Blogbibliothek – Teil 3 von 4: Geistreiche Blogs und Magazine

Philosophie, Psychologie, Religion und Spirituelles…
Diese Blogsammlung ist nur ein Ausschnitt aus meiner Lektüre. Tatsächlich besuche ich weit mehr interessante Blogs, das Angebot kann also ab und an wechseln. Mit der Auswahl ist keine Stellungnahme zu in den Blogs vertretenen Meinungen verbunden!

Die Blogs versammle ich auf vier Seiten, die jeweils einen klaren Schwerpunkt haben:

  • RSS Geist & Gegenwart

    • Wenn immer gleich alles übergriffig ist
      Denken braucht spontane Zumutungen Ich halte es durchaus für eine zivilisatorische Leistung, freundlich, diplomatisch und rücksichtsvoll zu kommunizieren. Gleichzeitig halte ich es für unabdingbar, dass man offen sprechen kann und auch mal kontroverse Thesen zur Debatte stellen kann, ohne sich gleich innerlich zu zensieren oder gar von anderen per Totschlagargument zensiert zu werden. Weder ist... […]
    • Gegen die Leichtigkeit des Seins
      Das einfache Leben – ein navier TraumMinimalismus, Askese, Authentizität: das seien die Zutaten zu einem einfachen Leben, steht im Philosophie Magazin (Nr. 3 / 2018). Man könnte auch sagen: Lebensflucht, Sinnesfeindlichkeit und Egozentrik. Wie man es auch nennt, der zeitgeistige Trend zur Einfachheit beginnt mit einem Überforderungsgefühl, dem bei priviligierten Zeitgenossen Umstände wie diese... Toll, […]
    • Was ist Spiritualität wirklich?
      Erfahrungsbasierte Formen von Erkenntnis und Ethik"Ich behaupte, dass die einzige Spiritualität die Unbestechlichkeit des Selbst ist." Jiddu Krishnamurti Wenn jemand zu uns sagt, er oder sie lebe spirituell, dann stellt sich die Frage, was meint diese Person damit? Nicht selten geht es um eine alternative "Weltanschauung" von Menschen, die eine als kalt erlebte wissenschaftliche Welt […]
  • RSS Philosophie InDebate

    • InDebate: Die Kunst des Loslassens als Weg zu einem authentischen Selbst
      Alexandra Lason “Imagine no possessions, I wonder if you can no need for greed or hunger, a brotherhood of man” (John Lennon) Viele Menschen verbringen ihre Freizeit heute in den überall neu entstehenden Einkaufszentren. Dabei geht es häufig nicht darum, … Weiterlesen →
    • Schwerpunktbeitrag: Nachbarschaft
      Walter Siebel Menschen sind soziale Wesen. Ohne in soziale Beziehungen eingebettet zu sein, könnten sie weder materiell noch psychisch überleben. Soweit es sich um informelle Beziehungen handelt, beruhen sie auf Verwandtschaft, Freundschaft oder auf räumlicher Nähe. Letztere nennt man Nachbarschaft. … Weiterlesen →
    • InDebate: Realismus und Utopie in Zeiten des Rechtspopulismus
      Robert Ziegelmann Rechte halten sich für realistisch. Zu ihrem Selbstverständnis gehört, dass sie distanziert und rational auf die objektiven Fakten blicken, während die »Gutmenschen« um ihre eigenen Gefühle kreisen, in Utopien schwelgen und sich moralisierend erhöhen. Tatsächlich aber waren für … Weiterlesen →
  • RSS Hohe Luft (Magazin)

    • Normal sein – warum eigentlich? Ausgabe 3/2018
      Es ist paradox: Wir möchten normal sein und doch einzigartig. Als durchschnittlich wollen wir nicht gelten, aber auch nicht ständig anecken. Doch was ist heute […]
    • Philosophie: durch die Dunkelheit ins Licht?
      In seinem Text über die „dunkle Seite der Philosophie“ interpretiert Thomas Vašek eine Formulierung Martin Heideggers über die Forderung, das unverständliche zu wagen und keine […]
    • Verständlich unverständlich?
      Jörg Phil Friedrich zweifelt daran, dass es ein »richtiges« Verstehen von Texten gibt. Offenbar meint er damit, dass es gar nicht auf die Verständlichkeit eines […]
  • RSS What you read is what I’ve felt

    • Vermeintliche Ahnungslosigkeit & Demokratische Gesprächskultur
      Fühlen wir uns in einem Gespräch unangenehm, dann beschleicht uns schnell das Gefühl, dass unser Gesprächspartner „einfach keine Ahnung hat“. Und wir können recht sicher sein, dass es unseren Gegenübern in diesen Momenten mit uns recht ähnlich geht. Woher kommt das? – Ich glaube nicht, dass diese „Reflexe“ in Gesprächen allgemeinmenschlich oder „natürlich“ sind. Mir…
    • Der Lebensmut der Demokratie
      In seinem Aufsatz „Aischylos‘ Eumeniden und das Aufkommen des Politischen“ beschreibt der Althistoriker Christian Meier ein zentrales und besonders bemerkenswertes Element von Politik und Demokratie. Meier betont mit Rückgriff auf den antiken Geschichtsschreiber Thukydides die Fähigkeit der Stadt Athen, sich von alten, überkommenen Gewohnheiten zu lösen (S. 147 f.). Dabei nimmt er Bezug auf den…
    • Wolfgang Scheffler: Bürgergutachten als Momente gesellschaftlicher Versöhnung
      Vor kurzem hatte ich mal wieder Gelegenheit, mich mit Wolfang Scheffler zu treffen, der seit Jahren das Konzept der „Bürgergutachten mit Planungszellen“ nach Peter Dienel vertritt und auch praktisch durchführt. Zu Wolfgangs Arbeit findet man auch sehr gute Eindrücke in Ute Scheubs die aktuelle Demokratiesituation zusammenfassendem Standardwerk „Demokratie – Die Unvollendete“ (S. 82 f.). Wolfgang…
  • RSS Büronymus

    • Das Leben ist kein Ponyhof
      Und das Leben ist auch kein Wunschkonzert. Nee, das Leben ist nämlich dazu da, hart zu arbeiten, das Bruttosozialprodukt zu …Weiterlesen →
    • Schön & Schein
      Schluss mit aufwändigen Strategie-Workshops, ewigem Rumgemeete und lästiger Mitarbeiterbeteiligung! Die beiden Gründer des Berliner Agentur-Startups Schön & Schein haben verstanden, …Weiterlesen →
    • Prokrastinieren wie ein Profi
      Manche Leute haben die Gabe, jede ihrer eher nicht so tollen Eigenschaften gut zu verkaufen. Das Muttersöhnchen brüstet sich mit …Weiterlesen →
  • RSS Slippery Slopes

    • Déformation professionnelle | Philosophie ist keine Zauberei
      In der immer weitere Kreise ziehenden Debatte um Wolfram Eilenbergers Zeit-Artikel, die für die Verkäufe seines jüngst erschienenen Buchs sicherlich nicht hinderlich gewesen sein dürften, stehen sich in der Frage des gegenwärtigen Zustands der akademischen Philosophie zwei Parteien gegenüber. Die einen stimmen Eilenbergers Diagnose grundsätzlich zu: die zunehmende Abkapslung der akademischen Philosophie von den gesellschaftlich […]
    • Déformation professionnelle | Und tschüss!
      In Die Zeit vom 1. März 2018 attestierte Wolfram Eilenberger der gegenwärtigen akademischen Philosophie lebensferne Selbstbespiegelung, geistige Stagnation und gesellschaftliche Irrelevanz. Wie nicht anders zu erwarten, rief diese Diagnose den öffentlichen Widerspruch akademischer Philosophen hervor. Dass der Vorwurf lebensferner Selbstbespiegelung nicht völlig aus der Luft gegriffen ist, wird jedoch jeder geistig halbwegs gesunde Mensch zugestehen […]
    • Déformation professionnelle | Über Züchtung
      Die deutschsprachige akademische Philosophie ist auf den Hund gekommen. Nicht auf ein domestiziertes Schoßhündchen, sondern auf ein Exemplar mit öffentlichkeitswirksamem Biss. Der in die Wade beißt, heißt Wolfram Eilenberger und brachte kürzlich ein Buch heraus, in welchem er einer »Zeit der Zauberer« in der Philosophie huldigt, die indes längst der Vergangenheit angehöre. Dieser nostalgische Rückblick […]
  • RSS Bengt V. Früchtenicht

    • Vitamin D und Sonne
      Wussten Sie schon? Wenn die Sonne auf unsere Haut trifft, erzeugen wir Vitamin D, und das macht glücklich! Wissenschaftliche Studien haben das gezeigt.¹ Menschen mit Winterdepressionen bekommen sogar Vitamin-D-Tabletten verschrieben. Endlich haben wir eine Erklärung dafür, warum wir uns glücklich fühlen, wenn wir in das wärmende Antlitz der Sonne blicken. Endlich haben wir einen Grund, […]
    • Philosophie des Erkennens (kurz notiert)
      Mit Erkenntnistheorie habe ich mich noch nicht viel befasst, aber mir scheint, dass sie sich entweder mit den allgemeinen Gesetzen für deduktive Erkenntnis oder den Prüfungskriterien für induktive Erkenntnis befasst. Was ist aber mit dem Vorgang des Erkennens selbst, also der Frage, wie ein Forscher ganz konkret und persönlich zu seiner Erkenntnis gelangte? In den […]
    • Gedanken zum Begriff der Kausalität in Physik und Bewusstseinsforschung
      Mit der Quantenphysik hielt der „Indeterminismus“ Einzug ins physikalisch-philosophische Alltagsvokabular. Indeterminismus bedeutet, auch bei vollständiger Kenntnis der Anfangsbedingungen nicht vorhersagen zu können, wie sich das betrachtete System verhalten wird. Man unterscheidet zwischen „epistemischem“ und „ontischem“ Indeterminismus. In diesem Text möchte ich darlegen, dass der ontische Determinismus gleichbedeutend mit einem akausalen Verhalten des Systems ist und […]
  • RSS Der ASSO-Blog (ZEN)

  • RSS Die Egoisten

    • Ideen für eine Zukunft Europas?
      Ingrid HaselbergerEnde Jänner erlebte ich einen Vortrag und eine Diskussionsveranstaltung in Wien, von denen ich längst hier im Blog berichten wollte – nun nehme ich die „Titelstory“ der dieswöchigen Ausgabe der Wochenschrift „Das Goetheanum“ zum Anlaß, das endlich zu tun. Denn vieles, was Kai Ehlers in seinem Artikel »Europa ohne Russland?« 1) sagt, erinnert mich […]
    • Heilpädagogische Reichsbürger und die Heilige Anthroposophische Wut
      Damals - vor einer Generation- wollte ich unbedingt schon während des Studiums ein längeres Praktikum in einer sonderpädagogischen anthroposophischen Schule machen, weil ich mir in den Kopf gesetzt hatte, dort läge meine berufliche Zukunft. Aber das erwies sich als schwierig. Der Rektor - der sich bei jedem Gespräch verbat, so genannt zu werden, denn „Wir sind […]
    • Bobby: Propaganda durch Manipulation - Deformation statt Information
      Das geht ja gar nicht…Ganser, Jebsen, Rothfuß Quelle *1)In jeder Hinsicht hat Daniele Ganser - Pardon: "Doktor" Daniele Ganser - die Erwartungen seines Publikums in sein Basler Vortrag "Was ist das eigentlich, dieser sogenannte Krieg gegen den Terror?" (*2) voll und ganz erfüllt.Nebenbei: Doktor Daniele Ganser legt großen Wert auf seinen Doktortitel. Auf jedem Flyer, […]
  • RSS Natur des Glaubens

    • Von Glück und Motivation des Wissenschaftsbloggens – Danke Euch!
      Das ist er nun also: Der 700te Blogpost auf dem religionswissenschaftlichen Scilog “Natur des Glaubens” seit dem ersten Blogpost vor recht genau zehn Jahren: “Evolution der Religiosität” vom 12.03.2008. Dazu gehören auch – Stand heute … Weiterlesen Der Beitrag Von Glück und Motivation des Wissenschaftsbloggens – Danke Euch! erschien zuerst auf Natur des Glaubens.
    • Der antisemitische Verschwörungsglauben von Kollegah
      Am Freitag – dem Tag nach dem jüdischen Holocaust-Gedenktag Yom HaSchoah – erhielten die deutschen “BattleRapper” Kollegah und Farid Bang trotz vereinzelter Widerstände einen Echo-Musikpreis. Auf der peinlichen Preisverleihung, auf der sich die Musikindustrie für … Weiterlesen Der Beitrag Der antisemitische Verschwörungsglauben von Kollegah erschien zuerst auf Natur des Glaubens.
  • RSS Connection-Blog

    • Filmempfehlung
      Historischer Machtkampf als beklemmende Farce The Death of Stalin Kinostart: 29.3.2018 Josef Stalin (1878-1953) errichtete ab 1922 eine totalitäre Diktatur in der Sowjetunion. 1927 hatte er alle innerparteilichen Konkurrenten ausgeschaltet. 1941, als Hitler die UdSSR überfiel, wurde er Oberbefehlshaber. Als Verbündeter der Westalliierten gegen Hitler erlangte er noch größere Bedeutung, ebenso im Kalten Krieg. Seinem […]
    • Wahrheit, Lüge, Wirklichkeit – Rundbrief Nr. 165 vom März
      Lügen verbreiten sich auf Twitter (und auch sonst) schneller als Wahrheiten, das ist für mich dieser Tage die Nachricht, dich mich am meisten bewegt. Nicht, weil das neu wäre, sondern weil es kürzlich durch die Auswertung von 4.5 Millionen Tweets (Kurznachrichten auf Twitter) so gut wissenschaftlich bestätigt wurde, dass man nicht mehr drumrum kommt, es […]
    • Filmempfehlung
      Lucky       Kinostart: 8. März 2018 Am Morgen zündet sich der hagere alte Mann als erstes eine Zigarette an. Aus dem Radio klingt ein mexikanisches Lied. Er macht ein paar Yoga-Übungen, wäscht und rasiert sich, trinkt ein Glas kalten Milchkaffee, zieht ein kariertes Hemd, Jeans, Cowboy-Stiefel an, setzt einen ausgefransten Hut auf und […]
    • Worte
      In dem Buch »How to become Ultraspiritual« von JP Sears, das ich gerade übersetze, erwähnt er an einer Stelle Helen Keller. Ich rief daraufhin in der deutschen Wikipedia ihren Namen auf und fand dort einen Bericht von ihrer Lehrerin Anne Sullivan über den Moment, wo das ihr anvertraute Kind, das seit dem Alter von 19 […]
    • Wo bleibt die »Grüne Internationale«? – Rundbrief Nr. 164
      Kürzlich sprach ich mit einem Wähler und Unterstützer der Grünen darüber, warum die Ökobewegung keine Internationale gegründet hat, so wie die Sozialisten im 19. Jahrhundert. Aus der internationalen Ausrichtung und Organisation der Sozialisten wurde dann sogar »Die Internationale«, das weltweit am weitestens verbreitete Kampflied einer politischen Bewegung. Die Sozialisten sind aber dann im August 1914 […]
  • RSS Der Orient

  • RSS Interreligiöses Dialog-Journal

  • RSS Angelika Wende

    • Was nicht sein kann darf nicht sein
      Foto: wwwMacht es Sinn, ein illusionsloses Leben zu leben, frei von Illusionen über sich selbst und andere und die Welt? Aber ist das überhaupt möglich? Was ist der Maßstab, um zu erkennen wann es eine Illusion ist, die du dir machst und wann nicht? Wann weißt du, ob etwas wahr ist?Das Leben ist ein Spiel […]
    • Vom "Ich will" zum "Ja, so ist es"
      Egal ob wir wütend sind, verzweifelt oder am immer Gleichen leiden: Der Schmerz der damit zusammenhängt kommt vom Ego, von dem Wunsch, dass alles so läuft wie wir es gerne hätten, von der verkrampften "Ich-will- Haltung". Wir wollen es so haben wie wir es wollen. Genauso wie wir uns das vorstellen. Wir wollen das Ungute, […]
    • Du schaffst das!
      Wenn du meinst du schaffst das nicht und keiner dir sagt: "Du schaffst das!" Dann sag dir selbst: DU schaffst das! Und dann schaffst du das. 
  • RSS Alltagsforschung