Blogbibliothek – Teil 3 von 4: Geistreiche Blogs und Magazine

Philosophie, Psychologie, Religion und Spirituelles…
Diese Blogsammlung ist nur ein Ausschnitt aus meiner Lektüre. Tatsächlich besuche ich weit mehr interessante Blogs, das Angebot kann also ab und an wechseln. Mit der Auswahl ist keine Stellungnahme zu in den Blogs vertretenen Meinungen verbunden!

Die Blogs versammle ich auf vier Seiten, die jeweils einen klaren Schwerpunkt haben:

  • RSS Geist & Gegenwart

    • Die Enge der Zeit ist die Wurzel des Bösen
      Hans Blumenberg und die Moral der SterblichenDer 1920 geborene und 1996 gestorbene, stets im Verborgenen denkende Philosoph Hans Blumenberg ist bekannt für seine intellektuellen Untersuchungen darüber, was es heißt, ein Mensch zwischen Mythen, Metaphern und existenzieller Obdachlosigkeit zu sein. Allein die Titel seiner vielen Werke lassen uns die zahllosen Möglichkeiten ahnen, das Leben zu... Toll, […]
    • Die Zeit soll fließen, nicht drängen
      Ein Text von Thomas MartiEine Ethik des Gleichmutes ist die Grundlage, um Synchronisationskrisen zu entschärfen oder zu verhindern und die Spannung zwischen Lebenszeit, Echtzeit und einem sich zersetzendem kollektiven Zeitrhythmus zu lösen. Sind wir nicht alle wie Migranten auf der Flucht?Was könnte der Mensch jenseits der Geburt, des Konsums, der Effizienz und des Selbstverkäufertums sein? […]
    • Die verschiedenen Arten, böse zu sein
      Wie können wir unser Moralempfinden heute noch begründen?Der britische Philosoph Julian Baggini, Autor von Ich denke, also will ich und Das Schwein, das unbedingt gegessen werden möchte schreibt in seinem Beitrag zur Sonderausgabe des Philosophie Magazins "Das Böse": "Die Annahme, dass Übeltäter in der Regel böse Absichten hätten, macht uns blind für die unzähligen Arten, […]
  • RSS Philosophie InDebate

    • InDebate: Warum wir alle in Milgrams Versuchslabor zurückgeblieben sind
      Christoph Paret Vor 55 Jahren wurden die ersten Ergebnisse des Milgram-Experimentes publiziert.[1] Auf dieses Experiment trifft zu, was Hans Blumenberg von den Ernstfällen gesagt hat, welche die  vorausgegangenen Generationen durchstehen mussten: In Gedanken daran sind wir zugleich von Abscheu und … Weiterlesen →
    • InDebate: Gleichberechtigung. Die ZEIT ist reif für Veränderung: die Zweite
      Agnes Wankmüller Im InDebate-Artikel vom 27.07.2018 wurde die Art und Weise kritisiert, wie die ZEIT mit den Artikeln „Der bedrohte Mann“ von Jens Jessen (05.04.18) und der Replik „Mann irrt“ von Bernd Ulrich die Abbildung eines ausgewogenen Meinungsspektrums suggeriert. Dazu … Weiterlesen →
  • RSS Hohe Luft (Magazin)

  • RSS Slippery Slopes

    • Reaktion | Reiz der Revolution
      Im Herzen des einst so revolutionären Paris tobt dieser Tage ein entfesselter Mob, dessen Steuersenkungssehnsüchte auf den ersten Blick eher reaktionär als revolutionär anmuten. An die Stelle der stolzen Trikolore sind neongelbe Warnwesten getreten, deren ureigenste Funktion es ist, an Bau- oder Unfallstellen visuell Alarm zu schlagen. Und ganz offenkundig ist es hier die Bau- […]
    • Reaktion | Konservative Revolution
      UKIP, Jobbik, PiS, Lega Nord, Rassemblement National, Fremskrittspartiet, Sverigedemokraterna, Dansk Folkeparti, FPÖ, AfD! Donald Trump, Jair Bolsonaro, Matteo Salvini, Viktor Orbán, Sebastian Kurz, Heinz-Christian Strache, Geert Wilders, Marine Le Pen, Alexander Gauland, Bernd Höcke, Götz Kubitschek, Martin Sellner! Vergegenwärtigt man sich, was einem momentan an politischen Parteien und Figuren so alles zugemutet wird, könnte man […]
    • Reaktion | Ganz oder gar nicht!?
      Vor hundert Jahren wurde erstmals die Demokratie in Deutschland heimisch – und ist es trotz aller zwischenzeitlichen Niederlagen und Demütigungen geblieben. Es gibt also allen Grund, an die revolutionären Ereignisse jener Novembertage zu erinnern, als mutige Matrosen in Kiel nicht mehr willens waren, sich am Ende eines von Anfang an sinnlosen Krieges ihr Leben von […]
  • RSS Bengt V. Früchtenicht

    • Kurioses aus der Abteilung Sprachkosmetik (kurz notiert)
      Das genderneutrale Suffix „-In“ (im Plural „-Innen“) mit sogenanntem Binnen-I dürfte mittlerweile ja hinlänglich bekannt sein. Während es mich immer schon gestört hat, dass diese zwang- wie krampfhaft durchgeführte und gleichzeitig oberflächliche Sprachkosmetik den natürlichen Text-, Lese- und Gedankenfluss unterbricht, konnte ich diese Einschränkung zumindest hinnehmen, meine ästhetischen Vorlieben nicht allzu schwer gewichtend, sie feministischen […]
    • Der Körper als Maschine, der Geist als Computer
      Im Naturkundemuseum Münster befindet sich derzeit eine Ausstellung zum menschlichen (und sicher auch tierischen) Gehirn. Um diese selbst soll es hier nicht gehen, nur um das zugehörige Werbebanner, auf welchem ein „aufgeklapptes“ und damit comichaft stilisierte Zahnräder entblößendes Gehirn dargestellt ist. Die Botschaft ist unmissverständlich: Das Gehirn ist eine Maschine. „Intelligenz, Bewusstsein, Gefühl“ – mit […]
    • Erzählung „Rückkehr und Verschwinden“
      Samuel stirbt. Doch seine Seele lebt weiter. Samuel Kravagna, passionierter Bergsteiger, wird von einer Lawine verschüttet. Während sein Leib durch Sauerstoffmangel in den Zustand der Ohnmacht ohne Wiederkehr tritt, löst sich seine Seele fortschreitend von ihm ab, durchbricht autark die Verkrustungen ihrer Traumata, wandelt durchs Fegefeuer und taucht schließlich hinab in die Tiefe ihrer eigenen […]
  • RSS Der ASSO-Blog (ZEN)

  • RSS Natur des Glaubens

  • RSS Connection-Blog

    • Wir Pioniere – Connection-Rundbrief Nr. 173 von Mitte November
      War ich die dreißig Jahre der Connectionzeit ‚meiner Zeit voraus‘? Bin ich es vielleicht noch immer? Beim Ausräumen des Connectionhauses und Verschenken übrig gebliebener alter Hefte kommt es mir so vor als seien die Themen, die ich dort als Redakteur damals brachte, heute nicht mehr Randgruppenthemen, sondern Mainstream. Das gilt für Spiritualität, Ökologie, Sexualität und […]
    • Weniger ist genug – Connection-Rundbrief Nr. 172 von Anfang November
      Ich schreibe sehr gerne. So sehr, dass ich am liebsten jede Woche einen Rundbrief rausbringen würde. Wenn mich die Wellen des Lebens jedoch kurzerhand und ungefagt mitnehmen (ein Übergriff!), vergeht trotzdem manchmal ein ganzer Monat, bis ich wieder einen davon fertig habe. So war es im Oktober.  Gemeinschaftlich wohnen Seit 1.11.2018 bin ich nicht mehr […]
    • Ende und Anfang – Connection-Rundbrief Nr. 171 vom September
      Mehr als 27 Jahre habe ich in diesem Haus gelebt, gestern habe ich es verkauft. Ich hatte hier 1991 zum zweiten Mal im Leben eine spirituelle Gemeinschaft gegründet, noch heterogener und entsprechend prekärer als 1980 im fränkischen Langenfeld. Habe hier meinen Verlag fortgeführt, den ich aus München mitgebracht hatte. Habe Kinder mit großgezogen, Menschen geliebt, […]
    • Geschichten
      Als ich 16 Jahre alt war, begann meine eigentlich Reise in die Individualität. In meinem Elternhaus – meinem alten Ich – hielt ich es nicht mehr aus. Ich wollte weg, so weit wie möglich. Trampen war eine gute Möglichkeit fast ohne Geld zu reisen und von Zuhause weg zu sein, jenseits der Reichweite meiner Eltern. Außerdem verhieß […]
    • Einander verzaubern – Connection-Rundbrief Nr. 170 vom August
      Begriffe wie »im Kopf sein« und »im Herz sein« werden in der Spiri-Szene großzügig bis inflationär angewandt. Die Wissenschaft hingegen kann damit nicht viel anfangen. Außer vielleicht zu zählen, wie oft diese Begriffe auftreten und wo. Sie kann ja nicht mal den Begriff der Liebe in annähernd befriedigender Weise definieren! Höchste Zeit, die Wissenschaft in […]
  • RSS Interreligiöses Dialog-Journal

  • RSS Angelika Wende

    • ENTSCHEIDUNG FÜR UNSER INNERES KIND
      Malerei: A. WendeDann wenn wir die Entscheidung getroffen haben, die Verantwortung für das ehemals leidende Kind in uns zu übernehmen, wollen wir dieses Kind, das wir waren, verstehen.Wir wollen sein Leiden anerkennen und es nicht länger verleugnen oder abspalten. Wir wollen dieses verletzte Kind, das voller Angst und ohne Halt ist, mitfühlend und liebevoll annehmen […]
    • Was solls
      Foto: A. Wende  Erinnerung ist trügerisch. Manchmal ist sie das und wir, im Glauben sie ist was sie ist. Momente zurückholen ins Jetzt und mit helleren Farben überziehen als sie waren in Wirklichkeit, damals als sie waren. Und sich daran festhalten wollen, an dem, was nicht zu halten war und vergangen. Tröstlich. Das Untröstliche tröstend. […]
    • Scheitern
      Anhand deines Scheiterns kannst du Rückschlüsse auf dich selbst ziehen, indem du dich fragst:Was habe ich gelernt und wie wende ich das Gelernte künftig an?Inwiefern habe ich durch das Scheitern etwas gewonnen?
  • RSS Alltagsforschung