Claudia am 18. November 2015 — 1 Kommentar

Schnell scheiden sich die Geister…

Immer wieder wundert mich, wie oft bei wichtigen Entscheidungen ein „Kopf-an-Kopf-Rennen“ entsteht. Jetzt z.B. wieder bei einer Twitter-Umfrage der ZEIT, hier der Status um 19,45 Uhr:

Umfrage

Auch bei Wahlen ist es sehr oft so, dass sich die jeweiligen „Lager“ entsprechend polarisieren. Welches Gesetz ist hier am wirken? Sollte es nicht normaler sein, alle erdenklichen anderen Stimmverhältnisse zu bekommen?

Diskussion

Kommentare abonnieren (RSS)
Ein Kommentar zu „Schnell scheiden sich die Geister…“.

  1. das würde, so einfach ist das, eine art multiple choice frage voraussetzen. der fehler im system liegt hier also im grunde bei dem fragenden, der genau diese polarisierung wünscht. wobei: mir sagen diese art umfragen nichts. nur, daß da jemand ist, der so eine doofe frage stellen will, warum auch immer.

Was sagst Du dazu?

*) Pflichtfelder. E-Mail wird nicht veröffentlicht