Claudia am 12. April 2018 — 3 Kommentare

#Syrien auf Twitter

Dass ein zunehmender Teil der Mitmenschen von heftigem Realitätsverlust und fortschreitendem Irre-Sein betroffen ist, wusste ich schon. Dass es aber SO schlimm ist, macht mich richtig fertig:
Twitter-Umfrage
Da finden also 127 Leute die „Flutung“ (womit sie wohl Zuwanderung meinen) schlimmer als einen dritten Weltkrieg. Und die komplett verpeilte Fragestellerin hält es gar für möglich, dass ein 3.Weltkrieg „Deutschland rettet“. Ich fasse es nicht! In den Kommentaren setzt so ein Idiot dann noch eins drauf:

„So ein anständiger nuklearer Schlagabtausch und wir haben die ganzen Probleme nicht mehr.“

Während ich gestern entsetzt die Entwicklungen rund um #Syrien verfolgte, gab es auch noch User, die darüber witzeln konnten, ziemlich gelungen sogar:
Twitter-Feature: Kriegserklärung hinzufügen?

Dass in Europa nahezu nichts passiert, um wirksam gegen die drohende Eskalation vorzugehen, bringt Andreas zum Ausdruck:

Europa regelt Acrylamid

Aktuell (10.16 Uhr) sind die Trumpschen Ankündigungen eines Rakentenangriffs plötzlich nur „eine Option unter mehreren“. Wirklich entspannt empfinde ich die Lage deshalb nicht.

Wenn ich mich daran erinnere, dass am 22.10.1983 bundesweit 1,3 Millionen Menschen gegen die bloße Stationierung neuer Raketen in Europa auf die Straße gingen, erscheinen mir die derzeit kaum vorhandenen Reaktionen auf die Ereignisse wie Symtome einer schweren Krankheit, die alle apathisch und willfährig macht.

So etwas wie eine große Friedensdemo ist uns unmöglich geworden: da würden ja auch Nazis, AFDler und Linksradikale mitgehen, mit denen man sich (je nach eigener Positionierung) nie und nimmer zusammen sehen lassen kann! Außerdem sind wir unterschiedlicher Meinung, wer der Böse und an allem Schuld ist. Wir können also gar nicht „gegen den Krieg“ aufstehen, egal wie gefährlich das für die Welt wird.

Ein paar besorgte Tweets werden nichts bewirken, allenfalls werden wir gut unterhalten, während die Dinge ihren Lauf nehmen.

***

Aktuell lesenswert:

Faktencheck: Falschmeldung über deutsche Beteiligung am angeblich geplanten Angriff der USA auf Syrien

Mehr (unsortierte!) Tweets zum Thema unter #Syrien und #Weltkrieg

Diskussion

Kommentare abonnieren (RSS)
3 Kommentare zu „#Syrien auf Twitter“.

  1. das wunderbare an der „mir doch egal was real ist“-Haltung
    der Vollpfosten dieser Welt ist, dass es vermutlich gar keinen GIFTGAS -angriff gab. bevor die Kommision der OPCW überhaupt eine dringend notwendige Untersuchung der angeblichen GIFTGAS Attacke durchführen konnte (auf Bitte von Assad am 10.4.2018) Trump, Macron und May sich einen Dreck um Fakten scherten und 4 Tage später ihre verschissenen Bomben auf DUMA regnen liessen.

    vollkommen völkerrechtswidrig, übrigens.

    wen juckt es schon wenn irgendwo in einem Sandhaufen weit weg vom heimischen Kühlschrank menschliche Körper von dieser kriminellen Kriegsmaschinerie grundlos ohne jegliche rechtliche Grundlage zerfetzt werden , unter dem Beifall von Zeit, Spiegel, ARD, ZDF und -wie diese lokalen Beduerfnissanstalten gutmenschlicher Verblödungszeremonisten alle immer auch heissen mögen-,
    solange nur gesichert ist, dass in den Qualitätsmedien das westlich imperiale Schönheitsideal jederzeit zurechtgeschminkt wird?

    diese ganze Sippschaft ist in meinen Augen eine einzige verlogene, gehirngewaschene Mörderbande, bar jeglicher Moral und vollkommen verroht, ohne Sitte und Anstand -und viel zu lange schon ohne jegliche menschliche Vernunft.

    es gilt wieder das Recht der Faust, wo immer auch gelogen werden kann, es wird gelogen und gebomt. Krauss-maffei, Heckler und Koch,
    Rheinmetall lachen sich schlapp und verdienen sich noch dümmer und dämlicher als annodunnemals in den ach so friedlichen 80ern.

    was interessieren mich hinsichtlich hierauf solche gehirnamputierten
    Querschläger wie diese Twitter-Quacksalber mit ihren Kriegserklärungen; der richtige Einsatz von Bomben, False-Flag-Operationen (wie der giftgasangriff) und allen anderen menschenverachtenden imperialen Massnahmen läuft längst schon reibungslos auf vollen Touren.

    ohne UN Mandat, selbstredend, ohne UN Charta, OHNE jedwede Rechtfertigung durch irgendwelche internationalen Übereinkommen
    ohne Regeln eben wie das so ist:

    Wer die Bomben hat, darf sie abwerfen, weil er sie hat.

    unwirsche gruesse von der Rems
    ingo

  2. nachschlag:

    https://swprs.org/medien-navigator/

    ein Versuch Meinung durch Wissen zu ersetzen.
    der Schweizer Medigen-navigator klassifiziert den Mainstream,
    unabhängig, überparteilich, sachlich und sauber.

    (vermutlich)
    :)
    gruss v.d.R.
    ingo

  3. https://www.youtube.com/watch?v=iBJU_rudvDQ

    (Beschreibung)
    Könnt Ihr Euch eigentlich noch an den Fall Skripal erinnern? Was war das noch mal? Ach ja, der ehemalige russische Geheimagent, der angeblich von Putin persönlich in England vergiftet worden sein soll. Schon lange nichts mehr gehört davon, in unserer Hochleistungspresse, oder? Dieses Thema wurde uns wochenlang medial um die Ohren geschlagen, rauf und runter, egal ob Print oder Fernsehen, es gab im März 2018 eigentlich kein anderes Thema mehr. Mathias Bröckers hat es in einem Artikel die „Giftgaswochen bei McMedien“ genannt
    (Disclaimer Ende)

    sehenswerte Zusammenfassung der gescheiterten Assad-Sturz Aktion
    inclusive 2er toter Goldhamster 1 verhungerten Katze.

Was sagst Du dazu?

*) Wenn du keine Mailadresse angeben willst, lass das Feld frei. Es wäre aber nett, eine anzugeben, weil ich gelegentlich auch mal nicht öffentlich antworte. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Was mit Daten auf diesem Blog passiert, erfährst du in der Datenschutzerklärung.