Claudia am 11. Oktober 2019 — 13 Kommentare

Da fehlen die Worte: Terror gegen Juden

In den Blogs meiner Blogbibliothek finden sich gerade mal zwei Artikel zum Terror-Anschlag in Halle. Es wirkt seltsam, aber ich verstehe das, denn auch mir fehlen die Worte angesichts dieses grauenhaften Hass-Verbrechens. Zudem ist die Presse voll von Artikeln zum Thema: was sollte man da noch sagen, was nicht schon zigmal irgendwo steht? Andrerseits kommt mir jede mögliche persönliche „Stellungnahme“ unangemessen, in keinem Fall ausreichend vor. Entsetzen, Mitgefühl, Ohnmachtsgefühle, Wut – begnadete Lyriker/innen könnten vielleicht Worte finden, die all das fassen und zum Ausdruck bringen. Ich kann es nicht. Weiter → (Da fehlen die Worte: Terror gegen Juden)

Claudia am 03. Oktober 2019 — 7 Kommentare

18,5 Grad warm – im Moment reicht das

Dieser Tage gehen die Temperaturen zurück, wie es für den Herbst nun mal typisch ist. Draußen ist es neun Grad kühl, in meinem Wohn-Arbeitszimmer zeigt das Thermometer 18,5 Grad. Normalerweise hab‘ ich bisher bei solchen Temperaturen mit dem Heizen angefangen – und zwar bis auf 20 Grad. Erst dann fühlte sich das für mich „behaglich“ an.

SockenIm Moment mache ich das Experiment, wie lange ich mich wohl auch in einer kühleren Umgebung wohl fühlen kann, indem ich mich etwas anpasse. Das bedeutet: Eine gemütliche, weiche Strickjacke über dünnem Unterziehpulli und Unterhemd, meiner gewöhnlichen Zuhause-Kluft. Dazu noch gestrickte Socken über den Sommersocken. Und siehe da: noch fehlt mir nichts! Weiter → (18,5 Grad warm – im Moment reicht das)

Claudia am 16. September 2019 — 136 Kommentare

Wie umgehen mit der katastrophalen Klima-Perspektive?

Da es so aussieht, als schaffe die Menschheit es nicht, dem „Klimawandel“ (was für ein sanftes Wort!) wirksame Maßnahmen entgegen zu setzen, stellt sich die Frage, wie wir als Individuen damit umgehen. Es mangelt ja nicht an katastrophalen Szenarien, wir sind über „Kipppunkte“ informiert und sehen, dass die Regierungen entweder gar nichts tun oder Maßnahmen auf den Weg bringen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ausreichen werden, um das Steuer wirklich herum zu reissen. Weiter → (Wie umgehen mit der katastrophalen Klima-Perspektive?)

Claudia am 07. September 2019 — 5 Kommentare

Doku: Migration – das große Missverständnis

„Ich bin sicher, dass die Deutschen die Besten sind! Sie tragen nichts Böses in sich, nicht in den Gedanken und nicht im Herzen. Für uns haben sie Eigenschaften Gottes!“

Die das sagt, ist eine junge Frau in Afghanistan. Sie geht in eine Schule, deren Schüler gebeten wurden, ihre Meinung über Deutschland zu sagen. Es schaudert mich, während ich ihr zuhöre. Dass Menschen uns aus der Ferne so sehen, so schwärmerisch, so naiv gläubig, und so falsch… – gruslig! Weiter → (Doku: Migration – das große Missverständnis)

Neuere Einträge — Ältere Einträge