Claudia am 20. August 2014 — 0 Kommentare

Von Fleischalternativen und kleingärtnerischer Nutzung

Eigentlich will ich nur diesen „Kann nicht mehr kommentieren-Beitrag“ nicht mehr oben stehen sehen, komme aber grade nicht zu einem neuen Artikel. Deshalb hier einfach mal zwei Links auf Beiträge, die ich gestern und heute länger vernachlässigten Blogs gegönnt habe:

  • WieFleisch: kein Gluten, kein Soja, kein Tofu – neue Fleischalternative ausprobiert„…Zu meinem Erstaunen enthalten die “Gemüsezubereitungen mit Fleischgeschmack” auch kein Weizeneiweiß (Gluten, Seitan) und nicht mal Lupinenmehl, mit dem seit einiger Zeit versucht wird, eine weitere Fleischalternative zu etablieren – mit nach meinem Empfinden eher weniger Erfolg.“
  • Kleingärtnerische Nutzung: Neue Serie„Viele alte und neue Pächter/innen einer Gartenparzelle stöhnen oder lästern über das verpflichtende Drittel kleingärtnerische Nutzung, das das Bundeskleingartengesetz und die auf ihm basierende Rechtsprechung den Kleingärtnern aufgibt. Der “Anbauzwang” erscheint ihnen als bloßes Relikt…“

Zu einem Gastbeitrag beim „Experiment Selbstversorgung“ bin ich auch eingeladen worden – ich hoffe, gelegentlich Zeit dafür zu finden! Evtl. ist das nämlich ein guter Ort für ein Plaidoyer für die o.g. „kleingärtnerische Nutzung“, von der sich so viele genervt fühlen!

Diskussion

Kommentare abonnieren (RSS)
Noch keine Kommentare zu „Von Fleischalternativen und kleingärtnerischer Nutzung“.

Was sagst Du dazu?

*) Pflichtfelder. E-Mail wird nicht veröffentlicht