Statt einer Blogroll…

…gibt es hier mehrere. Das ist die
Blogroll 1 von 4: Vermischtes, Bekannte, persönliche Blogs

Tatsächlich besuche ich weit mehr interessante Blogs, das Angebot kann also ab und an wechseln. Mit der Auswahl ist keine Stellungnahme zu in den Blogs vertretenen Meinungen verbunden!

Die Blogs versammle ich auf vier Seiten, die jeweils einen klaren Schwerpunkt haben:

  • RSS holy fruit salad!

    • Torsten Sträter …
      … der so lustige Komödiant Torsten Sträter, das habe ich neulich beim Sehen einer Talk Show nebenbei zur Kenntnis genommen, lebt seit vielen Jahren mit der Krankheit Depression.In einem YouTube-Clip vom April diesen Jahres spricht er pragmatisch – wie er gerne rüber kommt – über die Erkrankung, sein Erkennen, die Aufmerksamkeit und danach Hilfe, die […]
    • Robert Enke
      Sonntag jährt sich zum 10. Mal der Todestag von Robert Enke. Ich weiß noch, dass mich damals die Nachricht mit vielen anderen an dem Abend auf Twitter ereilte – wie fassungslos wir waren! Und traurig.Anlässlich seines Todestages hat die Robert-Enke-Stifung mit einem Virtual-Reality-Projekt die Möglichkeit geschaffen für Nichtbetroffene in das Erleben von Menschen mit einer […]
    • Die rote Box
      Die rote Box stand hier die letzten Jahre immer irgendwo in der Wohnung herum, nachdem sie zuvor schon in der alten Wohnung immer irgendwo herum stand. Und ich kann sie getrost meinen persönlichen Pain in the Ass-Moment nennen. Die rote Box enthält nämlich, wenn auch grob geordnet, nicht wirklich sortiert Altlasten aus früheren Jahren.Explizit und […]
  • RSS Kopf und Gestalt

    • Eis am Stil
      Calliphora vicina Diese Calliphora vicina schleckt am klebrig-leckeren Efeu herum. Daß es nur 6 Grad warm und windig und schon der 14.11.2019 ist, das juckt sie kaum. Hauptsache etwas Sonne.
    • Gitter
    • Times are changing
      Seit ein paar Tagen bin ich in Rente. Was ich nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben vor 2 Jahren nach und nach erfuhr, ist, daß  dadurch viele Kontakte wegbrechen. Fast alle! Die Kontakte, die man jetzt hat, muß man sich aktiv suchen, sie sind nicht einfach da! So bin ich erpicht, an unserem Zeichnen alle […]
  • RSS Heimart

    • Ein erster Blick in den #Wunschbrunnen
      So wie die Gesellschaft habe auch in mir ein amphoteres Verhältnis zu Schule.  Je nach Milieu oder Reaktionspartner reagiere ich in der einen oder anderen Weise. Eigentlich könnte Unterrichten Spaß bereiten. Und dann kommen wieder andere Reaktionspartner und der Dopaminspiegel wird gepuffert. Der pH-Wert sinkt und ich frage mich dann kann Schule nicht auch anders... […]
    • In welcher Gesellschaft wollen wir leben?
      Auch in der aktuellen Debatte um Hartz IV und das menschenunwürdige Sanktionieren oder die Grundrente verrennen wir uns schnell in Grundsatzdiskussionen. In was für einer Gesellschaft wollen wir leben? Vergessen wir für einen Moment die Zahlen. Bevor wir ein vollständiges Konzept ausarbeiten, sollten wir uns fragen, wie wir den Hunger nach Gerechtigkeit stillen können. Hinter... […]
    • Das Karussell dreht sich schneller.
      Am Freitag hatte ich eine Nachbesprechung zu meinem Unterrichtsbesuch in Chemie. Das Urteil war sehr vernichtend. Die Schüler hätten zu wenig gelernt. Dies läge an meiner mangelnden Klassenführung. Zudem solle ich mehr Wert legen auf das Verwenden von Fachsprache. Ich sollte vor allem darauf achten, dass die Schüler auch wüssten, was zu tun ist. Künftig... […]
  • RSS Wildgans’s Weblog

    • Er stund, wunk, buk und unkte
      Nicht fertig werden damit, dass unser Auto auf Lea Linsters Parkplatz im Luxembourgkeller stand. Ach, meinte sie, es gibt Schlimmeres, zum Beispiel das Aufkommen amerikanischer Bräuche wie Babyshowerparties. Ganz anders die Idee, aus einer uralten Holztür einen Schreibtisch zu fertigen. Besonders stabil, nicht mehr nach den Kühen riechend, die einst hindurch liefen, oder deren Gesäuse […]
    • Wort des Tages. 14.11.19
      Pechvogel
    • Milchkaffee unter Lollobrigida
      Die Tasche mit dem Fellchen drin ist es nicht geworden, wohl aber schönes Treffen und Gespräch mit dem Sohn im neuen kleinen Cafe, in dem man auf der Lederbank eines halben Autos sitzen konnte. Gegenüber ein seriöses älteres Foto von Gina Lollobrigida und ein anderes mit bunten, typisch italienischen Rollern. Das Pobuch ist es wohl […]
  • RSS Gemeinsam leben

    • BRD! Wiederholt sich DDR-Geschichte?
      Es soll mein vorerst letzter Beitrag werden, der sich mit aktuellem politischem Geschehen beschäftigt. Meine Fragen nach den Gründen einer sich deformierenden politischen und gesellschaftlichen Struktur unterschiedlichen Ausmaßes, werden bleiben. Ansonsten halte ich es mit Meryl Streep: „Ich habe keine Geduld mehr…“ Über 6 Jahrzehnte lang war ich ein braver Vasall dieses Staates und des […]
    • Wie es denn war. Damals. 1991
      In einer Woche wird gewählt. Ein Land verändert sich. Hatte die CDU in Sachsen 1994 noch 58,1 %, landet sie jetzt bei ca. 29 %. Der Wandel ist die Konstante. Zeit zu erzählen, wie es denn war. Damals. 1991. Frühstückszeit. Das üppige Buffet im Mövenpick am Naschmarkt lässt kaum einen Wunsch unerfüllt. Die Hütte ist […]
    • Geschreddert
      „Wie weit bist du?“ „Im Moment geht`s nicht weiter. Hab` ich mich an Luther festgebissen. Hab übrigens jetzt ein interessantes Buch dazu gefunden.“ Und dann begann Peter zu erzählen. Was mich immer erstaunt hatte, war, dass er alles behalten konnte, was er da las. Und so hatte sich in seinem Kopf ein großes Wissen angesammelt, […]
  • RSS Annika

    • Freitagstexter: And the winner is...
      Ganze sieben Menschen (davon drei außer Konkurrenz) haben sich ihr Hirn zermartert, um der gemeinen Winkelspinne eine heiterkeitsauslösende Sprechblase in den Mund zu legen.Gewonnen hat das Schalttagskind mit:"Hans-Hermanns Welt war flach, schalldicht und windstill. Die Aussicht war ganz okay, allerdings vermisste er manchmal eine Gespielin oder auch nur jemanden, der ihm mal eine andere Meinung […]
    • Freitagstexter
      Beim lieben Ackerboy habe ich beim Freitagstexter mitgemacht, gewonnen und darf muss heute den nächsten Freitagstexter ausrichten. Ich kann ihm einfach nichts abschlagen, denn ich bin ihm auf Jahre hinaus verpflichtet, weil er mich mal zu Max Goldt geschickt hat, einfach so.Zu dem Foto, das ich unten eingestellt habe, soll von euch ein Kommentar oder […]
    • Cash Cow
      Ist so ein kleines Kalb nicht herzallerliebst? Wie das so schaut aus langbewimperten Augen, so sanft, dass ich gleich den Weltfrieden ausrufen möchte. Aber wie beginnt ein Kuhleben heutzutage, wenn sie Pech hat und auf einem Landwirtschaftsbetrieb zur Welt kommt, wie es ihn nicht geben sollte und auf dem die Dinge suboptimal geregelt sind. Nicht […]
  • RSS Voces intimae

    • Montag, 4. November 2019
      In Dottendorf am Quirinusplatz vorbeigegangen. Ich weiß nicht, was mich bewegt, diese Gegend noch einmal aufzusuchen, der Platz mit der Straßenbahnendschleife, der Kirche (an deren Bau, so unübersehbar er doch ist, ich mich nicht mehr erinnere), der Bäckerei, irgendwo muß der Weg nach Friesdorf weitergehen, das kommt mir vor wie ein Ort des Leidens, der […]
    • Sonntag, 3. November 2019
      (Die Jahreszeit der Spendenaufrufe hat begonnen.)
    • Donnerstag, 31. Oktober 2019
      [... ]Wir aber, die wir am Fadenende vor unseren Schirmen hocken, sind die Fruchtkörper, mit denen das Mycel hinauslauscht in die äußere Welt. […]
  • RSS Der Pestarzt

    • Berlin-Mitte. Geld frisst Hirn frisst Contenance
      Berlin-Mitte. Umlaufbahn Hackescher Markt. 20:50 Uhr. Eigentlich kann niemand, der in dieser Stadt bei Verstand ist, hier noch hingehen. Wenn Sie Glück haben, treffen Sie nur auf Touristen, sinnlos im Weg rumstehend, entweder zum Kotzen sanierte oder zum Scheißen neugebaute Architektur bestaunend, Berliner Luft in Dosen kaufend, mit Smartphone in der Hand auf Google Maps […]
    • Mein altes Neukölln
      Ich bin immer noch gerne in Neukölln. Ich komme da her. Wer aus dem bioseligen Biedermeierparadies Prenzlauer Berg trotz der einschlägigen Reisewarnungen aus dem Reformhaus-Kurier und der Weizenkeim-Depesche eine Reise ins Zentrum des ganz doll übel beleumundeten und in den Scheißzeitungen dieser Stadt fast täglich gedissten Bezirks Neukölln tut, der kann was erleben. Und zwar […]
    • Jetzt lach doch mal
      Some people feel like they don’t deserve love… they walk away quietly into empty spaces trying to close the gaps of the past. Jon Krakauer Es ist November und ich habe schlechte Laune. Das ist manchmal so. Und wenn es so ist habe ich gar keine Lust mehr so zu tun als hätte ich gute […]
  • RSS Charming Quark

    • 1000 Fragen an mich (980 - 1000)
      981. Wie sieht dein Auto innen aus? Ich habe kein eigenes Auto, darf aber das Auto der weltbesten WG-Genossin benutzen, wenn ich es brauche. Innen sieht es so aus, wie Autos innen eben aussehen. Mal sehr sauber, mal etwas weniger sauber, aber nie vermüllt oder total verdreckt. 982. Hast du in den letzten fünf Jahren… […]
    • 18 am 18. (10/2019)
      Heftiger Gewitterregen. Ich überlege mich in den Regen zu stellen, und die Traurigkeit des Tages abwaschen zu lassen. ***** Die liebe Oecherin sammelt weiter jeweils am 18. eines Monats 18-Worte-Beiträge. Die Links zu den heutige Beiträgen finden sich hier. Der Beitrag 18 am 18. (10/2019) erschien zuerst auf Charming Quark.
  • RSS Henning Uhle

    • Modern Workplace mit Teams – Eine Betrachtung
      Es wäre eine Super-Sache, wenn jeder Leser auch mal direkt im Blog vorbei kommen würde. Ich meine ja nur... Ich halte eigentlich nichts von solchen fancy Schlagworten. Aber nun haben wir einmal Modern Workplace. Also kann ich mich auch damit eingehend beschäftigen. Hintergrund ist nun einmal, dass sich die Arbeitswelt wandelt. Man spricht dabei immer […]
    • Top-Blog: Wozu das Alles? Und funktioniert das überhaupt noch?
      Es wäre eine Super-Sache, wenn jeder Leser auch mal direkt im Blog vorbei kommen würde. Ich meine ja nur... Während ich ein wichtiges vollständiges Backup meiner Seite mache, um dann ein größeres Update durchzuziehen, denke ich über den Begriff Top-Blog nach. Was zum Geier ist das denn überhaupt? Und wieso denkt man daran, dass man […]
    • Pinterest-Neustart: Eine gute Idee?
      Es wäre eine Super-Sache, wenn jeder Leser auch mal direkt im Blog vorbei kommen würde. Ich meine ja nur... Ich habe nun ungefähr 1500 Pins auf Pinterest hinterlassen. Und jetzt denke ich ernsthaft über einen Pinterest-Neustart nach. Habe ich den Verstand verloren? Irgendwie hielt ich ja Pinterest für gnadenlos überschätzt. Vor allem, was meinen Blog […]
  • RSS Sammelmappe

    • Journal14112019
      Freude schöpfen nur aus dem Vollen nie verzargen im Innern an Wonne glauben nach Liebe trachten nie vergessen: ich kann schweben
    • Augenblicke
      Einen Moment auswählen. Einen Augenblick. Die Welt in einem Sekundenbruchteil einfangen. Jeden Morgen aufs Neue, auf die Reise gehen. Auf der Suche nach Zeitgeschenken.
    • Tausend Fragen 71-80
      71. Welches Wort bringt dich auf die Palme? Mich bringt eher eine Haltung auf die Palme als ein einzelnes Wort. 72. Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen? Als Besucherin von diversen Konferenzen oder als Publikumsdekor bei den Lesungen zum Bachmannpreis. 73. Wann warst du zuletzt nervös? Ich bin oft nervös, immer wenn etwas ungewohntes […]
  • RSS Unruhewerk

    • Keine Altersbegrenzung! Sondern: Love my Life!
      In ihrer Selbstdarstellung auf www.blogs50plus.de sagt Gabi aus Österreich über ihren Blog: „Auf lovemylife will ich unterhalten, zum Nachdenken anregen, mich austauschen, Geschichten erzählen. Auch Mode & Reisen sollen nicht zu kurz kommen. Ich bin 60 – ja und ? Das Schöne am Bloggen? Keine Altersbegrenzung!“ Das ist schon regelrecht programmatisch … hier noch ein […]
    • Geht auch mit 50plus: Reisebloggerin wird Autorin eines Reiseführers
      Dagmar Seitz betreibt den Bestager Reiseblog –  „für alle, die sich für Reisen im besten Alter interessieren.“ Sie ist selbst „Ü50, reist wahnsinnig gerne und will noch einiges von der Welt sehen“, schreibt sie in ihrer Selbstdarstellung, mit der sie sich auf der Plattform der Blogs50plus angemeldet hat. Das ist übrigens nach wie vor für […]
  • RSS eng@refugium

    • raben und drachen
      eigenartige tage. überraschend war ich ab mittwoch, früher nachmittag, schon frei. dann aber doch nicht so richtig frei, weil ich seit dienstag abend bereits humpelnd unterwegs war. oder eher nicht so viel unterwegs, vorsichtshalber. alle tangoversuche gescheitert, früh ins bad, ins bett. am donnerstag nach der physio, immer noch humpelnd, endlich mein hiesiges stammcafé klargemacht. […]
    • siedend
      alles ist arbeit. (ich wiederhole mich, ich weiß.) arbeit ist viel, immerzu, aktuell mehr noch als sonst. und am ende das schreiben. (oben, auf alles.) was auch arbeit ist, mir unverzichtbare arbeit. die einzige, die mich erfüllt und bereichert. die mir alles abfordert. (auch geld übrigens.) ja, ich zahle drauf, mit meiner zeit und meinem […]
    • Ohne Titel
      tag ohne plan, ziemlich kaputt im grunde. hier ein bisschen, da ein bisschen, aber kein schreiben. das nicht. man muss atmen zwischen den kapiteln. eigentlich ja zwischen den zeilen, aber das gilt vielleicht doch eher fürs lesen. gegen mittag eine kleine runde auf dem motorrad. die neuen winterhandschuhe testen, die heizgriffe auch, die mit den […]
  • RSS Portionsdiät (gute Rezepte)

    • “Embrace” – Frauen umarmen sich, Männer gehen leer aus?
      Dereinst war eine Frau, die fastete und sportelte sich zu ihrer Idealfigur, die hielt sie aber nicht, und postete das “Nachher-Foto” sa mt dem “Vorher-Foto” in einem “Social Medium”. Vielen Tausend Frauen gefiel das und sie schenkten dem Beitrag einen … Weiterlesen →
    • Annelie Schmidtchen: Nachhaltig Liberal oder gar nicht
      Annelie fand es “angebracht”, noch einmal auf meinen Vorwurf, wir – das Kleinteam “Kantinen-Konzeptentwicklung der Global Collecting & Entrusting Bank (GCEB)” betrieben scheinpolitische Gespräche (“… warum sagst Du nicht gleich “pseudopolitsches Geschwätz?”),  ohne an den Rahmenbedingungen der Wandlungen in Gesellschaft … Weiterlesen →
    • Graupen-Pesto-Risotto – schlotzig, lecker, sämig – und gar nicht schwer
      Das Wort “schlotzig”,  häufig auch “schlonzig” hat im “Wortreich”-Blog einen eigenen Artikel, in dem es schließlich heißt: Verbreitung: Deutschlandweit, sowie in Österreich und der Schweiz — bei allen, die Kochsendungen schauen. Wenn, was dort geschrieben steht, wahr ist, war Tim Mälzer … Weiterlesen →
  • RSS Horst Schulte

    • Gutenberg – Editor lässt sich endlich kommod bedienen
      Jetzt sollte die Zeit angebrochen sein, sich intensiv mit dem inzwischen gereiften Editor auseinanderzusetzen. Ich finde, es lohnt sich Der Beitrag Gutenberg – Editor lässt sich endlich kommod bedienen erschien zuerst auf Horst Schulte.
    • Wie könnte man den Leuten das Autofahren verleiden?
      In Köln sollen die Parkgebühren für Anwohner drastisch angehoben werden. Und das auch deshalb, damit die Menschen die Lust am Auto verlieren. Die Politiker machen sich nicht einmal die Mühe, ihre Absichten irgendwie zu verschleiern. Dafür gibts vielleicht sogar Zustimmung. Zumindest von denen, die nicht betroffen sind. Die Niederländer wollen als erstes Land in der […]
    • Twenty Twenty – Anpassungen der Post-Meta-Zeile
      Autor - Avatar und Lesedauer einfügen Der Beitrag Twenty Twenty – Anpassungen der Post-Meta-Zeile erschien zuerst auf Horst Schulte.
  • RSS kreuzberg süd-ost

    • voranschreiten
      (Ein alter Text von mir. Wenn ich wieder in der Verfassung bin, so zu schreiben, geht´s hier bestimmt wieder mit Verve weiter) Es ist so, zumindest im Augenblick, und der gilt eben jetzt, ist die Wahrheit, so, wie alles, wovon ich, und sei es auch nur für einen kurzen Moment, überzeugt bin, aus tiefstem Herzen […]
    • ungefroren
      Eine gewaltige Explosion soll im Zentrum unserer Galaxie stattgefunden haben. Steht im Netz. Nix jehört, scherze ich zu mir selbst, doch später auf dem Weg zum Tiergarten, beunruhigt  mich die Meldung dann doch und ich sorge mich, dass dieser Knall für mein und unser aller Leben von irgendeiner Relevanz sein könnte. Von irgendeiner Relevanz ganz […]
    • 1000 Fragen an mich selbst (491-590)
      Wenn mir sonst schon nix einfällt, womit ich die werte Leserinnenschaft unterhalten könnte, befrag ich mich einfach wieder mal selbst. Ich hab leider keine Ahnung mehr, was ich auf die letzten knapp 500 Fragen geantwortet haben könnte, und wahrscheinlich würde ich heute über manches schon ganz anders denken. Nicht nur das Jahr ist im Wandel, […]
  • RSS Fliegende Bretter

    • Ronny des Monats - November 2019
      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen: Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi." (Gerhard Bronner)So schockierend die Gewaltandrohungen gegen Politiker sind, zuletzt gegen Claudia Roth, […]
    • 11-9
      Der 9. November 1989 war ein Donnerstag und ich hatte Spätschicht, weil ich da Zivildienst im Krankenhaus machte. In den beiden Viererzimmern der Station herrschte meist gute Stimmung, denn dort waren in der Regel Patienten mit leichteren Gebresten untergebracht. Als ich den Raum betrat, um die Tabletts vom Abendessen wieder einzusammeln und dabei meine abendliche […]
    • Provinz.
      Woran merkt man eigentlich, dass man in der Provinz lebt? Ich behelfe mir immer so: Provinzstädte sind zuverlässig daran zu erkennen, dass sie um Himmels Willen keine sein wollen. Daher betreiben sie mitunter einigen Aufwand, um krampfhaft als megahippe, coole Metropolen zu erscheinen, in denen Tag und Nacht der Bär aber so was von steppt. […]
  • RSS Peters Blog

    • Königsberger Klopse mit Rote-Bete-Salat
      Ein einfaches und dennoch leckeres Gericht: Königsberger Klopse − ausschließlich mit Rinderhack. Zutaten für Königsberger Klopse: Rinderhackfleisch, altbackenes Brötchen, Ei, Knoblauch, Schalotte oder rote Zwiebel, Schnittlauch, Salz, (gemörserter) Pfeffer, (scharfer) Senf, kleine Kapern; Gemüse- oder Rinderfond (Neudeutsch: Brühe), Lorbeerblatt, etwas Butter, Schlagsahne; festkochende Kartoffeln Zubereitung: Brötchen in Wasser einweichen lassen. Rinderhackfleisch in eine große Schüssel […]
    • Interkulturelle Gemeinschaftsaktion in Lehrte
      Am 25.10.2019 trafen sich Lehrter Ehrenamtliche, einige Politiker aus unserem Rathaus und mehrere Vertreter verschiedener Einrichtungen (Diakonie, Caritas etc.) beim Deutschen Roten Kreuz Lehrte. Motto: „Interkulturelle Gemeinschaftsaktion in Lehrte“. Ziel: Interkultureller Austausch und das Zusammenleben unterschiedlicher Menschen in Lehrte zu fördern. Diese Auftaktveranstaltung sollte vorerst dazu dienen, Ideen zu finden, und wie verschiedene interkulturelle Angebote […]
    • Einladung Stadtmarketing Lehrte zum Oktoberfest
      Ende September lag überraschenderweise eine Einladung vom Stadtmarketing Lehrte zum Oktoberfest in meinem Briefkasten. Meine Einladung hatte Willy Goronczy (Arbeitskreis bei Stadtmarketing) aufgrund meiner bisherigen Teilnahmen angeregt, u.a. an der Veranstaltung GartenSummen in Lehrte, und unserem Streuobstwiesenfest. Die bisherigen Videos von mir „sind gut angenommen“, und es wurde gewünscht, dass ich weitere (wie bisher) erstellen […]