Statt einer Blogroll…

…stelle ich die Blogs lieber hier aus – gleich mit den aktuellen Artikeln als Appetithäppchen. Es ist nur ein Ausschnitt aus meiner Lektüre. Tatsächlich besuche ich weit mehr interessante Blogs, das „Angebot“ kann also ab und an wechseln. Mit der Auswahl ist keine Stellungnahme zu in den Blogs vertretenen Meinungen verbunden.
Update: Neben dieser Übersicht („Blogbibliothek“) gibt es nun auch die „Geschlechterblogs“, sowie die Blogbibliothek Teil 2 und Teil 3 (Weltgeschehen).

  • RSS Geist & Gegenwart

    • Warum die Identitären falsch liegen
      Wir müssen das Spannungsverhältnis "Identität" aushaltenZum Wesen realer Zivilisationen gehört der Wille, das Unwahrscheinlichste in den Rang von Normalität zu erheben. (Peter Sloterdijk) In der letzten Zeit und auch jetzt rund um die französischen Wahlen hört man immer wieder von Leuten, die sich "Identitäre" nennen und man könnte denken: Ja, natürlich ist eine Identität wichtig. […]
    • Was macht die School of Life in Berlin?
      Interview mit dem Mitbegründer und Geschäftsführer Thomas BillerVor bald einem Jahr hat die School of Life endlich ihre Dependance in Berlin eröffnet. Endlich sage ich, denn die School of Life ist eine Institution, die man dringendst erfinden müsste, wenn es sie nicht schon seit neun Jahren in London und seit dem zunehmend auch in anderen […]
    • Die zweite Hälfte deines Lebens
      Kontemplation oder die Tiefe der Zeit Der Franziskaner und Autor zur christlichen Mystik (z.B. Pure Präsenz: Sehen lernen wie die Mystiker) Richard Rohr, 74 Jahre alt, beschreibt, wie wir als erwachsene Menschen zwei Hälften des Lebens durchmachen. Die erste Hälfte dreht sich notwendigerweise um das Überleben, mehr noch um das erfolgreiche Überleben. Es ist oft […]
  • RSS Fingerphilosoph

    • Krank ist Kult
      Der Parkplatz vor dem Krankenhaus ist überfüllt. Die halb auf dem Bürgersteig abgestellten Wagen ziehen sich noch ein gutes Stück die Straße entlang. Vor dem Eingang fahren in schöner Regelmäßigkeit Ambulanzen vor, aus denen Menschen in Rollstühlen oder sonst irgendwelchen Gestellen gehoben werden. Es ist ein reges Kommen und Gehen. Das Krankenhaus ist zweifellos ein […]
    • Bambi ess ich nicht!
      Vor ungefähr einem halben Jahr, kurz nach der Geburt seines Sohnes, hat Gilbert auf seinem Blog über das Zeitalter der Kuscheltiere philosophiert. Er führt aus, dass fast alle nützlichen und überflüssigen Gegenstände, die Erwachsene kleinen Kindern schenken, irgendwie mit Tieren zu tun haben. Entweder sind die Tiere auf den jeweiligen Gegenstand aufgedruckt oder der Gegenstand […]
    • Der etwas andere Text zu Ostern
      Der Höhepunkt eines jeden Gottesdienstes ist nicht die Predigt, sondern die Wandlung. Die Choreographie einer Messe konzentriert sich auf diesen Punkt hin. Die Wandlung wird so erklärt, dass Jesus Christus durch die Kraft des Heiligen Geistes Brot in seinen Leib und Wein in sein Blut verwandelt. Ein Christ glaubt daran, dass Christus wirklich, also leibhaftig, […]
  • RSS Albatros

    • Digitale Unsterblichkeit
      Die heutige Heise-Meldung bezieht sich zwar auf einen Blogpost aus der vergangenen Woche. Daß das Internet Archive die robots.txt nicht respektiert, war mir aber schon im März 2015 unangenehm aufgefallen. Die „gemeinnützige“ Wayback Machine behandelt also ganz offiziell die Websites des amerikanischen Militärs genauso wie meine private Seite und stellt sich mit Google auf eine Stufe. […]
    • Der konservative Reflex VI
      Nach der ersten Runde in der französischen Présidentielle kam es zu Protesten gegen beide Gewinner. Dabei geht es schon nicht mehr um eine Entscheidung für das kleinere Übel. Wenn im Fall der USA noch die Hoffnung besteht, der deep state werde das Schlimmste verhindern, scheint es das in Frankreich nicht zu geben. Und Johanna Bussemer […]
    • 40 Jahre Radio Dreyeckland
      In der neuen Ausgabe der iz3w gibt es einen Schwerpunkt zu Aktivismus in Freien Radios. Der Anlaß: Radio Dreyeckland aus Freiburg wird 40 Jahre alt. Freie Texte auf der Website der Zeitschrift:Editorial: Dazwischenfunken.„Nichts als die Wirklichkeit“. Interview mit Jean-Marie Etter über Radios in Konfliktregionen.„Mühsam und zugleich großartig“: Radio Dreyeckland feiert dieses Jahr 40-jähriges Jubliäum. iz3w sprach […]
  • RSS holy fruit salad!

    • Ja, das Blog macht gerade merkwürdige Sachen …
      … und ich habe keine Ahnung*, warum eigentlich. Es verknotet Blogposts, negiert dazwischen veröffentlichte und kürzt mein Blogpost um ganze Absätze, was aber nicht so schlimm ist, weil es diese eben mit vorangegangenen Blogsposts überschreibt. Da ich aber gerade nirgendwo den Stecker ziehen kann … gucken wir uns das einfach in Ruhe gemeinsam an. Dem […]
    • Wenn …
      … auch nur zehn Prozent der von mir mitgebrachten Pflanzenableger etwas werden, dann habe ich ein nicht unerhebliches Problem. Fürchte ich.
    • creezy goes Apulien oder auch Puglia
      Neulich, als Berlin wieder einmal von der jährlichen Internationalen Tourismus Börse beherrscht wurde, durfte ich an einem sehr vergnüglichen Abend mit viel Informationen über Apulien, Essen, Wein aber keinem Gesang teilnehmen und begegnete diesem attraktiven spritzigen Herren.Ein Rosé zu dem ich „sei mein Freund!” sagen wollte, denn er schaffte etwas, was viele anderen leckere Weine […]
  • RSS Kopf und Gestalt

    • Röhrenobjekt (2017)
      Zu dem folgenden keramischen Objekt (Höhe 70 cm) kam ich über die Idee, eine rechteckige Form (Podest) mit runden Formen zu kombinieren. Die Röhren kann man als individuell aufstrebende Kräfte ansehen, die trotz ihrer Individualität Stützung und Protektion von anderen Röhren benötigen – so wie im richtigen Leben. Die Glasierung besorgte ich mit dem Prinzip Zufall. […]
    • Form gegen Farbe
      Wer gewinnt hier eigentlich: Die Formen oder die Farben? Palmengarten Frankfurt
    • Plastikverdauer
      Die Meldung im unteren Link macht Hoffnung. Es ist die zweite dieser Art, die mir in Zusammenhang mit dem Problem des riesigen Plastikabfalls unserer Welt zukam. http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-21390-2017-04-25.html  
  • RSS Wildgans’s Weblog

    • Wort des Tages. 30. April
      Flieder
    • Einmal im Leben dieses (welches) Wort
      „Das Elend des Englischsprechers mit seinem kläglichen Kasten voller 400 Sprachperlen kann man sich vorstellen, wenn ich sage, daß ein wirklich guter Irischsprecher mit den ganzen 400 in einem einzigen kosmischen Grunzer herausplatzen würde. In Donegal leben eingeborene Sprecher, die so viele Millionen von Wörtern kennen, daß sie es nicht mit ihrem Stolz vereinbaren können, […]
    • Wort des Tages. 29. April
      Bauchnabel
  • RSS Worte des Widerstands

    • Drei Monate
      In ein paar Sätzen heute eine Reflexion über die ersten drei Monate „Worte des Widerstands“. Ich will mich hierbei kurzhalten. Vergangenheitsnostalgik ist nach so kurzer Zeit nämlich eigentlich unangebracht, es gilt für mich, weiter nach vorn zu schauen. Arbeiten, nicht Altes beschwören. Aber eine Absicherung des Vergangenen und vom eigenen Selbst durch Vergangenes schafft hin und… […]
    • Tag der offenen Gesellschaft am 17. Juni
      Die Aktionen und öffentlichen Statements der Initiative Die Offene Gesellschaft verfolge ich mit diesem Projekt fast seit seinem Beginn. Vor allem die Beiträge des zugehörigen Magazins bedeuten für mich immer wieder Ansatzpunkte für neue Überlegungen und haben – was nicht zu unterschätzen ist – mir auch immer wieder gezeigt, dass ich mit meinen Sorgen und daraus… […]
    • Politische Geschichte in Brüchstücken #2: Die Zimmerwalder Konferenz
      In der gestern besprochenen Gramsci-Biografie von Giuseppe Fiori bin ich auf ein weiteres ziemlich bedeutendes Geschichtsereignis gestoßen, das mir bis dato völlig unbekannt war: Die Zimmerwalder Konferenz. Um erneut zu bekennen, in welchen Bereichen ich politisch völlig ungebildet bin, soll es heute in der zweiten Folge von „Politische Geschichte in Bruchstücken“ – am 80. Todestag… […]
  • RSS Annika

    • Pferde Content
      ... gibt es hier
    • Im Raumschiff Orion
      Am Fuße des Fernsehturms irrte ich über den Platz, auf der Suche nach dem Restaurant, in das ich zum Brunch eingeladen war. Als ich es endlich betrat, schockierte mich das Interieur und die Hintergrundmusik, die von einer übersteuerten Anlage mit semi-esoterischem Gewimmer meine Ohren unverzüglich zum bluten brachten.Ich steuerte zu dem Tisch, an dem die […]
    • Berlin versus Kaff
  • RSS Charming Quark

    • Was es bedeutet Mensch zu sein
      Am Wochenende habe ich mir die Dokumentation »Human« von Yann Arthus-Bertrand angeschaut. Wenn Euch der Name bekannt vorkommt, das ist der Fotograf und Filmer, der die Welt von oben fotografiert und gefilmt hat. Auch das schon ein Projekt, dass sehr beeindruckend war. Die neue Dokumentation »Human« geht der Frage nach, was es bedeutet Mensch zu… […]
    • Frühlingssocken
      Der Chronistenpflicht wegen: wieder ein Paar Socken fertig. Für das Paar habe ich zum ersten Mal die Wolle »Fabel« von Drops getestet und bin sehr zufrieden damit. Wie sich die Wolle langfristig verhält, kann ich natürlich noch nicht sagen. Aber verstricken ließ sie sich ausgezeichnet und die Farben mag ich sowieso sehr. Schön frühlingshaft, auch… […]
  • RSS Juna im Netz

    • Frauen, Mütter, (berufliche) Alternativen
      Vor kurzem sprach ich mit einer lieben Bekannten über Erziehungszeit und Berufstätigkeit. Und darüber, wie das eigentlich so war, damals mit 25, als wir noch ganz anders über das Thema „berufstätige Mütter“ dachten. Auf einer Weiterbildung in Stuttgart im Februar diesen Jahres hörte ich einer beeindruckenden Frau zu. Es ging um Körpersprache, Auftreten, um männliches […]
    • „Genderwissenschaften“ – brauchen wir das noch?
      Heute ist Weltfrauentag. Wir feiern das Wahlrecht für Frauen und den Kampf um die Gleichberechtigung. Wir schauen uns Zahlen und Entwicklungen an, freuen uns über Fortschritte, und versprechen uns, weiter für Gleichberechtigung und Gleichwertigkeit der Geschlechter zu kämpfen. Ein guter Tag also, mal ein wenig über die Genderwissenschaften nachzudenken.  Wieso das? Die Genderwissenschaften sind eine […]
    • „Gegen den Hass“ und die Serie „Black Mirror“
      Gegen den Hass ist ein Buch, das unbedingt im „Slow Reading“ gelesen werden sollte. Carolin Emcke beschreibt in ihrer Untersuchung, welche Mechanismen hinter dem Hass stecken, woher er kommt, und wie ihm begegnet werden kann.  Ihre Ausgangsbeobachtung: „[…] Gewalt ist nicht einfach da. Sie wird vorbereitet. In welche Richtung sich Hass und Gewalt entladen, gegen […]
  • RSS Gemeinsamleben

    • Im 10. Monat
      meiner Außerdienststellung pendelt sich nunmehr mein anderes und neues Leben langsam ein. Und so dachte ich, ich gebe mal heute kurz „Laut“ von mir: Alles im grünen Bereich. Pläne, Vorhaben und Aktivitäten nehmen langsam Form an. Und fordern gleichzeitig ihren Tribut ein: Zeit. Und die reicht einfach nicht. Wieso? Nun, ich schlafe jetzt morgens auch […]
    • Auf die Plätze, fertig, ………
      Dem einen sein Sonnenuntergang, ist dem Anderen sein SONNENAUFGANG!     Die derzeitige Verweigerungsmentalität in den blogs einen Jahresrückblick 2016 zu schreiben, hat nun auch mich erstmalig zu einem Jahres-Vorausblick bewogen, und zwar genau in dieser Reihenfolge: Reisen, – als leidenschaftlicher Nomade freue ich mich riesig darauf, im neuen Jahr mit dem Wohnwagen Länder/Land und […]
    • חג שמח
      Die obigen Schriftzeichen sind hebräisch. „Chag sameach“ heißt es dort, wenn es richtig von rechts nach links gelesen wird, und bedeutet: FROHES FEST. In meinen nun bald 65 Lebensjahren kann ich mich nicht erinnern, dass Heilig Abend und der 1. Chanukkatag taggleich waren. Aber,- wie sich die Zeiten doch ändern: als noch kleiner Junge wäre […]
  • RSS Fettlogik überwinden

    • Gastbeitrag: FLÜ – Disziplinierung des Schweinehundes
      Mit der heutigen Gastbeitragenden (Gastschreiberin? Gastbeitragschreiberin?), Rebecca, tausche ich mich schon seit Anfang diesen Jahres per Mail aus. Der Dialog im Vorfeld dieses Gastbeitrags sah so aus: „Ich habe jetzt zum Thema Disziplin und Schweinehund was geschrieben. Aber meinst du ich nicht, dass das Thema zu abgegrabbelt ist?“ „Du fragst die Frau, die das 4563423412ste […]
    • Gastbeitrag: Binge Eating und Abnehmen
      Gestern hat der User Sieben6 im Forum seine Geschichte über seinen Umgang mit Binge Eating, also einer Essstörung mit Essattacken, geteilt. Außerdem hat er mir erlaubt, diesen Bericht auch außerhalb des geschützten Forenbereiches als Gastbeitrag hier auf dem Blog zu posten: Binge Eating und Abnehmen – kann das funktionieren? Ich habe für mich nach vielen […]
    • Wie mittels Manipulation Manipulation unterstellt wird
      Vor einigen Wochen erschien ein Artikel auf Deutschlandradio Kultur: „Schlankheitswahn: Wie ein großes Problem klein gerechnet wird“ Darin echauffiert sich der Autor, Udo Pollmer, darüber, dass das Robert-Koch-Institut „Daten massiert“ habe: Fast jedes zehnte Kind hat extremes Untergewicht Dabei ist die Behauptung, das Übergewicht sei das größere Problem, unzutreffend: Denn inzwischen liegen aktuelle Daten der […]
  • RSS Erzaehlmirnix

  • RSS Sammelmappe

    • Die Stadt mit der roten Pelerine
      Dass ich keine Feuilleton-Leserin bin, bringt manchmal auch Nachteile mit. Auf die wunderbare türkische Autorin Asli Erdogan bin ich erst aufmerksam geworden, als sie in der Türkei verhaftet wurde. Zur Zeit ist sie frei, aber sie rechnet damit, dass sie verurteilt wird. Einfach so. Einen Grund gibt es nicht. Aber das kennen wir ja leider […]
    • Licht und Schatten
    • Anleitung für eine Revolution
      Nadja Tolokonnikowa Anleitung für eine Revolution St 74 „Von Kindheit an bringt man uns bei, Grenzerfahrungen zu vermeiden, obwohl man uns beibringen sollte, wie man sich so an Grenzen bewegt, dass man sich nicht den Arsch aufreißt und gestärkt daraus hervorgeht.“ Nadja Tolokonnikowa ist eine der Gründerinnen der feministischen Punk Band Pussy Riot. Zwei Jahre […]
  • RSS eng@refugium

    • nichts ist richtig im falschen
      seit ich dieses holzbastelbuch übersetze hätte ich gerne eine eigene werkstatt im garten. mit tischsäge und oberfräse, mit hobelbank und allem, was sonst noch nötig ist. lebenswichtig sozusagen. noch lieber wäre mir allerdings, ich hätte diese verdammte wordpressinstallation auch nur halbwegs im griff. und könnte das alles hier wenigstens ein ganz kleines bißchen so einstellen […]
    • gelungener tag
      was so ein richtig gelungener sonntag ist, so fängt dieser natürlich nicht nur mit der gewohnt schaumunfähigen milch an, sondern auch mit gänzlich mißlungenem kaffee. weiter geht es dann mit der unverbindlichkeit von technischem gerät und einem kleinen mißgeschick bei der datensicherung. verdammte nachhaltigkeit. dann ist bei den ersten vorbereitenden maßnahmen zur bevorstehenden freiradelsaison der […]
    • Ohne Titel
      außerdem: wechseljähriges hormongerangel, ständiges schwanken zwischen fastmigräne und leichter übelkeit. nicht so schlimm, aber auch nicht schön. ich bin erschöpft.
  • RSS Angelika Wende

    • "Schreib es Dir von der Seele" – Mein aktueller Kurs in der Wiesbadener Freien Kunstschule
      Schreiben ist selbstwertdienlich. Das weiß ich aus meiner eigenen Erfahrung und aus den Erfahrungen vieler meine Klienten, denen ich das Schreiben ans Herz lege. Sie alle empfinden es als hilfreich. Und genau das ist es: Hilfreich in allen Lebenslagen. Wer über sein Leben schreibt und es schreibend betrachtet, findet Klarheit und zu sich selbst. Schreiben […]
    • Über die Klage
      FOTO: AWSich zu beklagen ist für manche Menschen eine lebenslange Gewohnheit und sie kämpfen darum sie nicht aufgeben zu müssen. Sie glauben sich zu beklagen sei das Zeichen eines sensiblen Menschen, dem man schweres Unrecht getan hat. „Warum ich?“, fragt sich dieser Mensch. „Warum nicht ich?“, könnte er sich fragen. Sich beklagen ist das Zeichen […]
    • Verantwortung für unsere Bedürftigkeit übernehmen
      Die Mehrzahl der Menschen fühlt sich in irgendeiner Weise bedürftig. Auch ich spüre in einigen Bereichen meines Lebens Bedürftigkeit. Nach einem lieben Gefährten zum Beispiel, der meine Visionen teilt und an meiner Seite geht. Nach Menschen, die sich für die gleichen Themen interessieren wir ich, nach Menschen, die mich inspirieren, mich weiter bringen und begeistern, […]
  • RSS Leben mit Flüchtlingen

    • Alltag 
      Nun sind es acht Monate, die ich hier im Haus mit Flüchtlingen lebe. Ein paar sind ausgezogen, einer ist dazu gekommen, gerade erst vor ein paar Tagen, der erste Afrikaner bei uns, aus Senegal. Kurz davor war ein Kongolese gebracht worden, mit dem konnte ich zu meiner Freude Französisch sprechen, aber schon wenige Stunden nach […]
    • Vielfalt
      Während ich Nachrichten lese über neue Gewalttaten in der Welt, frage ich mich, wie wohl die meisten von uns: Wie konnte das passieren? Warum gibt es solche Psychopathen, Narzissten, Verirrte, Besessene? Und warum stehen ihnen auf der anderen Seite so viele altruistisch Tätige, uneigennütze Helfer gegenüber? Neben den Hitlers, Stalins, Breiviks und heutigen Dschihadisten gibt es Dalai Lamas, […]
    • Mays Flucht
      Als ich dieses Blog begann, wollte ich viel. Ich wollte nicht nur beschreiben, wie es für mich ist, mit Flüchtlingen zu leben, sondern mindestens ebenso sehr wollte ich die Flüchtlinge selbst zu Wort kommen lassen. Das hat sich als schwieriger erwiesen als ich dachte. Da ist zum einen die Sprachbarriere, das war zu erwarten. Zum anderen […]
  • RSS Portionsdiät (gute Rezepte)

    • Annelies Hermeneutik & Lieblingsrezepte in der Kantine
      Annelie Schmidtchen, die Betriebssoziologin, die für die Global Collecting & Entrusting Bank (GCEB) ein Konzept “Nachhaltige, begeisternde Kantine” erarbeitet, hat Ute, die Hartz-Q-Praktikantin mit besonderem Auftrag und mich beim letzten Meeting von Anfang an in Erstaunen versetzt: “Zeig’ mir Deinen Müll, … Weiterlesen →
    • Eingeprägt: Demokratie in der Tasse – oder Autokratismus?
      “Die  Zukunft der Bank wird heute gesichert – Zukunftsfähig heißt heute: Noch in 200 Jahren ein stabiles Haus mit gesunden Erträgen und moderatem Wachstum darstellen, auf der Grundlage zeitloser ethischer Werte, im Sinne nachhaltiger Entwicklung. …” Annelie, die Betriebs- und … Weiterlesen →
    • Sevim Dagdelen und Annelie Schmidtchen: Von Fond und Fonds
      Das Planungsteam “Gesunde und ansprechende Kantine” unter Leitung von Annelie Schmidtchen, der Betriebs- und Unternehmenssoziologin mit kulinarischem Anspruch,  fungierte beim letzten Zusammentreffen wieder als Qualifizierungs-Umfeld für “Ute Q“, eine langzeitarbeitslose Sprachlehrerin, die die Effekte einer “Förderstufe” von Hartz 4, nämlich … Weiterlesen →
  • RSS Peters Blog

    • Kochgruppe bei frostigem Wetter, 27.4.2017
      Boah, war der Morgen kalt − 2,1° C. Trotz des frostigen Wetters wollte ich mir meine Kochgruppe in Hannover nicht entgehen lassen. Natürlich kam der Bus an meiner Haltestelle zum Bahnhof Lehrte wie immer verspätet, sodaß ich den ersten Zug verpasste. Im Zug eine 4er Damenriege neben meiner Sitzreihe „schnatternd“, alle im „Mittelalter“, erklärten lautstark irgendwelche […]
    • Kochgruppe mit flauem Gefühl, 20.4.2017
      Den Morgen bin ich schon mit einem flauem Gefühl im Magen zur Kochgruppe in Hannover losgezockelt. Pauline ging es nicht gut. Trotz allem bin ich zur Kochgruppe in Hannover gefahren. An dem Tag hatten wir uns nach verschiedenen Vorschlägen aus der Gruppe − wir waren diesmal zu 5. − entschieden für Pizza in Varianten und vom Rest […]
    • Pauline ist gestorben
      Gestern, während meiner Kochgruppe, hatte ich ständig das Gefühl, dass es meiner kleinen Pauline nicht gut ginge. Die beiden letzten Tage war sie sehr wackelig. Zu Hause angekommen, zeigte sie das gleiche Verhalten wie Pauli, mein anderer, letztes Jahr gestorbener Wellensittich. Sie konnte sich kaum noch auf den Beinen halten. Und auch kaum auf ihren […]
  • RSS Quixiot (Hardy)