Statt einer Blogroll…

…stelle ich die Blogs lieber hier aus – gleich mit den aktuellen Artikeln als Appetithäppchen. Es ist nur ein Ausschnitt aus meiner Lektüre. Tatsächlich besuche ich weit mehr interessante Blogs, das „Angebot“ kann also ab und an wechseln. Mit der Auswahl ist keine Stellungnahme zu in den Blogs vertretenen Meinungen verbunden.
Update: Neben dieser Übersicht („Blogbibliothek“) gibt es nun auch die „Geschlechterblogs“, sowie die Blogbibliothek Teil 2 und Teil 3 (Weltgeschehen).

  • RSS Geist & Gegenwart

    • Schönheit und Arbeit
      Fantasie ist der größte Freund der Möglichkeit Der irische Dichter und Philosoph John O'Donohue sagte kurz vor seinem Tod im Jahr 2008, dass die sichtbare Landschaft gleichtzeitig ein Tor zum Unsichtbaren sei. Deshalb war die Schönheit der Landschaft für ihn so wichtig, weil sie ein Tor zur Schönheit in uns ist, zu einer Vorstellungskraft, einer […]
    • Ist der Mensch von Natur aus gut oder böse?
      Die Erbsünde als Metapher für unsere KulturbedürftigkeitWir werden als unschuldige Kinder geboren. Ziemlich schnell aber – so würde unsere christliche Tradition sagen – laden wir Schuld auf uns und sind vergebungsbedürftig. Diese sogenannte Erbsünde ist nichts, was wir im Laufe des Aufwachsens erwerben oder verhindern könnten, sondern sie ist uns mit in die Wiege gelegt. […]
    • Zu einer mehrdimensionalen Lebenskunst
      Ginge auch beides? Wer hat sie nicht, diese zwei Seelen in der Brust? Anspannen oder entspannen? Fitness-Center oder Couch? Mehr wollen oder sich mit dem zufrieden geben, was man hat? Karriere oder Ausstieg aus dem Hamsterrad? Wie bei allen dualen Entgegensetzungen vermute ich auch hier, dass ein Entweder-Oder nicht der richtige Ansatz sein kann. Eigentlich […]
  • RSS holy fruit salad!

    • Das pure Leben bis zum Tod
      Was für eine Woche. Kaum den Italienischkurs und eigene gesundheitliche Probleme in der vergangenen Woche verdaut, Sonntag der Anruf von der weltbesten Freundin (in Aachen weilend, um dort die Asche vom Onkel des weltbesten Freundes zu beerdigen und den anderen krebskranken Onkel zu besuchen), ich solle die Mutter zusammen mit dem Enkel einsammeln und ins […]
    • Da wundere ich mich …
      heute früh beim Katzenfrühstück machen, warum Tally laut maunzt, denn Tally ist nicht so die laute Futtereinforderin. Wenn sie einfordern muss – was eher selten passiert, denn bei der alten Dame sorge ich für ständiges Vorhandensein – dann sitzt sie eher britisch ruhig gelassen davor und brennt Löcher in die Luft, in den Fressnapf, in […]
    • Eine Woche Italienisch Intensiv an der Volkshochschule
      Ich bin – das erwähnte ich hier im Blog schon des öfteren – wirklich Fan der Volkshochschule und begreife diese Möglichkeit mich als Erwachsene immer wieder je nach Gusto weiterbilden zu können als ein ganz großes Glück in diesem Lande. Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum manche Leute da die Stirn kraus ziehen, diese Kurse […]
  • RSS Kopf und Gestalt

    • Mohnkapsel
      Eine ausgetrocknete Mohnkapsel 1 2 3 4
    • Tomas Saraceno im Lenbachhaus
      Unlängst war ich auf einen Tagestrip in München. In den knapp 6 Stunden waren wir u.a. in zwei Museen. Das Lenbachhaus ist seit jeher eine gute Adresse und so schauten wir uns dort eine der aktuellen Ausstellungen “Mentales Gelb. Sonnenhöchststand. Die Sammlung KiCo” an Von den zeitgenössischen Künstlern in dieser qualitativ sehr überzeugenden Ausstellung fiel mir Tomas […]
    • Gelbkugel
  • RSS Wildgans’s Weblog

    • Wort des Tages. 21. August
      Du gehst in einer Stadt oder in einem ländlichen Wohngebiet spazieren. An einem Haus geht der Türsummer. Geh einfach mal rein…
    • Räuberische Handschriftgedanken
      Ob ich denn noch Briefumschläge mit meiner Ommatantenhandschrift drauf versende…In der letzten Zeit verschwanden zwei, dabei war gar kein Ommatantengeldscheinchen drin, sondern echt Geschriebenes auf einer Karte oder Zeitungssachen.- Es gibt wohl Menschen bei der Post, die sich vergreifen. Einmal hatte ich einen extra Glitzerbriefbogen genommen – auch weg. Gejammers hilft nix. Vielleicht in Zukunft […]
    • Unter dem Licht im August
      Halten Sie doch noch aus Regen bewegt Sie Gras richtet noch auf unter dem Licht im August gehn Sie leicht vielleicht im September   November an Nebelrändern im ölgetränkten Blau der Straße der Wiederschein von Wolken Erlkönigs Mantelsaum   bald schon Dezemberverführung klirrende Wollust auf Schneeschuhn kam der halbe Tag   (Diana Kempff. In: August. […]
  • RSS Annika

    • Hypochonderin beim Lungenarzt
      Neulich saß ich bei meiner Freundin auf der Terasse. Sie erzählte mir, dass ihr Mann eine Thrombose im Bein hat. Ich erkundigte mich sofort nach den Anzeichen und der Prognose. Noch in derselben Nacht bekam ich auch eine Thrombose, glaube ich jedenfalls. Eine tiefe Venenthrombose, genau dieselbe Sache. Für ungefähr 15 Minuten hatte ich alle Symptome. […]
    • Ride Captain, Ride
    • Egozentrische Töchter
      Nachdem wir kürzlich berieten, ob wir nun besser eine Unfallversicherung abschließen, weil das wirklich sinnvoll erscheint, jedenfalls bei der verunfallten Freundin, die nun alle zahnmedizinischen Behandlungen ersetzt bekommt, plus Krankenhaustagegeld plus einfach so Schmerzensgeld, sagte einer von uns, dass er so eine Versicherung längst habe, aber bei jedem Unfall vergesse, dort anzurufen. Er wollte offenkundig mit […]
  • RSS Charming Quark

    • Am Polder Große Rosin
      Da sich das Wetter heute besser präsentierte, als man nach der Wettervorhersage hätte erwarten können, habe ich mich heute Mittag mit der weltbesten WG-Genossin zu einem kleinen Ausflug aufgemacht. Wir fuhren in das kleine Dörfchen Kützerhof, wo wir am Ortsausgang das Auto abstellten. Von dort ging es zu Fuß weiter über den Kützerhofer Damm mitten… […]
    • Wintervorrat
      Ich sammle eifrig, ein Zwitschern hier, ein Trillern dort, ein Pfeifen und ein Tiri-Tiri-Treck-Treck, ein Gigigig und noch ein Tzip-Tzip-Zia-Zia, ein Tirili, ein Diii-Dedede und ein Ti-Ti-Tirrüli-Ti, ein Kuckuck-Kuckuck-Kuckuck und ein Schack-Schack, ein Sriiisriiisriii und Tschilp Tschilp, … Ich sammle, was ich finden kann, und sind die Vögel fortgezogen, und ihr Gesang verstummt, web ich… […]
  • RSS Juna im Netz

    • Carrie Fishers „Wishful Drinking“
      Nach dem Tod von Carrie Fisher habe ich zwei ihrer Bücher bestellt. Ich bewundere die Darstellerin, die so früh als „Prinzessin Leia“ weltberühmt wurde, aber weit mehr war als die Figur aus Star Wars. So ging sie als eine der ersten in der Öffentlichkeit stehenden Frauen offen mit ihrer bipolaren Störung um. Als Autorin hatte […]
    • Die Mütter sind Schuld. Und die Smartphones. Aber am meisten die Mütter.
      Am Wochenende hörte ich im Radio einen Verweis auf eine neue Untersuchung zu Kindern und (digitalen) Medien. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte gab die sogenannte „BLIKK-Studie“ in Auftrag. Bei über 3000 Früherkennungsuntersuchungen wurden die Eltern nach dem Medienverhalten ihrer Kinder befragt. Einige der Ergebnisse sind seit kurzem online.  Als ich die Zusammenfassung der Vorab-Ergebnisse im […]
    • re:publica 2017 – wie passt Kritik zu „Love Out Loud“?
      Über das Motto der #rp17, meine eigenen Gedanken zum Thema „Love Out Loud“, und wie mir nach einem Gespräch mit meiner Tochter über Bibis neues Lied ein Licht aufgegangen ist. Ergänzt um ein paar Bilder und Links, weil Blogposts nunmal Bilder und Links brauchen. Bereits auf der Heimfahrt muss ich das einsetzende re:publica-Heimweh wegdrücken. Sehnsüchtig lese […]
  • RSS Gemeinsamleben

    • Im 10. Monat
      meiner Außerdienststellung pendelt sich nunmehr mein anderes und neues Leben langsam ein. Und so dachte ich, ich gebe mal heute kurz „Laut“ von mir: Alles im grünen Bereich. Pläne, Vorhaben und Aktivitäten nehmen langsam Form an. Und fordern gleichzeitig ihren Tribut ein: Zeit. Und die reicht einfach nicht. Wieso? Nun, ich schlafe jetzt morgens auch […]
    • Auf die Plätze, fertig, ………
      Dem einen sein Sonnenuntergang, ist dem Anderen sein SONNENAUFGANG!     Die derzeitige Verweigerungsmentalität in den blogs einen Jahresrückblick 2016 zu schreiben, hat nun auch mich erstmalig zu einem Jahres-Vorausblick bewogen, und zwar genau in dieser Reihenfolge: Reisen, – als leidenschaftlicher Nomade freue ich mich riesig darauf, im neuen Jahr mit dem Wohnwagen Länder/Land und […]
    • חג שמח
      Die obigen Schriftzeichen sind hebräisch. „Chag sameach“ heißt es dort, wenn es richtig von rechts nach links gelesen wird, und bedeutet: FROHES FEST. In meinen nun bald 65 Lebensjahren kann ich mich nicht erinnern, dass Heilig Abend und der 1. Chanukkatag taggleich waren. Aber,- wie sich die Zeiten doch ändern: als noch kleiner Junge wäre […]
  • RSS Fettlogik überwinden

    • Nie wieder 150 kg.
      So, von allen persönlichen Blogartikeln wird das hier wohl der persönlichste. Vielen ist aufgefallen, dass man in den letzten Monaten kaum etwas von mir gelesen hat. Ich wurde öfter gefragt, was los ist. Ab und zu habe ich Stress erwähnt, aber irgendwie war das nur die halbe Wahrheit. Tatsache ist, dass es mir unangenehm war, […]
    • Gastbeitrag: Mein Weg zurück zu mir
      Der heutige Gastbeitrag stammt aus der Feder von Simone Plaschke. Eine Bloggerkollegin, die mich vor kurzem wegen Fettlogik anschrieb. Auf ihrem Blog schreibt sie unter anderem auch übers Abnehmen, aber hauptsächlich über ihre MS-Erkrankung und die Arbeit als Sterbe- und Trauerbegleitung.  Für den Einleitungstext hat sie mir einen Link zu einem Video von sich aus dem […]
    • Gastbeitrag: Meine Nemesis heißt Lipödem – und schuld sind die Gene
      Vor etwa zwei Wochen schickte mir Brigitte einen Beitrag zu der Reihe #50ShadesOfFettlogik: … und da ich ja schon länger Erfahrungsberichte zum Thema Lipödem sammle (siehe hier oder hier) habe ich sie spontan gefragt, ob sie nicht Lust hat, einen etwas ausführlicheren Beitrag zu schreiben. Sie hatte: Schon als Jugendliche stand die für Lipödeme typische […]
  • RSS Sammelmappe

    • Unterbrechungen
      Manchmal reißt er ihr das Wort aus dem Mund. Dann bleibt sie eine Weile stumm. Schweigt bis zum nächsten Anlauf. Nimmt sich ein Herz und spurtet los mit ihrer Idee. Atemlos. Da setzt er von der Seite an und unterbricht ihren Gedankengang. Schon sind sie alle wieder im seichten, wortreichen Männer-Gewässer. Es gibt jetzt eine […]
    • gelistet
      Das Leben in Listen packen. Sorgfältig mit ToDo-Listen ausgestattet und mit Einkaufslisten gepolstert. Abgesichert durch Wunschlisten und gewissenhaft mit Ersatzlisten gestreckt. Priorisiert und geclustert. Mit Farbe unterlegt und Erledigtes sorgsam durchgestrichen. Täglich aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht. Akribisch überarbeitet bei Bedarf und auf Verlangen. Die Träume protokolliert und nach Kategorien gelistet. Was ungelistet […]
    • Sieg und Niederlage
      Sieg und Niederlage sind keine Kategorien die in meiner Lebenswirklichkeit zählen. Im Gegenteil, es sind Kategorien denen ich misstraue. Heute wieder, wie so oft an diesen Terrortagen. Den Terror nicht siegen lassen. Der Satz kommt reflexhaft im gleichen Atemzug mit dem Bedauern über die Toten und Verletzten. Als dürfe sich die Trauer nicht mal diesen […]
  • RSS eng@refugium

    • Ohne Titel
      im tango trennt glück und scheitern kaum eine haaresbreite. heute nacht war es der lärm. menschenlärm.
    • medea
      einen augenblick lang war die erkenntnis eine erlösung, damals. als ich verstand, daß ich gar nicht gemeint war. daß ich gar nicht bin, niemals war und auch nicht sein muß, was mir so lange so massiv entgegengehalten wurde. einen augenblick. dann die gewissheit, daß es schlimmer wurde. in aller klarheit: es hätte auch jemand anders, […]
    • Ohne Titel
      alles, was krank ist und anders, ist gefährlich. ich verbringe meine zeit in angst, denn ich gelte als krank. noch weiß es niemand, aber längst bin ich ein zombie. doch ich gebe nicht auf, noch nicht. ich schleiche mich von einer institition zur nächsten, immer in der hoffnung auf die richtigen papiere. in der angst […]
  • RSS Angelika Wende

  • RSS Leben mit Flüchtlingen

    • Macht und Ohnmacht der Flüchtlingshelfer 
      Nun lebe ich hier im Haus seit anderthalb Jahren mit 15 bis 20 Flüchtlingen aus vier verschiedenen Regionen der Welt, habe diese Webseite gegründet, um von unserem Zusammenleben zu berichten und habe doch schon eine gefühlte Ewigkeit lang hier nichts mehr reingeschrieben. Außer kürzlich dem Eintrag über ein schönes Erlebnis mit dem zehnjährigen Zain, der […]
    • »Der ist cool, der Typ«
      Vor ein paar Tagen sah ich mir zusammen mit dem nun fast zehnjährigen Zain Almoallem aus Syrien Ausschnitte aus dem Vortrag von Eckart Tolle an, den Tolle auf Deutsch am 9. Mai 2004 in Fürstenfeldbruck gehalten hat. Der so kindlich-verschmitzt wirkende Tolle, wie er da die Stille feiert und mit Worten jonglierend sie zärtlich umkreist, langsam, ganz langsam […]
    • Alltag 
      Nun sind es acht Monate, die ich hier im Haus mit Flüchtlingen lebe. Ein paar sind ausgezogen, einer ist dazu gekommen, gerade erst vor ein paar Tagen, der erste Afrikaner bei uns, aus Senegal. Kurz davor war ein Kongolese gebracht worden, mit dem konnte ich zu meiner Freude Französisch sprechen, aber schon wenige Stunden nach […]
  • RSS Portionsdiät (gute Rezepte)

    • “Embrace” – Frauen umarmen sich, Männer gehen leer aus?
      Dereinst war eine Frau, die fastete und sportelte sich zu ihrer Idealfigur, die hielt sie aber nicht, und postete das “Nachher-Foto” sa mt dem “Vorher-Foto” in einem “Social Medium”. Vielen Tausend Frauen gefiel das und sie schenkten dem Beitrag einen … Weiterlesen →
    • Annelie Schmidtchen: Nachhaltig Liberal oder gar nicht
      Annelie fand es “angebracht”, noch einmal auf meinen Vorwurf, wir – das Kleinteam “Kantinen-Konzeptentwicklung der Global Collecting & Entrusting Bank (GCEB)” betrieben scheinpolitische Gespräche (“… warum sagst Du nicht gleich “pseudopolitsches Geschwätz?”),  ohne an den Rahmenbedingungen der Wandlungen in Gesellschaft … Weiterlesen →
    • Graupen-Pesto-Risotto – schlotzig, lecker, sämig – und gar nicht schwer
      Das Wort “schlotzig”,  häufig auch “schlonzig” hat im “Wortreich”-Blog einen eigenen Artikel, in dem es schließlich heißt: Verbreitung: Deutschlandweit, sowie in Österreich und der Schweiz — bei allen, die Kochsendungen schauen. Wenn, was dort geschrieben steht, wahr ist, war Tim Mälzer … Weiterlesen →
  • RSS Peters Blog

    • Kontaktstelle in Hannover mit Einweihungsfeier
      Wie beim Artikel Kochgruppe mit Salate, Frikadellen und Süß-Fruchtigen Dessert angekündigt, fand am Donnerstag unsere Einweihungsfeier in der Kontaktstelle Gruppe Soziale Selbsthilfe, Hannover, statt. Aus organisatorischen Gründen fiel dafür unsere Kochgruppe ins Wasser. Sprichwörtlich im wahrsten Sinne des Wortes. Lehrte morgens so Unterwegs, schon am Hauptbahnhof Hannover, öffnete Petrus ein klein wenig die Schleusen. Um sie […]
    • Filet an Champignon-Risotto mit Salat
      Vom Vortag hatte ich noch Filet und Champignons über. Große Lust etwas zuzubereiten hatte ich bei den derzeitigen schwülen Temperaturen nicht. Filet mit Champignon-Risotto geht flott von der Hand, und braucht nur wenige Zutaten. Salat dazu − zack, Menü fertig. ✌ Schwül an dem Tag. Wie dieses mal, bereite ich Risotto auch mal ohne Wein und Parmesan […]
    • Ganzkörperschmerz/Fibromyalgie und neue Behandlung mit Opioid
      In letzter Zeit ging es mit den Schmerzgraden bei meinem Ganzkörperschmerz/Fibromyalgie wieder ständig Bergauf. Das bisherige Opiod wirkte wieder mehr wie *ic-Tac. Zusätzlich zu meinen anderen Schmerzmitteln genommen natürlich. *Ausgründen besuche ich deshalb seit einiger Zeit wieder öfters meinen Neurologen. Dieser empfahl ein neues, alternatives Opiod. Als Schmerzpflaster alle 3 Tage wechselnd. Diese Aktion war […]