Claudia am 17. Oktober 2020 — 5 Kommentare

Maske schützt auch vor Erkältung

Großstadtpflanze schrieb erfreut auf Twitter:

„Leude, ich hatte seit Februar keine Erkältung mehr, ACHT Monate. So lange, wie noch nie in den letzten fuffzich Jahren. Deshalb mein Zwischenfazit: Masken sind genial!“

Na klar, denn Erkältungen kommen nicht von der Kälte, sondern davon, dass man sich irgendwo ansteckt. Mal sind es Viren, mal Bakterien, die uns per Tröpfchenübertragung erreichen. Sie haben deutlich schlechtere Karten, uns zu erwischen, wenn „Sender“ UND potenzielle Empfänger Masken tragen. Es ist keine 100%ige Sicherheit, aber die gibts im Leben sowieso nur selten.

Und Corona? Wer sich optimal schützen will, hält Abstand und reduziert die Kontakte. Und trägt Maske, wo das nicht möglich oder Vorschrift ist – besser als nichts!

Nie hätte ich mir träumen lassen, dass es derart viel Aufhebens um das Maske-Tragen geben könnte. In Italien haben sie eine landesweite Maskenpflicht beschlossen, überall außer zuhause und bei sportlichen Aktivitäten. Gilt seit einer Woche und immer noch kein Volksaufstand. Die Italiener haben halt noch die Sargtransporte im Gedächtnis, bei uns verstehen viele das Vorsorgeparadox nicht und meinen, Corona wäre harmlos, weil doch gar nicht so viele gestorben seien.

Dass es angesichts einer neuartigen Viruskrankheit nicht vom Start weg Erkenntnisse gibt, auf die man sich „wissenschaftlich“ berufen könnte, liegt in der Natur der Sache. Es ist also keine Kunst und schon gar kein großer Erkenntnisgewinn, widersprüchliche Aussagen aus unterschiedlichen Phasen zusammen zu schneiden und als „anklagendes“ Video in die Welt zu senden. Schade, soviel TechKnowHow und Kreativität für die Katz!

Aber was rede ich, es ist sowieso zwecklos! Der Wille zum Differenzieren ist weitgehend verloren gegangen, doch ist mir das egal: Ich kann immer noch unaufgeregt Maske tragen und dennoch das Beherbergungsverbot kritisieren.

Der Herbst ist jetzt wirklich herbstlich kühl. Auf dem Fahrrad trage ich meine „Sturmhaube“, die lässt nur einen Schlitz für die Augen frei. Fühlt sich angenehm warm an!

Diskussion

Kommentare abonnieren (RSS)
5 Kommentare zu „Maske schützt auch vor Erkältung“.

  1. Da ich Blutgruppe 0 habe, genieße ich einen gewissen Vorteil, wie eine Studie zeigt.

    Aber was rede ich, es ist sowieso zwecklos!

    Retweet: „Wir appellieren an die Vernunft der Bevölkerung.“ – Den Rest habe ich vor Lachen leider nicht mehr verstanden.

    „Ganz Berlin könnte innerhalb eines Tages auf Covid getestet werden, wenn eine ALDI-Kassiererin an der Teststation arbeiten würde.“ (auf Facebook gelesen)

    Retweet: „Ob sich die Pestgegner damals auch entgegen päpstlicher Anweisung morgensternschwingend vor dem Burggraben versammelten, weil ein verrückt gewordener Minnesänger dazu aufrief, für ihre Freiheit zu demonstrieren, weiterhin auf dem Marktplatz zu defäkieren und Ratten abzulecken?“

  2. Dass mit Herbst/Winter 2020 auch wieder vermehrt Erkältungskrankheiten Einzug halten sollen, habe ich sowieso nie verstanden – es ist einfach Bullshit. Denn die Maske schützt gegen alles, nicht nur Coronaviren, sondern auch gegen Rhinovirus & Co. Ich habe mir in meinem Blog da mal Luft gemacht und was zu geschrieben, weil ich mir bei so viel Blödsinn einfach nur an den Kopf fassen kann…

  3. Dass man sich als vernunftbegabtes und soziales Wesen an die Vorschriften hält, wie Masken im öffentlichen Verkehr und Geschäften zu tragen und einen gewissen Abstand einhält, das halte ich absolut für richtig. Aber, dass etliche Zeitgenossen vor lauter Angst schon wieder Klopapier, Nudeln usw. horten, das halte ich für den reinsten Irrsinn.
    Herrje, da kann ich auch nur noch mit den Kopf schütteln…
    Trotz allem wünsche ich schöne Oktobertage :-)!

  4. Ich war das ganze Jahr über verschnupft und verhustet. Ob Maske oder nicht. Gerade ist es besonders schlimm. In der Maske hat aber keiner die Überbleibsel meines Niesanfalls zu sehen bekommen. Soweit, so gut! Wenn man die Maske dann bei der Endstation ein wenig schleudert, kriegt das auch keine mit („Warum liegt hier soviel Stroh?“ „Hihihi!“). SS-Events (SuperSpreader) einmal anders.

    Ich lasse mir Klopapier vom Lieferdienst mitbringen. Auf die Nachfrage, ob er morgen noch seinen Job haben möchte, geht papiertechnisch doch noch so Einiges, je nachdem, was man sonst noch so ordert. Marktwirtschaft ist schon eine geile Sache!

Was sagst Du dazu?

*) Ein Name muss angegeben werden. Wenn du keine Mailadresse angeben willst, lass das Feld frei. Wenn du aber weitere Kommentare abonnieren willst, musst du natürlich auch eine Adresse angeben! Auch wäre es NETT, eine anzugeben, weil ich gelegentlich mal nicht öffentlich antworte. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Was mit Daten auf diesem Blog passiert, erfährst du in der Datenschutzerklärung.