Claudia am 21. März 2012 — 2 Kommentare

Lesetipp: Israel ❤ Iran

Seit Monaten verstärkt sich die Kriegsgefahr rund um den Iran, getrieben von vielerlei Interessen, begleitet von kriegstreibericher Propaganda von allen Seiten. Am liebsten mag man gar nicht hinsehen, ein Gefühl, dem unsere Mainstream-Medien trotz brisanter Lage meist willfährig entgegen kommen: da ist eher Gauck, die NRW-Wahl oder Trainerwechsel im Fußball ein Mega-Thema. Und auch ich schreibe lieber über völlig nebensächliche Streitigkeiten der GRÜNEN, anstatt dieses allzu heiße Thema anzufassen. Von dem ich ja auch nicht mehr weiß, als in unserer Presse so am Rande rüber kommt.

Heute hab‘ ich allerdings einen wunderschönen Beitrag in Sherrys „Herz im Kopf-Blog“ gefunden: Sie berichtet von der Aktion „Israel ❤ Iran“, die sich gerade in der virtuellen Welt verbreitet. Da schreibt ein Israeli namens Ronny an die Iraner:

»To all the fathers, mothers, children, brothers and sisters

For there to be a war between us, first we must be afraid of each other, we must hate. I’m not afraid of you, I don’t hate you. I don t even know you. No Iranian ever did me no harm. I never even met an Iranian…Just one in Paris in a museum. Nice dude. I see sometime here, on the TV, an Iranian. He is talking about war. I’m sure he does not represent all the people of Iran. If you see someone on your TV talking about bombing you …be sure he does not represent all of us.

I’m not an official representative of my country. I m a father and a teacher. I know the streets of my town, I talk with my neighbors, my family, my students, my friends and in the name of all these people …we love you. We mean you no harm. On the contrary, we want to meet, have some coffee and talk about sports. To all those who feel the same, share this message and help it reach the Iranian people.

Ronny, Tel Aviv«

Auf Sherrys Blog findet Ihr mehr dazu, insbesondere das Kommentargespräch gibt Einsichten in die inner-iranische Lage, die man nicht an jeder Ecke findet (etliches war mir total neu!).

Eine erweiterte Zusammenfassung der Kampagne (und der bisherigen Medienresonanz) lest Ihr auf „The Intelligence“. Mittlerweile gibt es auch eine Facebook-Gruppe „IRANIANS – we will never bomb your country. We love you“ und eine entsprechende „ISRAELIS – we never hate you. We love you“.

Und hier noch ein Blogposting, das Ronnys Erfahrungen nach Start der Aktion beschreibt: wie es war, als der erste Iraner auf Facebook reagierte – berührend!

Die Vision heißt: Wenn die Bevölkerungen untereinander freundschaftlich vernetzt sind, sich über ihr reales Leben, ihre Freuden, Leiden und Hobbys austauschen – sind dann Kriege noch möglich?

Diskussion

Kommentare abonnieren (RSS)
2 Kommentare zu „Lesetipp: Israel ❤ Iran“.

  1. Ich danke dir sehr, dass du das verteilst, liebe Claudia. Ich habe schon wieder sarkastische Bemerkungen darüber gelesen, das würde nichts bringen und sei nichts wert. Als ob Völkerverständigung nichts wert sei. Es machen soviele mit, Claudia. Die unterhalten sich miteinander, sehen Parallelen. Das ist einfach nur wunderbar. Ob es einen Krieg verhindern kann? Weiß ich nicht, eher nicht, wenn er schon beschlossen ist. Aber eines ist sicher: Je mehr sich die Menschen mögen, desto schwieriger wird es, das Volk zu überhören, das NEIN zu Krieg sagt.

  2. […] und weitere Gedanken finden sich bei Sherry und bei Claudia Klinger. Dieser Beitrag wurde unter Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. […]

Was sagst Du dazu?

*) Pflichtfelder. E-Mail wird nicht veröffentlicht