Claudia am 17. April 2012 — 5 Kommentare

Die Weisheit der vielen: SPD = Currywurst

SPD-WahlplakatNicht nur die Piraten machen was mit „Social Media“, auch der Tanker SPD (der sich schon Ende 2007 die Domain „transparenz-und-teilhabe.de“ unter den Nagel gerissen hat) lässt sich nicht lumpen: Die „Crowd“ in Gestalt von 4497 Facebook-Mitgliedern durfte Entwürfe für ein Wahlplakat einreichen und dann abstimmen.

Gewonnen hat ein rotziges „Currywurst ist SPD“, was einem bloggenden Sozialdemokraten, bei dem ich das Motiv entdeckte, so gar nicht gefällt. Da kämen gleich finstere Erinnerungen an Agenda 2010 und Hartz4 auf, meint lastknightnik.

Ach was, glaub‘ ich nicht! Eher reizt die Idee, auch anderen Parteien passende Speisen zuzuordnen – etwa so:

  • CDU: rheinischer Sauerbraten mit Knödeln
  • CSU: Weisswurst mit Brezel
  • GRÜNE: Tofu-Spieße im Kräutermantel
  • PIRATEN: Pizza/Cola
  • FDP: Mosaik von gebeiztem Wildlachsmedaillon und Wolfsbarschtatar mit Blumenkohlparfait an Dillmarinade
  • SPD: Currywurst!

Diskussion

Kommentare abonnieren (RSS)
5 Kommentare zu „Die Weisheit der vielen: SPD = Currywurst“.

  1. Cola ist doch schon so was von nineties, echte Hipster-Nerds trinken Club-Mate oder Bionade.
    Der linke Küchenchef empfiehlt sicherlich eine gute aufgewärmte Soljanka.

  2. „Mosaik von gebeiztem Wildlachsmedaillon…“

    ROTFL! YMMD!

  3. @Markus: jetzt, wo du es sagst….! GEWUSST hab‘ ich das durchaus, aber eben nicht erlebt.. (bin selber immer schon eher auf Milchkaffee, Thermoskannenweise…).

    @Arnd: wie schön, dass einer mitlacht… ich fand das auch zum Kugeln! – und hab in einigen Gourmet-Kontexten gestöbert, um das Richtige zu finden… :-)
    Fast wollte ich „Dillmarinade“ dann doch noch in „Dill-Juice“ ändern, konnte mich aber grade noch zurück halten. Allzu überkandidelt bringst auch nicht…

  4. @Claudia, dann geh‘ mal auf ein typisches Barcamp, etwa ein TYPO3 Developer Camp, da kommt man an dem Mate-Zeug kaum vorbei.

    Ich habe mich auch bei dem FDP-Gericht bekringelt. Vielleicht wäre noch ein Stadtname cool, wie „Blumenkohlparfait Freiburger Art“.

    Dazu noch ein 1982er Chateau Migraine pas Controllé, blumig im Ausdruck, Stark im Abgang. :o)

  5. @Markus: gewiss geh ich nicht auf ein Typo3DeveloperCamp! :-) Mate/Bionade schmecken ja nicht schlecht, aber Wasser ist mir als Durstlöscher echt lieber.

    Hab auf deine Seite geschaut: ein piratischer Christ/christlicher Pirat – und staune, dass es auch das gibt! :-)

Was sagst Du dazu?

*) Pflichtfelder. E-Mail wird nicht veröffentlicht