkeit gebraucht werden, kann man sich gut vorstellen, dass Bilder-KIs den bisherigen Stockfoto-Datenbanken und natürlich auch deren Zulieferern recht schnell Kunden abwerben werden. Die Suche nach einem passenden Bild wird durch die Generierung eines punktgenau passenden KI-Produkts ersetzt werden – nicht irgendwann in der Zukunft, sondern vermutlich recht schnell.

***

Zum Schluss noch eine Warnung vor KI-generiertem SPAM:

TN3 (Artikel):
KI: Wieso eure Email-Inboxen bald von Spam überquellen könnten

Meine quellen schon lange über. Und ich kann nur immer wieder sagen: Es ist sehr hilfreich, auf die Absender-URL zu schauen, sollten tatsächlich mal Zweifel aufkommen.

Diskussion

Kommentare abonnieren (RSS)
Ein Kommentar zu „Beste Youtube-Videos zu KI und ChatGPT News“.

  1. Leicht off-topic: Das „Plus Abo“-Geraffel bei t3n.de existiert erst seit der Übernahme durch Heise Medien und lässt sich zum Glück dadurch umgehen, dass man Links dorthin bei 12ft.io einfügt.