21. Mai 2015

Blog-Design: Überlegungen anlässlich eines sehr persönliches Updates

Nun werkel ich also tatsächlich an einem neuen Design fürs Digital Diary. Obwohl dieses Blog hier – in Besucherzahlen gemessen – nicht etwa mein erfolgreichstes Blog ist (sondern dieses hier und das), merke ich doch, dass dessen Aussehen für mich besonders wichtig ist. Warum? Etwas Bleibendes inmitten beschleunigter Veränderungen Das Digital Diary erlebt grade sein […]

18. Mai 2015

Am Blog wird grade gearbeitet…

…es kann also zu Störungen kommen! Ach, was sag’ ich: es kann bis zu einer Woche komisches Chaos herrschen! Ich habe mich von meinen Mega-Ansprüchen an ein neues Blogdesign verabschiedet – sowohl von “alles wie gehabt, nur auf dem neuesten Stand” als auch von der Idee, so eine “eierlegende Wollmilchsau” als neues Diary-Theme zu entwickeln, […]

16. Mai 2015

Faule Griechen? Dann schaltet doch mal die Klima-Anlagen ab!

Kürzlich hatte ich Besuch von einer Freundin, die früher gerne in Griechenland Urlaub machte. Heute meidet sie das Land: “Ich fürchte, es ist nicht mehr ‘mein Griechenland”, sagt sie. Und meint damit ein eher gemütliches Land mit fröhlichen Menschen, die gerne gut essen, tanzen und Gott einen guten Mann sein lassen. Wo ein Handschlag genügt […]

1. Mai 2015

Zum 1.Mai: Schluss mit “Hard Working”!

Dass der Utopieverlust nicht nur in der Netzkommunikation zu einer “giftigen Endzeitstimmung” führt, war Thema des letzten Artikels. An eine dieser verlorenen Utopien kann ich mich gut erinnern, nämlich an die Hoffnung, Maschinen würden die Menschen von der Not-wendigen Arbeit befreien. Man hätte endlich genug Zeit für Hobbys und kreatives Tun, mehr Zeit für Freunde […]

29. April 2015

Giftige Endzeitstimmung – zur Debattenkultur im Netz

Im Artikel “Fuck off, wenn Du nicht meiner Meinung bist” beklagt Don Dahlmann, dass “all das Geifern, Toben, Ausschließen, Ausgrenzen und Galle spucken zu einer Art Normalität im Netz geworden ist, eine Krankheit, die langsam aber sicher ins analoge Leben übergreift.” Die folgende Diskussion darüber beschränkt sich weitgehend auf Phänomene der Internet-Kommunikation, doch greift das […]

23. April 2015

Feuer-Luft-Typen: Ihr Weg in den Burnout

Sie arbeitet viel, viel zu viel, und das schon lange. Doch die Arbeit macht ihr Freude: In ihrer Position hat sie großen Gestaltungsspielraum, kann eigene Ideen umsetzen, weitgehend selbständig arbeiten. Aber es ist ZUVIEL, der tägliche Stress hinterlässt Spuren, sie spürt es körperlich, auf vielerlei Weise. Und sie weiß: das geht nicht ewig so! Eigentlich […]