Claudia am 24. Dezember 2007 — 5 Kommentare

Ruhe, Freude – und 1000 Dank den Unterstützern!

Endlich ist alles geschafft: Lebensmittel eingekauft, letzte wartende Mails beantwortet, Familientelefonate erledigt, Mülleimer und Papierkörbe geleert, Zeitungsstapel entsorgt – ab jetzt ist „freie Zeit“! Das große Aufräumen werde ich locker über die stillen Tage verteilen und ansonsten einfach tun, was mir Freude macht.

Zum Beispiel hat es mich gefreut, in den letzten Tagen das Digital Diary zu überarbeiten. Man sieht (fast) nichts davon, doch endlich stimmt auch der Code wieder und nutzlos gewordene Features sind endlich weg: vor allem das Forum, das ich lange schon nicht mehr „pflegen“, aber auch nicht auf die Schnelle abschalten wollte. Dafür sind die Kommentare jetzt nach Themen geordnet, was gleichzeitig auch einen Blick auf andere Artikel-Überschriften eröffnet, die Leser/innen vielleicht interessieren.

Brunnen für Kamboscha

Als vollen Erfolg sehe ich die Spendenaktion „Brunnen für Kambodscha“: Deutlich über 2000 Euro kamen binnen drei Wochen zusammen (es darf noch weiter gespendet werden!). Neben den Spendern, denen ich noch einmal herzlich danke, haben verschiedene Blogger und Webmedien das Projekt publizistisch unterstützt: Robert Basic, Kolumnen.de, Kamphausen Verlag, Oliver Gassner, Sandra Wöhe, Hor.de, Peter Bieling, Problogger World, Charming Quark, Claudia Kilian, Side Effects, Kreative Strukturen, Tage wie diese und noch einige mehr, die ich jetzt gerade nicht finde. Euch allen ebenfalls ein herzliches Dankeschön und ein wunderschönes Weihnachtsfest!! Ich denke daran, auch nächstes Jahr eine ähnliche Aktion zu veranstalten und hoffe weiter auf Eure wohlwollende Mitwirkung!

Diskussion

Kommentare abonnieren (RSS)
5 Kommentare zu „Ruhe, Freude – und 1000 Dank den Unterstützern!“.

  1. Frohes Fest bzw. restliche Feiertage auch Dir! Und Gratulation zum Erfolg der Brunnen-Aktion! So schön, dass die Aktion zu einem so guten Ergebnis geführt hat! Freue mich mit! :)

  2. Finde ich toll die Aktion…
    lass mich wissen wenn du nocheinmal soetwas planst ..
    ich würde mich dann gerne auch beteiligen soweit es mir möglich ist :-)

    ganz liebe grüße Andrea

  3. Da kann ich mich Andrea nur anschließen. =)

  4. 5 Jahre ist es nun her. Wieviel musstest du denn pro Brunnen bezahlen ?

  5. @Charles: ich hab das nicht selbst dort umgesetzt, sondern lediglich das Geld gesammelt und Besichtigungsbesuche gemacht. Umgesetzt haben es lokal tätige Aktivisten. Zuvorderst der mittlerweile verstorbene Wolfgang Kutzek, der das Brunnenprojekt (und einige mehr) ins Leben gerufen hat. Vor Ort unterstützt haben ihn die “Frauen für Frieden und Entwicklung” (CWPD) – und hierzulande det Solidaritätsdienst International e.V. (SODI) zur Abwicklung der Spenden und Uterstützung der Öffentlichkeitsarbeit.

Was sagst Du dazu?

*) Pflichtfelder. E-Mail wird nicht veröffentlicht