Statt einer Blogroll…

…gibt es hier mehrere. Das ist die
Blogroll 1 von 4: Vermischtes, Bekannte, persönliche Blogs

Tatsächlich besuche ich weit mehr interessante Blogs, das Angebot kann also ab und an wechseln. Mit der Auswahl ist keine Stellungnahme zu in den Blogs vertretenen Meinungen verbunden!

Die Blogs versammle ich auf vier Seiten, die jeweils einen klaren Schwerpunkt haben:

  • RSS holy fruit salad!

    • Tapas lernen rheinhessisch
      Werbung – Produktpräsentation in einer Kooperation mit Rheinhessenwein e.V. „Wir schicken Dir Rheinhessische Köstlichkeiten und Weine, und Du machst daraus Tapas?” Haben sie gefragt.„Ihr schickt mir Rheinhessische Köstlichkeiten und Weine, und ich mache daraus Tapas!” Habe ich gesagt.Mit einer Mutter, die drei Jahre lang auf der Insel weilte, die das 17. Bundesland aller Deutschen präsentiert, […]
    • Traumabearbeitung
      In der Maßnahme für den Plan für Glück und Lebensfreude, Abteilung Therapie, gehen wir gerade mein Thema Traumabewältigung an. Bis Donnerstag muss ich eine Zeitskala meines Lebens erstellt haben auf der ich alle Traumata eintrage. Funfact: Als wir darüber sprachen, war im Geiste dieses Blatt ratzfatz mit Inhalten gefüllt. Demgegenüber gehört zur Therapiemethodik gleichfalls die […]
    • Herbstliches Einkaufstrüffelschwein
      (Enthält unbezahlte Werbung.) Gestern war Markttag. Ich war die letzten Wochen schon recht fleißig und habe Tomatensugo en masse eingekocht, Feigensenf mit frischen Feigen gemacht, Dattelessig (frei) nach Magentratzerls Rezept. Den muss ich jetzt langsam abseihen und abfüllen. Für diesen Essig haben ich getrocknete Datteln genommen.Zur Zeit aber gibt es überall auf dem Markt und […]
  • RSS Kopf und Gestalt

  • RSS Irgendlink

    • Tag 8 im Rückblick | #UmsLand Bayern
      Gestern hat Irgendlink mit Lindau jenen Punkt erreicht, wo er ursprünglich die #UmsLand Bayern-Tour hatte beginnen wollen. Und wo er bei der nächsten Etappe wieder einsteigen will. Im Oktober vielleicht oder im nächsten Frühling. Von Lindau aus hat sich Irgendlink mit der Fähre via Wasserburg ins schweizerische Rorschach bringen lassen, wo ich ihn schließlich auf […]
    • Ende des ersten Reiseabschnitts in Lindau. | #UmsLand Bayern
      Es gibt die Momente unterwegs, da wirst du unweigerlich schnell. Viel schneller, als dir lieb ist. Der Sog all der Alltage um dich herum reißt dich mit und es gibt, ähnlich wie in einem Meeresstrudel, der den Gezeiten gehorcht, kaum ein Entrinnen.Gerade habe ich eine viertel Stunde verplappert mit einem Düsseldorfer Radler, der sich anschickt, […]
    • Tag 7 im Rückblick | #UmsLand Bayern
      Bald Bodensee. Gesehen hat ihn Irgendlink heute bereits von oben, vom Aussichtspunkt beim Weiler Schweineburg. Morgen erreicht er ihn, und damit auch Lindau, das vorläufige Ende dieser Tour, will heißen dieses Teils der Tour. (Fortsetzung folgt in diesem Theater. Irgendwann nächstes Jahr. Oder so.) »Die Tour war echt klasse!«, twitterte Irgendlink heute Abend. »Jenseits des […]
  • RSS Wildgans’s Weblog

  • RSS Annika

    • Straßenkampf
      Ich halte mich für eine gelassene Frau. Also für so gelassen, wie man als Hysterikerin eben sein kann. Aber nun. Neue Nachbarn. Russische Braut, greiser Herr, offenbar mit viel Kohle. Haben als erstes die riesige Rotbuche gefällt, wegen der vielen Blätter. Das schmerzte schon sehr, weil es ein unvergleichlich schöner Baum war. Naja, dann das Haus entkernt […]
    • Detox Weekend
    • Von Nazis und Narzissten
      Familienfest, in das ich als Patentante eingemeindet bin. Der Vater (80) der Gastgeberin ist auch zugegen, ein alter Ost-Berliner Haudegen von altem Schrot und Korn. Ich erwähnte ihn hier schon mal.Mich beäugt er immer argwöhnisch, weil ich die lang Verflossene des Gastgebers bin und in seiner Welt haben Verflossene nichts in der Gegenwart zu suchen. […]
  • RSS Charming Quark

    • 18 Worte am 18. (07/2018)
      Und auf einmal ist alles anders, ist der Drahtseilakt vorüber, und rauscht einem der Boden unendlich schnell entgegen. ***** Die liebe Oecherin schreibt schon lange jeden Tag (mindestens) 18 Worte. Dieses Jahr darf, wer möchte, jeweils am 18. eines Monats seine eigenen (höchstens) 18 Worte schreiben. Die Links zu den Beiträgen sammelt sie bei sich… […]
    • 18 Worte am 18. (06/2018)
      Mich macht die Herzenskälte mancher sprachlos und frieren. Ach, könnte ich doch aus meiner Sprachlosigkeit eine Decke weben. ***** Die liebe Oecherin schreibt schon lange jeden Tag (mindestens) 18 Worte. Dieses Jahr darf, wer möchte, jeweils am 18. eines Monats seine eigenen (höchstens) 18 Worte schreiben. Die Links zu den Beiträgen sammelt sie bei sich… […]
  • RSS Juna im Netz

    • Zeit für eine Intimrasur. Aber feministisch!
      Im Grunde kann ich nur jeder Frau raten, sich im Schatten der langsam nahenden 40 von ihrem Lebenspartner zu trennen. Die Tipps, die frau für ihre künftige Lebens- und Alltagsgestaltung erhält, sind Gold wert. Und sie kommen gleich im Dutzend. Von allen Seiten. Es ist wie ein Tsunami aus hilfreichen Kommentaren und guten Ratschlägen. Und […]
    • Gastbeitrag: Warum ich nächstes Jahr eine brave Mutter sein will
      Muttertag wird in meinen Augen stark überbewertet. Der großen Freude auf Seiten der Blumengeschäfte und -speditionen (Ey, Fleurop, Ihr werdet auch jedes Jahr teurer!) steht ein unverhältnismäßiger Erwartungsdruck gegenüber: Kinder haben zu schenken, Mütter haben sich zu freuen. Einmal abgesehen von der berechtigten gesellschaftspolitischen Kritik, gut nachzulesen unter dem hashtag #muttertagswunsch, kann ich persönlich den […]
    • Hello! (Turn Your Radio On) – PmP
      Wenn Du ein Popsong wärst, welcher wärst Du dann? Zwar wechselte meine Antwort auf diese Frage durchaus im Lauf der Zeit, aber zu einem Lied komme ich immer wieder zurück: „Hello (Turn Your Radio On)“ von den unvergesslichen Shakespeare Sisters. Warum? Ich denke, es liegt vor allem am Text. Bei mir liegt es eigentlich immer […]
  • RSS Henning Uhle

    • Newsletter: Neuer Ansatz für Versender?
      Ich hadere ja seit langem mit meinem Newsletter. Ja, ich denke auch darüber nach, diesen endgültig einzustellen. Doch bevor es so weit ist, habe ich etwas. Ich habe darüber nachgedacht und bin noch nicht wirklich weiter. Es ist auch eine echte Zumutung. Aber vielleicht sollte ich es einfach mal machen. PassenDer Beitrag Newsletter: Neuer Ansatz für […]
    • 35 Jahre „Uptown Girl“ von Billy Joel
      Wissen Sie, was ein Uptown Girl ist? Das habe ich mich auch immer mal wieder gefragt. Aber dann hatte ich es irgendwann vergessen. Aber das Lied gibt es ja. Über diesen Klassiker von „Piano Man“ Billy Joel müssen wir uns mal kurz unterhalten. Denn eigentlich merken wir ganz schnell, welcheDer Beitrag 35 Jahre „Uptown Girl“ […]
    • Wegbefördert: Wollt ihr uns mit Maaßen veralbern?
      Hans-Georg Maaßen ist nicht mehr Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Er wurde hochdotiert wegbefördert. Eine Belobigung für Fehlleistungen. Großartige Idee! Das müsste mir mal passieren. Ganz ehrlich, liebe Bundesregierung: Wollt ihr uns veralbern? Denkt ihr wirklich, wir sind komplett bekloppt? Sorry, aber ich habe da ziemliche Wut im Bauch. Hans-GeorgDer Beitrag Wegbefördert: Wollt ihr uns […]
  • RSS Sammelmappe

    • Journal19092018
      Die Katalanen hinterlassen ihre gelben Schleifen überall. Riesengroß am Berg im Stil einer Inschrift, zu Hunderten an den Zäunen, an das Rever bzw. die Brust geheftet bei den Alten. Selbst aus dem Altenheim rollt ein Elektrorollstuhl mit der katalanischen Flagge und einem fidelen Schleifenträger. Das Thema ist also noch lange nicht durch. Es ist warm […]
    • Llanca in Wolle
      Jedes Mal wenn ich nach Llanca komme gibt es dort andere wollige Kunstwerke im öffentlichen Raum. Dieses Jahr ist es eine riesige gehäkelte Landkarte der Region. Hier auf dem Foto ist nur ein kleiner Ausschnitt zu sehen.
    • Umgestellt
      Zwei Tage Llanca und mein Körper und Geist sind umgestellt. Heruntergefahren auf einen Modus, der mir gut gefällt. Leise, langsam, innig. Den „Bungalow“ von Helene Hegemann las ich beeindruckt zu Ende. Irgendwie ist es das weibliche Gegenstück zu „Tschick“. Heftig, stark. Es erzählt von Ängsten, Gewalt, alltäglicher Bedrohung. Einer Zukunft, die nichts Gutes bringt. Oder […]
  • RSS Unruhewerk

    • Aus meiner Arbeitswelt 50plus: Unterwegssein, immer wieder neu gelernt
      „Seit ich selbstständig bin, erfinde ich mir meine Jobs quasi im Akkord permanent aus dem Nichts“, immer wieder neu und so, wie es mir entspricht. Das schrieb ich neulich sinngemäß einer Mitbloggerin. Und es stimmt: Nichts ist sicher, kaum etwas läuft so, wie ich es mal geplant hatte. Das ist ein ständiger Spagat zwischen dem […]
    • „Ich entwickle mich weiter“ – die Blogs der Bettina Schöbitz
      Bettina Schöbitz betreibt mehrere Blogs: Mit dem Blog unter ihrem eigenen Namen wendet sie sich an ziemlich viele Menschen, denn „Frauen und Männer und bis zu sechs Generationen treffen im Berufsleben aufeinander. In diesem Business-Blog geht es rund um alle Themen, die Menschen und Unternehmen erfolgreicher im Miteinander machen. Über Generationen und Geschlechter hinweg. Zudem […]
  • RSS eng@refugium

    • achtung, neukölln
      so richtig angst hatte ich hier noch nie, ganz egal, was in den zeitungen steht. wir sind hier kein aufgegebener problemkiez. nein, auf gar keinen fall. es ist wie überall in den städten, nur vielsprachiger. man sieht sich um, besonders als frau. man passt eben auf. ich achte auf meine umgebung, das tue ich immer. […]
    • bonding (31)
      so gut wie nichts geschrieben heute, statt dessen viel gedankenarbeit. mitten im arbeitsprozess an dem aktuellen manuskript klopft bereits der folgetext an, und das nicht zu unrecht. es gibt diverse personalüberschneidungen, was ohnehin längst feststeht. außerdem muß ich in der aktuellen arbeit meinen pfad vermehrt durch zeiten schlagen, die später wieder aufgegriffen und vertieft werden […]
    • müde
      erschöpfende zeiten, das.
  • RSS Portionsdiät (gute Rezepte)

    • “Embrace” – Frauen umarmen sich, Männer gehen leer aus?
      Dereinst war eine Frau, die fastete und sportelte sich zu ihrer Idealfigur, die hielt sie aber nicht, und postete das “Nachher-Foto” sa mt dem “Vorher-Foto” in einem “Social Medium”. Vielen Tausend Frauen gefiel das und sie schenkten dem Beitrag einen … Weiterlesen →
    • Annelie Schmidtchen: Nachhaltig Liberal oder gar nicht
      Annelie fand es “angebracht”, noch einmal auf meinen Vorwurf, wir – das Kleinteam “Kantinen-Konzeptentwicklung der Global Collecting & Entrusting Bank (GCEB)” betrieben scheinpolitische Gespräche (“… warum sagst Du nicht gleich “pseudopolitsches Geschwätz?”),  ohne an den Rahmenbedingungen der Wandlungen in Gesellschaft … Weiterlesen →
    • Graupen-Pesto-Risotto – schlotzig, lecker, sämig – und gar nicht schwer
      Das Wort “schlotzig”,  häufig auch “schlonzig” hat im “Wortreich”-Blog einen eigenen Artikel, in dem es schließlich heißt: Verbreitung: Deutschlandweit, sowie in Österreich und der Schweiz — bei allen, die Kochsendungen schauen. Wenn, was dort geschrieben steht, wahr ist, war Tim Mälzer … Weiterlesen →
  • RSS Franziscript

    • Wie wir (wieder) ins Gespräch kommen – vier Tipps von Organisationsberaterin Jana Stecher
      Chemnitz, Köthen – es brodelt in Deutschland. Renate Künast sagt in der FAZ: „Die alte Bundesrepublik ist vorbei“ und noch ganz viele andere erstaunliche Dinge für jemanden, der zum aktiven politischen Betrieb gehört. Und wenn ich mit Menschen darüber spreche, herrscht oftmals eine große Fassungslosigkeit. Reden wir zu wenig miteinander? Also nicht nur mit Gleichgesinnten, […]
    • Blogs sind super
      (Dieser Text war Teil meines Newsletters, den du hier abonnieren kannst) Das Bloggen hat mich in den letzten 15 Jahren immer begleitet. Während ich meine Diplomarbeit schrieb, lenkte ich mich zwischendurch ab, surfte herum und stieß auf Blogs, damals noch echte digitale Tagebücher. Von denen gibt es glücklicherweise immer noch viele und vielen von damals […]
    • Eine dritte Woche im August
      Wie ich bemerkt habe, ist der Süden doch gar nicht so übel. Wenn ich dann allerdings wieder in den Norden fahre – und die Aussicht genieße und dabei einfach nur blauen Himmel, ein paar Wolken und ansonsten nichts sehe, dann finde ich das auch nicht so übel. Noch schöner ist dieses Nichts übrigens, wenn es […]
  • RSS Das Nuf Advanced

    • Haustausch
      2019 möchte ich am liebsten die gesamten Berliner Sommerferien irgendwo anders verbringen. Tatsächlich habe ich sogar schon Tauschangebote bekommen, aber die Kinder sind wie des Fischers Frau und haben mir aufgetragen, eine Unterkunft in Laufnähe zum Meer zu finden oder wenigstens einen kleinen Bauernhof mit flauschigen Kaninchen und zahmen Eichhörnchen. Also habe ich mich auf […]
    • [Anzeige] Let’s talk – Jugendliche kommen selbst zu Wort – Anna
      Zusammen mit SCHAU HIN! Let’s talk S03E01 mit Anna Im Zentrum meiner Serie Let’s talk stehen die Chancen, die digitale Medien mit sich bringen. Nachdem ich in der ersten Runde v.a. allgemein über Nutzung und Plattformen gesprochen habe, wurde es in der Folgerunde konkreter und Eltern berichteten mir von ihrem Familienalltag mit digitalen Medien. Jetzt kommen […]
    • [Anzeige] Let’s talk – Staffel 3
      Gemeinsam mit SCHAU HIN! habe ich eine kleine Serie zum Thema Kinder und digitale Medien gestartet. Die Serie kam hervorragend an, denn es ging eben nicht um die üblichen Regeln und Begrenzungen sondern um die Vorteile, die digitale Medien mitsichbringen. Es wurde schnell klar: es gibt viel Rede- und Informationsbedarf. Deswegen habe ich die Serie […]
  • RSS Horst Schulte

    • Deutschland: Ein Land in den Klauen unverantwortlicher Politiker
      Taktisch und strategisch war die gestrige Entscheidung der Regierung in Berlin ein Debakel. Nur nicht für die AfD. Ich mag nicht recht glauben, dass das den Protagonisten nicht klar war. Umso schlimmer ist es! Die Kritik an dieser Entscheidung und die… Der Beitrag Deutschland: Ein Land in den Klauen unverantwortlicher Politiker erschien zuerst auf Horst Schulte.
    • Was sagen wir denen, die einen anderen Staat wollen?
      Diejenigen, die nach Chemnitz und Köthen weiter AfD wählen, vor allem die neuen Sympathisanten der Partei sind sich über ihre Beweggründe im Klaren. Natürlich gehe ich davon aus, dass sie sich der Tragweite ihres Votums voll bewusst sind. Es gibt… Der Beitrag Was sagen wir denen, die einen anderen Staat wollen? erschien zuerst auf Horst […]
    • Wer Hambach als Kontrapunkt gegen Chemnitz missbraucht
      Wer sagt, dass Linksextremismus weniger verurteilenswert wäre als Rechtsextremismus? Ich wüsste nicht, dass das mal jemand behauptet hätte und doch gehört es zum Ritual, wenn gerade mal wieder rechte Umtriebe kritisiert werden. Nach Chemnitz und Köthen ist es besonders krass.… Der Beitrag Wer Hambach als Kontrapunkt gegen Chemnitz missbraucht erschien zuerst auf Horst Schulte.
  • RSS kreuzberg süd-ost

    • Dornröschen (ungelegen)
      Während ich über mögliche Zusammenhänge und die Verbindungen zwischen Innen und Außen nachdenke, schlafe ich wieder ein. Sogar auf der Toilette nicke ich weg und beim Erwachen dröhnt der Kopf und es hämmert hinter der Schläfe. Auch das linke, das gute Auge will nicht mehr richtig. Milch tropft von den Wimpern auf die Netzhaut und […]
    • Ohne Titel
      Morgens beim Erwachen fallen mir die Augen zu, so müde bin ich.
    • Ohne Titel
      Bei lebendigem Leib frisst die Krankheit mich auf. Wie der Varan die Hirschkuh. Kaum ein Gedanke lässt sich noch denken, während der Körper sich selbst zerstört und verschlingt. Doch langsam verwandelt das stechende Selbstmitleid sich in hölzerne Trauer. Trauer, die mich, wenn ich am Abend zitternd vor Schwäche zu Bett gehe, in den Schlaf begleitet […]
  • RSS Peters Blog

    • Sommerfest 2018 mit „Lehrte hilft“ beim DRK OV Lehrte
      Etwa 250 BesucherInnen hatten am 19.8.2018 beim DRK OV Lehrte mit „Lehrte hilft“ ein tolles Sommerfest gefeiert. Ehrenamtliche, Helfer, Migranten/Flüchtlinge und viele interessierte Gäste saßen in gemütlicher, teilweise mit lauter Musik unterlegten, Atmosphäre zusammen. Wie bereits beim letzten Sommerfest wurde, unterstrichen mit einem internationalen Buffet, getrunken, genossen, diskutiert, gespielt, geredet… Gäste unseres Sommerfestes waren u.a.: […]
    • Tagesausflug zum Wisentgehege bei Springe 2018 mit „Lehrte hilft“
      Unser 2. Ausflug mit „Lehrte hilft“ fand wie schon im letzten Jahr ins Wisentgehege bei Springe statt. Wie schon bei unseren anderen Ausflügen kamen wieder mehr Anmeldungen, als Teilnehmende.  Angemeldet hatten sich 26 Teilnehmende (14 Erwachsene, 12 Kinder), zahlend teilgenommen hatten 7 Erwachsene und 8 Kinder. Morgens Sonnenaufgang Lehrte Ankunft Hannover mit Wartezeit Anfahrt mit […]
    • Mein „neues Leben“ mit Cannabinoid
      Wie in meinen Artikeln Meine ersten Erfahrungen mit Cannabinoid […] und Weitere Erfahrungen mit Cannabinoid […] geschildert, nehme ich seit April 2018 mit Bewilligung meiner Krankenkasse und Zustimmung meiner Ärzte/Ärztin Dronabinol (Cannabinoid). Und mir gehts gut damit. Nicht, dass meine Schmerzen sich in Luft aufgelöst haben, ganz verschwunden sind. Dazu sind die Nervenschäden an den […]
  • RSS Fliegende Bretter

    • Opa erzählt vom Kalten Krieg
      An der bei RTL gefloppten Serie 'Deutschland 83' gibt es erfreulich wenig auszusetzen.Mit den seit einigen Jahren so angesagten Fernsehserien ist das bei mir ja so eine Sache. Gucke ich meist erst dann, wenn sie schon ein paar Jahre alt sind. Keine Ahnung, wieso. Vielleicht weil mir 'Hypes' aller Art so gegen den Strich gehen. […]
    • Steinerne Schlussstriche
      Vorweg ein Bekenntnis: Ich habe durchaus etwas über und ein Faible für alte Gemäuer und so genannte 'geschichtsträchtige' Orte. Stehe ich im Oktogon des Aachener Doms, vor dem Speyerer Dom, in der Hagia Sophia, der Kathedrale von Saint-Denis, am Londoner Tower, auf dem Forum Romanum, der Nürnberger Kaiserburg oder an ähnlichen Orten - you name […]
    • Stei! Polizop!
      Wie die Prioritäten liegen3.500 bis 4.000 Polizeibeamte mit schwerem Gerät bietet das Land Nordrhein-Westfalen nach Medienangaben auf, um 200 Hektar rheinischen Restwald roden zu können. Dazu war es nötig, amtlich festzustellen (vermutlich nachdem man neueste Supercomputer angeschafft und die brightesten US-Hochschulabsolventen rekrutiert hatte), dass die 50, zum Teil seit Jahren existieren Baumhäuser den Bestimmungen des […]
  • RSS SciLogs

    • Wie Handystrahlung vor Hirntumoren schützt
      Schon gehört? Täglich mit dem Handy telefonieren schützt vor zwei seltenen Formen von Gehirntumoren. Wie sich bei der Interphone-Studie herausstellte, erkranken Menschen, die 15 bis 30 Minuten pro Tag telefonieren, etwa ein Fünftel seltener an … Weiterlesen Der Beitrag Wie Handystrahlung vor Hirntumoren schützt erschien zuerst auf Fischblog.
    • Wie man Antibiotika vor Resistenzen rettet
      Es ist noch nicht alles verloren. Wir können zwar nicht verhindern, dass Krankheitserreger gegen die meisten Antibiotika unempfindlich werden, aber die Wirkstoffe sind damit nicht automatisch nutzlos. Die Mechanismen, durch die Bakterien sich gegen Antibiotika … Weiterlesen Der Beitrag Wie man Antibiotika vor Resistenzen rettet erschien zuerst auf Fischblog.
    • Warum Staudämme gefährlich sind
      Der Oroville-Staudamm in Kalifornien, der größte der USA, ist im letzten Frühjahr nur knapp einem Teufelskreis entgangen, der jede Talsperre der Welt bedroht: Sich selbst verstärkende Erosion. Findet das Wasser einen Weg, um unkontrolliert abzufließen, … Weiterlesen Der Beitrag Warum Staudämme gefährlich sind erschien zuerst auf Fischblog.
  • RSS jensscholz.com

    • Warum man verdammt noch mal kein Verständnis für Rassisten zu haben hat
        Es gibt Verhalten, das nicht akzeptabel ist. Nehmen wir an, jemand kackt in der Öffentlichkeit ständig auf die Straße und erklärt, dass das sein gutes Recht sei und man ihn deswegen nicht gesellschaftlich ächten könne. Da würde niemand sagen, dass er damit recht hat, dass man ihn deswegen nicht verurteilen könne oder gar, dass das […]
    • Liebes Tagebuch (Das Frühlingsupdate)
      Es ist einiges passiert in den letzten Monaten, daher fasse ich das mal wieder in einem Post zusammen. Im März habe ich zwei Artikel über (Online-)Handel und Innenstädte geschrieben (diesen und diesen) und da diese beiden Artikel anscheinend einen Nerv trafen wurden sie zusammen gut 250.000 mal aufgerufen und bescherten mir so viele Kommentare wie […]
    • Meine Anmerkungen zur DSGVO
      Ich hab auf Twitter und Facebook einiges zur m.E. missglückten Implementierung der seit einigen Tagen "scharf" geschaltenen DSGVO geschrieben. Weil das dort in einer Weile aus den Timelines verschwindet, dokumentiere ich die Texte, die mir wichtig sind hier. Das bedeutet, dass das jetzt kein zusammenhängender Artikel wird, sondern mehrere Happen, die sich auf ein paar […]