Statt einer Blogroll…

…gibt es hier mehrere. Das ist die
Blogroll 1 von 4: Vermischtes, Bekannte, persönliche Blogs

Tatsächlich besuche ich weit mehr interessante Blogs, das Angebot kann also ab und an wechseln. Mit der Auswahl ist keine Stellungnahme zu in den Blogs vertretenen Meinungen verbunden!

Die Blogs versammle ich auf vier Seiten, die jeweils einen klaren Schwerpunkt haben:

  • RSS holy fruit salad!

    • Erste! (Ostern 2019)
      (Foto vor zwei Wochen aufgenommen.)
    • Weia …
      Habe gerade festgestellt, dass dieses Blog am 3.1.2019 satte 13 Jahre alt geworden ist. Dreizehn Jahre!Unglaublich, dass Ihr mich solange ausgehalten habt! Mein ganz besonderes Dankeschön an alle, die bis heute durchgehalten haben – ist es nicht unglaublich, wie lange wir uns schon teilweise alle kennen und unsere Blogs lesen? Ich meine – als ich angefangen […]
    • Mein Geburtstagsessen: Pekingente im Orania
      Eine sehr liebe Freundin hatte mir zum Geburtstag ein feudales Essengehen geschenkt. Ich durfte mir etwas aussuchen. Einzige Voraussetzung: es sollte etwas Besonderes sein. Ich schlug einige Restaurants vor und da mich beim Besuch von Robert bei dem uns Chefkoch Philipp Vogel erzählte, wie schwer es war, die richtige Entenrasse für die perfekte Pekingenten-Haut und den […]
  • RSS Kopf und Gestalt

    • “Der Zug kam zum Stehen!”
        Wer eine Reise macht, kann was erzählen :-). Unser Rückflug von den Kanaren hat Verspätung. “Delayed” steht da, ohne weitere Angabe. Warum, wieso, das weiß niemand. Ich war mal vor 20 Jahren in Ägypten, da verzögerte sich der Flug in Frankfurt um 6 Stunden plus… Dieses Mal waren es 90 Minuten. Die Erklärung des Piloten: “Formalitäten […]
    • Sich verstecken / stay hidden
      Kleine Motte auf der Flucht vor meinem Objektiv hinter das Oleanderblatt, ganz ist es ihr nicht geglückt 🙂 Little moth on the run from my lens…  
    • Floraler Zauber
      Wer kennt diese wunderbare Pflanze?
  • RSS Irgendlink

    • Die große weite Wüste rings um einen längst versiegten, imaginären Aralsee irgendwo im Zentralasien der Grenzziehung
      Das Tauwetter bringt es an den Tag. Die Karre steht ein paar Zentimeter zu weit über der gelben Linie, die den Parkplatz markiert. Im Schneegestöber vorgestern Nacht waren sämtliche Straßenmarkierungen verschwunden, so dass wir auf gut Glück – besser gesagt nach natürlichem Instinkt – parkten. Knapp vor dem Durchgang für die Bewohner des Hauses, aber […]
    • Unterwegs im Herzblatt-Hubschrauber der Reiseliteratur
      Herr Irgendlink, wo sehen Sie sich in fünf Monaten? Auf der Straße. Genauer auf Radwegen. Rings um Rheinland-Pfalz. Oder rund um Bayern. Oder auf dem Atlantik-Radweg. Was klingen mag wie ein vermurkstes Bewerbungsgespräch für einen Junior- oder Seniorposten in einem kosmodämonischen, international agierenden Unternehmen, ist nur eine grobe Analyse einer Künstler-nah-Zukunft. Wie jedes Jahr gegen […]
    • Neuer Moorlander-Kalender ab sofort bestellbar
      Eingefleischte Fans werden sich an den legendären Herbst 2017 erinnern: erstmals wartet MudArt-Legende Heiko Moorlander mit einem Jahreskalender auf, der sich durchaus mit den Kalendern berühmter Weltkonzerne messen kann. Statt schicker Autos und junger Mädchen wie bei bekannten Luxusautomarken oder scharfer Kettensägen und ebenso adretten Mädchen wie man es von den Kalendern mancher Kettensägenhersteller kennt, […]
  • RSS Wildgans’s Weblog

    • Lachnichtyoga
      Das Lachen sei eine verheerende Waffe, las ich irgendwo. Szenen kommen vor mein inneres Auge, ein lachendes Erschießungskommando, oder diese Postkarte, auf der ein ungemütlich aussehender Familienvater seine Leute unter einem Felsen fotografiert und ruft: Ihr könnt ja doch lachen!! – Was er nicht sieht: den großen Stein, der gleich auf ihn donnert von oben […]
    • Gereift
      20. Januar 1977  Romy Schneider, Rosenau/Österreich   Meine größte Sorge. Plötzlich aufwachen und total leer sein – nichts mehr geben können, weil man alles schon gegeben hat. Mein erster Schritt, eine echte Schauspielerin zu werden, war: Ich habe es abgelehnt, in einem vierten Sissi-Film aufzutreten, obwohl die mir angeboten hatten – eine Million Mark auf […]
    • Wort des Tages. 20. Januar
      wettbewerbsfähig
  • RSS Annika

    • Führen und folgen
      Gewisse Umstände haben mich in ein Wochenend-Tango-Workshop gespült. Noch vor kurzem hätte ich die Hände für mich ins Feuer gelegt, dass ich dergleichen niemals zu berichten haben werde. Mich interessiert Paartanz nicht. Ich kann mich nicht führen lassen und bin sicher kein Quell der Freude, wenn man mich an der Backe hat. Und diese körperliche Nähe […]
    • Wie wird 2019?
      Meine: Liebe, Tatkraft, Freunde
    • Wenn Frauen spazierengehen
      In meiner Straße steht ein Haus, an dem ich im Winter besonders gerne vorbeigehe. Es ist fast vollständig verglast und an einer Wand hängt ein riesiges, goldenes Buddha-Relief. Dieses wird angestrahlt, was widerum für eine warm-goldene indirekte Beleuchtung des ganzen Raumes sorgt. Es sitzen fast immer zwei Menschen, ein Paar, in Sesseln und lesen. Ich […]
  • RSS Charming Quark

    • 18 am 18. (01/2019)
      Der Charakter vieler Menschen, zeigt sich schnell, wenn es nicht so geht, wie sie wünschen, wollen oder erwarten. ***** Die liebe Oecherin sammelt weiter jeweils am 18. eines Monats 18-Worte-Beiträge. Die Links zu den heutige Beiträgen finden sich hier. Der Beitrag 18 am 18. (01/2019) erschien zuerst auf Charming Quark.
    • Sichtweisen
      Ich lernte heute, dass die Farbe Blau - meine Lieblingsfarbe - im Mittelalter als eine warme Farbe galt, während wir sie heute zu den kalten Farben zählen. Blau wurde als niedere, ja barbarische, Farbe angesehen. Deshalb dauerte es bis zum 12. Jahrhundert, bis die Farbe in adeligen Wappen auftauchte, und erst im 13. Jahrhundert wurde… […]
  • RSS Henning Uhle

    • Passwort-Klau: Wie kann man die Sicherheit gewährleisten
      Es kam ja dieser Tage zur Veröffentlichung von einem massiven Passwort-Klau. Es ist nicht der erste der Geschichte. Aber der Umfang ist ziemlich gigantisch. Die Auswirkungen wird man noch lange feststellen. Das Schlimme daran ist: Es soll gar nur die Spitze des Eisbergs sein. Sollen wir nun das Internet abstellenDer Beitrag Passwort-Klau: Wie kann man […]
    • Eilenburger Bahnhof: In Leipzig verschwunden
      Hand hoch: Wem in Leipzig sagt denn noch der Eilenburger Bahnhof etwas? Niemandem? Kein Wunder, da es diesen Bahnhof schon Ewigkeiten nicht mehr gibt. Dennoch kann man etwas über diesen Bahnhof erzählen. Denn der Eilenburger Bahnhof gehört zur Leipziger Eisenbahn-Geschichte dazu wie so vieles andere mehr, die Verbindungsbahn von PlagwitzDer Beitrag Eilenburger Bahnhof: In Leipzig […]
    • Referat Digitale Stadt: Leipzig wird smart
      Haben Leipziger schon mal vom Referat Digitale Stadt gehört? Nicht so richtig, oder? Dieses Referat befindet sich in Gründung und soll bald arbeiten können. Zusammen mit dem Smart Infrastructure Hub und dem Spin Lab Accelerator soll es dann gelingen, dass Leipzig smart wird. Aber kann der Plan am Ende aufgehen?Der Beitrag Referat Digitale Stadt: Leipzig […]
  • RSS Sammelmappe

    • Journal20012019
      Sonntagnachmittag ist das Kuscheltier unter den Wochentagshalbzeiten. Besonders zu empfehlen nach einem eiskalten Spaziergang am Morgen. Denn 10.000 Schritte sollst du tun, damit deine APP dich glücklich macht.
    • Journal19012019
      Die süße Freiheit, das eigene Leben immer wieder neu strukturieren zu können. Es anpassen an Lebens- und Arbeitszeit. An Gelüste und Gemengelagen. Was für ein Glück! Was für eine Freude! Mir läuft die Zeit davon. Sie nimmt immer mehr Fahrt auf. Wird kostbar und kostbarer. Trotzdem gibt es manche Dinge, die ich im Leben nicht […]
    • Journal18012019
      Kleine Schritte, große Gefühle. Immer am Rand entlang. Mit Vorsicht ganz ohne Genuss.
  • RSS Thinkabout

    • Weihnachts- und Neujahrsgrüsse
      Ich war mal ein sehr eifriger, disziplinierter, aber auch ein überzeugter Festtagskartenschreiber. Irgendwie ist das verloren gegangen. Ich habe dieses Jahr genau 2, in Worten: Zwei, Weihnachtskarten geschrieben. Und die beabsichtigten Neujahrsgrüsse gehen als erster unerfüllter Vorsatz des neuen Jahres in meine persönliche Geschichte ein. Versuch einer Erklärung, nicht einer Entschuldigung. Dabei war ich mal “berühmt” […]
    • Wirklich ökologisch
      Die Welt ist bedroht. Das Leben ist es. Es gibt so viele Wege, Eigenverantwortung einzufordern – und so viele gebettette Umstände, die uns ganz vergessen lassen, dass nichts, nichts selbstverständlich ist. In der Schweiz, in Westeuropa geboren worden zu sein, Lebensumstände nutzen zu dürfen, wie wir sie haben… Sind wir uns dessen bewusst, dankbar dafür […]
    • Der Final der Copa Libertadores wird in… Spanien gespielt!
      Während ich an unseren Besuch vor zwei Wochen im Quartier Boca in Buenos Aires denke, wie wir durch die Gassen mit den farbig angemalten Holz- und Wellblech-fassaden gelaufen sind, wie wir am Fussball-Stadion der Boca Juniors vorbeifuhren, das so irrwitzig steile Stehrampen hat, dass die Spieler auf dem Feld das Gefühl haben müssen, die Zuschauer würden direkt […]
  • RSS Misimanie

    • Was Pseudotherapeuten auf Twitter anrichten können (Teil 3)
      Der vierte Beitrag meiner Themenreihe Depression widme ich dem Twitter-Account @deinTherapeut, der sich als „Mental-Health-Aktivist“ profiliert. Im ersten Teil schrieb ich über seinen „Gruppentherapie“-Discord, im zweiten Teil allgemein über seine Performance als Experte und seinen „Aktivismus“. Hier soll es um seinen Umgang mit Kritik, seine Community, die Geschichte mit seinem Vater und die absolut distanzlose […]
    • Was Pseudotherapeuten auf Twitter anrichten können (Teil 2)
      Der vierte Beitrag meiner Themenreihe Depression widme ich dem Twitter-Account @meinTherapeut, der sich als „Mental-Health-Aktivist“ profiliert. Im ersten Teil schrieb ich über seinen „Gruppentherapie“-Discord, in diesem hier soll es darum gehen, was er mit dem von ihm beabsichtigten Framing, das schon bei seinem Namen anfängt, eigentlich anrichtet. Nach dem ersten Teil meines Beitrags über @deinTherapeut […]
    • Was Pseudotherapeuten auf Twitter anrichten können (Teil 1)
      Dies ist der vierte Teil meiner Themenreihe Depression, in dem ich erklären will, was ich von Menschen und ihren „Aktivismus“ halte, die sich auf Twitter als Therapeuten aufspielen, obwohl sie keine sind, und warum das nicht nur ärgerlich, sondern höchst problematisch ist. Diesen Beitrag möchte ich seit vielen Monaten schreiben. Inzwischen gibt es ja viele […]
  • RSS Unruhewerk

    • Von Zähnen zu Essen/Kochen und Reisen: Doc Eva, Expertin für dental food
      Die Zahnärztin Dr. Eva Schaefers betreibt in Berlin eine Zahnarztpraxis – und ist auf unserer Plattform www.blogs50plus.de mit einem Blog vertreten, in dem es um weit mehr als Zähne geht … Beispielsweise um Essen oder Reisen. Der Blog heißt dental food und ist logischerweise von Doc Eva. Den Namen hat sie von keinem Geringeren als Fernseh-Koch Steffen […]
    • 2019
      Als das alte dem neuen Jahr im Flur begegnete, rief es im Vorbeirennen: „Und? Wirst du was anders machen als ich?!“ „Ähm. Ja. Nö. Weiß noch nich. Mal sehen“, antwortete das neue Jahr. Da war es schon mindestens fünf Meter vom alten entfernt. Möge es ein feines, friedliches, freundliches, gesundes neues Jahr werden! Vor allem […]
  • RSS eng@refugium

    • Ohne Titel
      nicht so wirklich gut geschlafen. wegen akuter schmerzen vielleicht oder latenter unruhe tief innen, tief unten. am grund dessen dann aber geträumt, zum ersten mal seit langem, einfach nur geträumt. wie ich menschen treffe, mit menschen gehe, wie sie mit mir reden, freundlich sind und offen, interessiert und gelassen. und das zu mir. das war […]
    • schreibzeit (14)
      ein ganzes wochenende, wann gab es das zuletzt? der kühlschrank ist voll, und es steht auch sonst wenig an. ich muss nicht einmal aus dem haus, wenn ich das nicht will. also komme ich voran, selbst wenn ich mich nicht gleich mit dem ersten kaffee an den schreibtisch setze. das tut gut, denn es ist […]
    • bonding (40)
      das ganze wochenende ist schreibzeit und damit geht es voll in die dreizehn. über fünf seiten des kapitels sind bereits erstverfasst. das will nichts heißen, denn das hauptthema ist damit noch nicht einmal angeschnitten. es ist also allerhöchstens ein indiz, dass es wieder kein hübsch kompaktes kapitel von etwas über zehn seiten werden wird. aber […]
  • RSS Portionsdiät (gute Rezepte)

    • “Embrace” – Frauen umarmen sich, Männer gehen leer aus?
      Dereinst war eine Frau, die fastete und sportelte sich zu ihrer Idealfigur, die hielt sie aber nicht, und postete das “Nachher-Foto” sa mt dem “Vorher-Foto” in einem “Social Medium”. Vielen Tausend Frauen gefiel das und sie schenkten dem Beitrag einen … Weiterlesen →
    • Annelie Schmidtchen: Nachhaltig Liberal oder gar nicht
      Annelie fand es “angebracht”, noch einmal auf meinen Vorwurf, wir – das Kleinteam “Kantinen-Konzeptentwicklung der Global Collecting & Entrusting Bank (GCEB)” betrieben scheinpolitische Gespräche (“… warum sagst Du nicht gleich “pseudopolitsches Geschwätz?”),  ohne an den Rahmenbedingungen der Wandlungen in Gesellschaft … Weiterlesen →
    • Graupen-Pesto-Risotto – schlotzig, lecker, sämig – und gar nicht schwer
      Das Wort “schlotzig”,  häufig auch “schlonzig” hat im “Wortreich”-Blog einen eigenen Artikel, in dem es schließlich heißt: Verbreitung: Deutschlandweit, sowie in Österreich und der Schweiz — bei allen, die Kochsendungen schauen. Wenn, was dort geschrieben steht, wahr ist, war Tim Mälzer … Weiterlesen →
  • RSS Franziscript

    • DLD19: So war Tag 1
      Quelle: Richard Gutjahr/Pia Frey Nach einem Jahr Pause bin ich in diesem Jahr wieder einmal auf der DLD. Diesmal das erste Mal in der neuen Location in der Theresienhöhe – mit zwei räumlich getrennten Bühnen – die eine in der alten Kongresshalle und die andere im gegenüberliegenden Track des Deutschen Technikmuseums, inmitten alter Autos. Was […]
    • Was wird 2019?
      Wenn ich durch meine Social-Media-Timelines scrolle, dann wird 2019 das Jahr, in dem alle so richtig durchstarten – mit dem Sport, dem frühen Aufstehen und schon mal produktiv sein, dem Durchoptimiertsein. Was sich da viele vorgenommen haben – ich hoffe, dass nicht einige davon, nach zwei Monaten komplett zusammenbrechen ob des Drucks, den sie sich […]
    • 2018: Das Jahr in Büchern
      Um es gleich zu Beginn zu schreiben: Ich hatte mir vorgenommen, in diesem Jahr 30 Bücher zu lesen. Hat nicht geklappt, weil ich mir dafür zu wenig Zeit genommen habe. Zu oft saß ich abends noch am Schreibtisch, zu oft griff ich im Bett lieber nochmal zum Handy, um bei Instagram rumzudaddeln. What Franzi read. […]
  • RSS Horst Schulte

    • Wenn Stefan Kretzschmar das sagt.
      Ob Stefan Kretzschmar diese Reaktion auf sein Interview mit T-Online erwartet hat? Der Mann ruht in sich, ist mit sich im Reinen. Ob er das nach dem Ge(t)witter, das noch grummelt, noch ist? Jedenfalls ist er längst ein Medien-Profi, der… Der Beitrag Wenn Stefan Kretzschmar das sagt. erschien zuerst auf HorstSchulte.com.
    • Für die Konsequenzen unseres Handelns Verantwortung übernehmen
      Als ich gestern das Foto des schwerverletzten AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz sah, war ich schockiert. Ich weiß, dass dieser Angriff nicht die erste körperliche Attacke gegen AfD-Abgeordnete war. Es macht aber für die meisten von uns doch einen Unterschied von Gewalt… Der Beitrag Für die Konsequenzen unseres Handelns Verantwortung übernehmen erschien zuerst auf HorstSchulte.com.
    • Robert Habecks Einsichten
      Wer viel redet (und schreibt) provoziert Reaktion. Wer missverständlich formuliert und gar fehlerhaft, der kann in diesen Zeiten schnell einen Shitstorm auslösen. Auch der immer noch hochverehrte Helmut Schmidt hat (nicht nur in späten Lebensjahren) ab und an mal Blödsinn… Der Beitrag Robert Habecks Einsichten erschien zuerst auf HorstSchulte.com.
  • RSS kreuzberg süd-ost

    • Der Hase und der Igel
      Nach reichlich Aufregung mit blauen Fingern und Lippen und Übelkeit und der vollen Bandbreite psychosomatischer Beschwerden, schicke ich am Mittag eine betont lässige Antwortmail an meine nunmehr vollends übergeschnappte Vermieterin, die mir in Versalien angekündigt hatte, demnächst mit mir über die Fortsetzung meines Mietverhältnisses sprechen zu wollen, weil – ja warum eigentlich? Sie sollte wirklich […]
    • Vorzeitig
      Der Handwerker kommt, zunftüblich, früher als vereinbart, dafür aber mit leeren Händen. Wie auch nicht. Wenn´s nicht so wär, wär´s nicht mein Leben und ich nicht mal mehr meine leibeseigene Statistin, denn auch die ist immerhin und immer sie selbst in der jeweils ihr meinerseits zugedachten Rolle. Also: achselzuckend und mit expressiv zerknirschtem Gesichtsausdruck betritt […]
    • – versicht
      Eine kluge Stimme hat mir das Bild des in die Wüste geschickten Sündenbocks geschenkt. Das hilft. Ich möchte die geneigte Leserinnenschaft nicht langweilen mit Katastrophen menschlicher und büroratischer Natur. Meine Altvorderen waren Nazis, die Männer in meiner Familie sind es wieder oder noch. Soweit wäre immerhin das geklärt, und wenn ich Nazi schreibe meine ich […]
  • RSS Fliegende Bretter

    • Ohne Seife
      2005 machte Harald Schmidt den Begriff 'Unterschichtenfernsehen' populär. Hier lag der große Entertainer mal falsch, denn eigentlich hätte es Mittelschichtsfernsehen heißen müssen. Die diversen Trash-Formate, die mit den Terminus vom Unterschichtenfernsehen gemeint waren, richten sich nach meinem Dafürhalten nämlich weniger an die so genannte Unterschicht, sondern primär an die Mittelschicht. Die soll sich das wohligen […]
    • Altwerden - eine Zwischenbilanz
      "Reif ist, wer auf sich selbst nicht mehr hereinfällt." (Heimito von Doderer)Für eitle Bauchpinselei sollte hier normalerweise kein Platz sein, aber aus aktuellem Anlass erlaube ich mir eine Ausnahme. Eine kleine Zwischenbilanz des bisherigen Alterungsprozesses. In bewährter The Good – The Bad – The Ugly-Manier.The Good:Diese gewisse Gelassenheit, die bei einigen Dingen sich einstellt. Das […]
    • Die Pflicht zu twittern
      Wie es so um den freien Willen bestellt ist bzw. um die freie Wahl, die wir ja im Kapitalismus alle genießen, wurde mir vor einiger Zeit mal an einer kleinen Episode deutlich: Wie viele nutze ich die Software WhatsApp. Als die Firma eines Tages von Facebook aufgekauft wurde, beschlossen mein guter Freund P. (der mit […]
  • RSS Peters Blog

    • Bank wechseln ist einfach – bei Sparkasse Hannover eher nicht?
      Eigentlich wollte ich meine Bank aus Kostengründen, sowie praktischen Erwägungen wechseln. Mein Wunsch war ein Konto wie bisher, zumindest ähnlich. Aber eben vor Ort, und keine reine Onlinebank. Die Sparkasse Hannover war meine nahe liegende Wahl. War aber nix. Bei der Terminabsprache wurde ich um meinen Perso gebeten: „den kann ich ja schon mal kopieren”. […]
    • letztes Montagscafé in 2018 beim DRK, OV Lehrte
      Unser letztes Montagscafé von „Lehrte hilft“ für dieses Jahr war sehr gut besucht. Wie immer wurde (teilweise lautstark 😉 ) geholfen gelernt geschrieben gemalt gemonstert genossen gespielt gebastelt und geübt Helfen ist einfach: „kostet“ lediglich ein wenig der eigenen Zeit 😉
    • Weihnachtsfeier 2018 beim DRK OV Lehrte mit „Lehrte hilft“
      Dieses Jahr war unsere Weihnachtsfeier von Lehrte hilft und dem DRK etwas weniger besucht als die vergangenen Jahre, aber genauso prima ausgerichtet, wie die vergangenen 3 mal. U.a. wurde in einigen Reden geschildert, welche Tätigkeitsfelder die Flüchtlingshilfe umfasst. Dazu wurde eine Stele installiert. Tätigkeitsfelder von Lehrte hilft Wie jedes Jahr wurde durch Veronikas Gitarre begleitend […]
  • RSS SciLogs

    • Warum es 2018 immer noch keinen Chemie-Nobelpreis für CRISPR/Cas9 gibt
      Bisher war ich ja hundert Prozent sicher, dass es so bald keinen Nobelpreis für CRISPR/Cas9 geben würde. Warum? Weil sich die beteiligten Leute und Universitäten jahrelang vor Gericht um die Patentrechte geprügelt haben. Das Nobelkomitee … Weiterlesen Der Beitrag Warum es 2018 immer noch keinen Chemie-Nobelpreis für CRISPR/Cas9 gibt erschien zuerst auf Fischblog.
    • Wie Handystrahlung vor Hirntumoren schützt
      Schon gehört? Täglich mit dem Handy telefonieren schützt vor zwei seltenen Formen von Gehirntumoren. Wie sich bei der Interphone-Studie herausstellte, erkranken Menschen, die 15 bis 30 Minuten pro Tag telefonieren, etwa ein Fünftel seltener an … Weiterlesen Der Beitrag Wie Handystrahlung vor Hirntumoren schützt erschien zuerst auf Fischblog.
    • Wie man Antibiotika vor Resistenzen rettet
      Es ist noch nicht alles verloren. Wir können zwar nicht verhindern, dass Krankheitserreger gegen die meisten Antibiotika unempfindlich werden, aber die Wirkstoffe sind damit nicht automatisch nutzlos. Die Mechanismen, durch die Bakterien sich gegen Antibiotika … Weiterlesen Der Beitrag Wie man Antibiotika vor Resistenzen rettet erschien zuerst auf Fischblog.