Thema: Alltag

Claudia am 30. Juni 2017 — 6 Kommentare

Regen, Regen, Regen….

Mal über das Wetter reden. Das geht eigentlich immer und verlangt keine tiefer gehende Auseinandersetzung mit den Übeln des Weltgeschehens. Alsdenn: es regnet, sogar ziemlich heftig und schon seit gestern Mittag. Ich wollte gestern ins Lädchen gehen, um Milch und Spülmittel zu holen, doch es schüttete so sehr, dass ich abwarten wollte. Normalerweise hört sowas ja binnen einer halben Stunde auf, ein angekündigter Regentag ist nicht mal ein Grund, nicht in den Garten zu fahren. Schließlich gibt es immer Pausen, meist nieselt es nur kurz. Im Garten ist eher die Trockenheit des Sandbodens ein ständiges Problem, da alles Wasser recht schnell wegsickert. Weiter → (Regen, Regen, Regen….)

Claudia am 20. März 2017 — 8 Kommentare

Vom Ätna angehaucht

Fast wären wir nicht pünktlich weggekommen: der Ätna hat mal wieder so sehr gespuckt, dass der Flughafen in Catania zeitweise gesperrt war. Am Sonntag war dann zum Glück alles wieder ruhiger:

Ätna

Am Samstag konnte man den Vulkan riechen. Ein leichter Hauch Schwefel wehte durch Catania und ich empfand das als recht abenteuerlich. Die Catanier juckt das allerdings nicht, die schauen nicht mal mehr hin! Weiter → (Vom Ätna angehaucht)

Claudia am 15. Februar 2017 — 2 Kommentare

Pseudo-Hilfe, Textbausteine, maschinengerechte Abläufe

Daniel Fiene beschreibt ein Phänomen, das nicht nur für die „sozialen Medien“ gilt, sondern ganz ebenso für viele Support- und Service-Angebote: Wenn Unternehmen in sozialen Netzwerken nur Hilfe simulieren geht niemand wirklich auf ein Anliegen ein, will gar das Problem lösen. Es geht oft genug nur darum, schnell zu reagieren – egal mit welchem Inhalt. Weiter → (Pseudo-Hilfe, Textbausteine, maschinengerechte Abläufe)

Claudia am 14. Juli 2016 — 2 Kommentare

Bombenalarm, Stromausfall – aus dem Friedrichshainer Alltag

Mit Arbeiten war gestern nicht viel! Um 11 läutete es an derTür, eine recht ungewohnte Zeit für Besuche, selbst die Zusteller kommen meist später. Es war ein Polizist, der mich über einen Fliegerbombenfund auf der Baustelle gegenüber informierte. Ich solle eine Tasche packen und das Haus verlassen! Ok, dass kannte ich aus den Nachrichten, kommt in Berlin alle Nase lang vor. Schließlich wurden so viele Bomben auf Berlin geworfen wie auf keine andere Stadt. Weiter → (Bombenalarm, Stromausfall – aus dem Friedrichshainer Alltag)

Ältere Einträge